Alle Neuzugänge Mischling klein Mischling mittel Mischling groß Notfall Handicap Pate gesucht

« zurück
Carla

Anzeigen-ID: 731904
Geschlecht: Hündin
Alter: *ca. 2011/2012
Rasse: Mischling
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 60 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Schutzgebühr: 240€ + 150€ Transportkosten
Standort: noch in Athen
Beschreibung/Lebenslauf:
Carla - selbstbewusst, menschenbezogen, mit sehr viel Nachholbedarf, klug und mit einem äußerst ausdrucksstarken Gesicht: Das ist Carla.

*ca. 2011/2012 – kastr. – ca. 60cm - Athen/S

27.10.2018: Wir haben ein besonderes Video von Carla bekommen. Zum ersten Mal haben die Tierschützer beobachtet, dass Carla und Dario spielen....

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de



27.05.2018 - Neues von Carla, die einen großen Teil ihres Lebens an der Kette verbringen musste. Ein Zuhause, in dem sie die ganze Liebe ihrer Menschen nur für sich hätte, das wäre wunderschön für sie:

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Carlas deutschsprachige Tierschützerin schreibt: „In all der Zeit, die sie bei der Pflegestelle ist, konnten wir Karla und ihren Charakter besser einschaetzen. Karla ist ein Traumhund, aber sie darf nicht spueren, dass sie der Boss ist.

Zur Zeit versucht sie das ganze Rudel zu fuehren. Dabei beisst sie nie, aber sie moechte die Nummer Eins sein, besonders bei den Menschen. Nur sie soll gestreichelt werden, die volle Aufmerksamkeit bekommen etc.

Man kann ihr nicht boese sein, denn sie tut alles um zu gefallen und gestreichelt zu werden, und wenn man sie zurechtweist, hoert sie sofort auf und ordnet sich auch sofort unter, ohne den geringsten Widerstand. Deshalb beschreibe ich sie als Traumhund.

Doch fuer uns waere ein ihr Traumzuhause eher ein Zuhause am liebsten als Einzelprinzessin.

Zur Zeit lebt sie in einem Rudel mit acht weiteren Hunden und es klappt gut. Doch sie ist dominant gegenueber den anderen Hunden, wobei sie einem mit Respekt begegnet: Das ist Lyda, eine griechische Herdenschutzhuendin, die auch viel groesser als sie ist. Bei ihr hat sie es nie gewagt zu knurren etc.

Sie versucht eher einen grossen Bogen um sie zu machen. Dies zeigt uns, wie clever unsere Carla ist.

Seit einiger Zeit wird sie gebarft und bekommt langsam eine Traumfigur. Zur Zeit sind wir bei 38 kg.“


10.03.2018: Carla ist seit Kurzem bei einer Pflegefamilie untergebracht. Die Fotos zeigen, warum dies nötig war:

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Zuvor lebte Carla auf einem Grundstück gemeinsam mit anderen Hunden. Die Tierschützerin, die sie versorgte, stellte den Hunden das Futter hin, blieb aber beim Fressen nicht dabei...vermutlich fing Carla an zu fressen, hörte nicht mehr auf und ließ z.B. Bahar nicht an das Futter, sondern fraß es selber – eine traurige Konsequenz aus Karlas Vergangenheit.

Unsere griechische Tierschützerin erklärt es so: „Aus der Zeit wo sie angeleint war und nur Futter hingestellt bekam hat sich das wahrscheinlich in ihrem Gehirn gebrandmarkt mit dem Essen und nicht aufhören.“ Da das Futter außerdem Billigfutter und damit sehr fetthaltig war, nahm Carla immer mehr zu…
„Ansonsten ist Carla ein sehr liebes Mädchen: verschmust, verspielt, lieb, sehr gehorsam und menschenorientiert.“


Und sie liebt es, mit einem Ball zu spielen, am liebsten pausenlos. Ihre Pflegemama sagt: "So wie sie ausschaut, ist es ein Wunder, dass sie es schafft zu rennen und zu spielen." Carlas Seele geht es endlich gut, da sie Aufmerksamkeit und Fürsorge bekommt. Natürlich ist sie jetzt auf Diät.


30.11.2017: Sotiria schreibt: Tina und ich haben auch Carla und Aris besucht. Karla lebt in einem großen Rudel zusammen mit vielen Hündinnen und Rüden. Sie ist eine selbstbewusste ruhige Hündin, die sich nicht streitet aber von allen respektiert wird. Carla ist sehr menschenbezogen und offen gegenüber fremden Menschen und sehr gehorsam. Rundum ist sie eine völlig unkomplizierte Hündin - einfach ein Traumhund!!!!

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

*30.11.2017:

Carla ist eine Schmusemaus, wie die nächsten Bilder zeigen...

Die sympathische und folgsame Hündin wäre sicher auch für Menschen geeignet, die noch keinen Hund hatten.

25.08.2016: Als die Tierschützer Carla und ihren Kumpel Aris in das Gehege bringen, da strahlt die Hündin vor Glück. Nach vier Jahren ist sie nicht mehr an der Kette – dieser große Zwinger ist wie Freiheit für sie.

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Carlas Vergangenheit ist mehr als traurig. Vermutlich wurde sie auf der Straße geboren oder als winzig kleiner Welpe dort ausgesetzt. Zumindest fand sie ein Rudel und wurde von einer tierlieben Griechin mit Futter versorgt – so überlebte sie die ersten beiden Jahre ihres Lebens.
Eines Tages starb ihre Beschützerin. Sie war Mitglied einer reichen Reedersfamilie und Carla nur eine von vielen Straßenhunden gewesen, um die diese Frau sich gekümmert hatte. Die Angehörigen beschlossen, im Gedenken an die Verstorbene zwei dieser Straßenhunde zu adoptieren: Die Wahl fiel auf Carla und Aris, einen Rüden aus dem Straßenrudel, in dem Carla lebte.
Doch die folgenden vier Jahre sollten zur Tortur für Carla und Aris werden. Die Familie nahm die Hunde nicht zu sich nach Hause, sondern brachte sie auf der Terrasse ihres Ferienhauses unter. Damit die beiden nicht den schönen Garten „beschmutzen“, verbrachten sie Tag und Nacht an der Kette. 30 € gab die Familie nach Aussage ihrer Sekretärin für die Hunde pro Monat aus (Futter etc,) – und zwar für beide Hunde zusammen!
Vier lange Jahre harrte Carla aus…gemeinsam mit Aris. Vor Kurzem wendete sich ihr Leben ein wenig, denn das Ferienhaus wurde verkauft. Wohin mit den Hunden? Tierschützer, die sich bereits seit Längerem um Carla und ihren Freund gesorgt und wiederholt angeboten hatten, die beiden zu übernehmen, wurden von der Sekretärin der Familie kontaktiert und um Hilfe gebeten.

Video vom Tag derAbholung( auf unserer Homepage)

Und die Tierschützer zögerten nicht lange, sie holten Carla und Aris ab und brachten sie in einem großen Zwinger unter, gemeinsam mit Bahar, Angelos und einem kleinen weißen Welpen, der mit einem gebrochenen Beinchen auf der Straße gefunden worden war (er ist ebenfalls im folgenden Video zu sehen). Unsere griechische Tierschützerin schreibt über Carlas und Aris‘ Ankunft in ihrer neuen Unterkunft: „Die beiden waren so glücklich, selbst in dem Zwinger, weil sie endlich frei von der Kette sind!“

Carla genießt dieses kleine Stück Freiheit … sich frei bewegen können, nicht die Kette am Körper spüren müssen.

Mit den anderen Hunden im Zwinger versteht sie sich gut, so wie sie allgemein verträglich mit anderen Hunden ist (schließlich hat sie zwei Jahre lang auf der Straße überlebt). Was sie von Katzen hält ist nicht bekannt.
Sie ist nicht ängstlich, wie in dem Video zu sehen ist.
Kinder mag sie auch, und sie genießt es, unbekümmert spielen zu dürfen und Aufmerksamkeit zu bekommen.
Wie sehr würde diese Hündin bei einer eigenen Familie weiter aufblühen... Sie würde der glücklichste Hund auf der Welt sein.
Obwohl Carla und Aris gemeinsam viel durchgemacht haben, sind sie „nur“ gute Freunde und können daher auch getrennte Familien finden.

 

Kontaktdaten
Organisation/Verein: stray-einsame-vierbeiner e.v.
Kontaktperson: Silke Elstermann
Email: s.elstermann@stray-ev.de
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Carla interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Steckbrief: Steckbrief drucken
Telefon: Handy: 0175-4424848
Webseite: www.stray-einsame-vierbeiner.de
Besucher: 42 » eCard » eBook  

Eingestellt am: 26.11.2018

« zurück




generiert in 0.04 Sek.
powered and © by ZERGportal