Sonntag, 26.02.2017 06:46

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERG®portal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 zurück Tierheim/Verein Rassehund-mittel Hündin HP vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde

 

 

 Besucher: 416

 adopTIERE e.V.

TIER MERKEN !

Anzeigendatum

08.09.2016, 12:06

Anzeigen-ID: 599918
Name: DIANA

Rasse:Segugio Italiano
Geschlecht:Hündin
Alter: 2013
Farbe:schwarz - lohfarben
Schulterhöhe:ca. 40cm
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeerkrankheiten Test:Ja
Listen-/Anlagehund:Nein
katzenverträglich:Ja
Krankheiten:keine bekannt
Schutzgebühr:300 Euro + 80 Euro Transportkostenpauschale
Zuordnung: (Größe):Rassehund-mittel - Vermittlungsbereich: Deutschland + Österreich + Schweiz
    
Interesse?Hier finden Sie alle Kontaktdaten !

Charakter: Zwei Jahre junge, körperlich gesunde, aber mit geschundener Seele und von langer Unterdrückung gezeichnete Hundepersönlichkeit, rundum verträglich, aber (noch) mit wenig Selbst- und Menschenvertrauen, sucht behutsame menschliche Pflege ihrer hundlichen Zuversicht und ein wärmendes Plätzchen im Herzen und Zuhause liebevoller Menschen.  







Beschreibung:  Diana - die Seele aufwärmen

UPDATE, Februar 2016

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten 3 Wochen nach ihrer Ankunft hier im Dezember, hat sich Diana inzwischen gut eingelebt.
Die kleine Maus verzaubert schnell jeden Menschen. Neuen Menschen gegenüber begegnet sie zwar erst recht vorsichtig, fasst dann aber schnell Vertrauen und lässt sich nur zu gerne streicheln.
Anderen Hunden gegenüber zeigt sie sich stets freundlich. Egal ob groß oder klein, Rüde oder Hündin – sie möchte jeden Hund begrüßen und wenn möglich gleich auch spielen.
Unsere Katzen werden sowohl im Haus als auch im Garten akzeptiert und respektiert. Sie werden nett begrüßt aber ansonsten völlig in Ruhe gelassen.

Diana zeigt keinerlei Federwildschärfe. Weder auf dem Grundstück gegenüber dem Geflügel noch während der Spaziergänge in Wald und Flur.

Sie steigt nicht besonders gerne ins Auto, lässt sich aber problemlos hineinsetzen. Während der Autofahrt verhält sie sich absolut ruhig und freut sich, wenn man am Ziel angekommen ist.

Sie läuft gut an der kurzen Leine und hat sehr schnell die Arbeit an der Schleppleine verstanden. Allerdings vergisst sie ihren Radius, wenn sie auf eine frische Fährte stößt.
Zu gerne würde sie mit Spurlaut die Fährte arbeiten. Hier steckt ihr großes Talent. Eine feine Nase mit großer Leidenschaft.
Mantrailing, Fährten- oder Schweißarbeit wäre für die Kleine eine tolle Auslastung, die sie und ihren Menschen sicherlich sehr glücklich machen würde.

Wenn es Futter gibt, macht sie erst einmal ein großes Freudentheater, beruhigt sich aber alleine sehr schnell, legt sich hin und wartet geduldig, bis sie an der Reihe ist.

Benimmt sie sich mal nicht, reicht ein klares Kommando. Sie legt sich im Moment noch sehr schnell auf die Seite, als wenn sie um Vergebung bittet um nicht schlimmer bestraft zu werden. Aber sie weiß, dass sie etwas falsch gemacht hat und lässt es dann auch.

Allerdings kann sie aufgrund ihrer großen Verlustangst noch nicht lange alleine bleiben. Daran arbeiten wir nun fleißig.



VORGESCHICHTE
Diana war mit Sicherheit niemals eine (hundliche) Göttin der Jagd. Die zierliche Segugia übte ihre Profession im Stande der Sklaverei aus. Unter hundeunwürdigsten Existenzbedingungen werden diese in Italien beliebten Laufhunde ausschließlich als 'Mittel zum (Jagd-)Zweck' gehalten. Das heißt, sie werden in der Regel zu mehreren in kleinen, dunklen Verschlägen zusammengepfercht, welche sie nur zur Jagd verlassen dürfen. Sie werden schlecht bis mangelhaft versorgt und erfahren weder Zuwendung noch artgerechte Pflege.
Wie vorab umrissen, dürfte sich auch Dianas Leben abgespielt haben - bis sie einen Unfall erlitt, bei welchem sie eine Oberschenkelfraktur davontrug. Solchermaßen 'unbrauchbar' geworden hatte Diana immerhin das 'Glück', nicht irgendwo im Straßengraben zu verenden, sondern gefunden und in ein staatliches Canile verbracht zu werden. Dort wurde sie medizinisch versorgt und - nachdem ihre Verletzung ausgeheilt war - kastriert.
Und Diana wurde nach ihrer Genesung nicht in eines der Hundelager 'abgeschoben', wo sie Zeit ihres Leben keinerlei Chancen auf Vermittlung gehabt hätte. Diana konnte in ein kleines, überschaubares Tierheim, welches von engagierten Tierschützern im Norden Italiens liebevoll und sachkundig geführt wird, umziehen.
Hier erfährt die zierliche Segugia nun liebevolle Obhut und angemessene Pflege. Und hier findet sie schrittchenweise aus den Traumata ihrer Vergangenheit heraus, zu sich selbst - und zu den Menschen.
Diana wird noch einiges an Zeit, vertrauensbildenden Maßnahmen und behutsamer, liebevoller Zuwendung brauchen, bis sie sich ganz einlassen kann - auf die Zukunft und Beziehung mit diesen neuen, freundlichen, ihr zugewandten Menschen. In Dianas Vergangenheit war alles dazu angetan, sie zu 'brechen', ihre Persönlichkeit 'auszulöschen', ihre Gefühle mittels ständiger Missachtung 'abzutöten'.
Vor den grausamen und unwirtlichen Umständen ihrer Existenz hat sich Diana nicht retten können. Aber sie hat sich ihr sanftes Wesen trotz all dem für die Zukunft bewahrt. Dianas Wesen blüht derzeit noch weitgehend im Verborgenen. Aber mit jedem Tag öffnet sie sich ein klein wenig mehr und zeigt - mit aller gebührenden Vorsicht - dass sie bereit ist, sich einzulassen, zu vertrauen - und zu genießen. Bis das Fräulein Hund Streicheleinheiten einzufordern vermag, wird es noch ein Zeitchen dauern. Aber geniessen kann sie sie jetzt schon.
Neben dem 'aus sich Herausgehen' übt Diana gerade das Spazierengehen an der Leine. Ihrem jagdhundlichen Kooperationswillen wie ihrer kräftig aufkeimenden Neugier ist es geschuldet, dass diese 'menschenbegleiteten Welterkundungen' zunehmend gut gelingen.
Diana ist bestens verträglich mit Artgenossen beiderlei Geschlechts und auch gegen Katzen hat sie nicht das Geringste einzuwenden.
Diana wurde negativ auf Leishmaniose und Ehrlichiose getestet. Sonstige Erkrankungen sind nicht bekannt.
Ihre Oberschenkelfraktur ist gut und komplett ausgeheilt.
Diana ist kastriert und zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in ihr neues Zuhause.
Dianas zukünftige Menschen müssen ihr, so behutsam und liebevoll wie beharrlich und konsistent ihre partnerschaftliche und wertschätzende Haltung vermitteln. Sie müssen sie ihrer unbedingten Solidarität und Vertrauenswürdigkeit versichern - immer und immer wieder. Sie müssen Diana 'vorleben', wie artübergreifendes Glück funktioniert und sie müssen Diana 'mitnehmen' auf ihrem Lebensweg dahin. Das 'A' und 'O' dabei dürfte es sein, der Süßen Zeit zu lassen, sich auf Dianas Tempo der hund-menschlichen Einlassung einzustellen. Diana kann nicht - und sei es noch so liebevoll - dazu gedrängt werden, zu vertrauen, selbst wenn alles Erstrebenswerte dann vermeintlich schneller zu erreichen wäre.
Last but not least sollten Dianas zukünftige Menschen und Lebenspartner ihrer Herkunft Achtung zollen. Das Hundefräulein ist ein waschechter Vollblutjagdhund und sie ist dieser Profession mit höchster Wahrscheinlichkeit auch nachgegangen. Wie und in welchem Maße Dianas jagdhundliche Bedürfnisse in geeigneter Weise zu befriedigen, beziehungsweise zu kompensieren sein werden, gilt es mit der Süßen gemeinsam herauszufinden. Allerdings erst, wenn sie sich irgendwann und in aller hundlichen Seelenruhe mit diesem Kapitel ihres 'Stammbuch's' zu befassen vermag.

 


Vermittlungsbereich: Deutschland + Österreich + Schweiz - Aufenthaltsort: Italien - (Vereins)-Sitz: 19258 Sternsruh

    Hilf mit und mach meine Anzeige bekannt ! 

  Steckbrief

 Haben Sie Interesse an diesem Tier? Hier sind alle Kontaktdaten!
Kontakt zum Tierheim

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1500): adopTiere e.V.
Ansprechpartner: Stephanie Loose
Anfrageformular:*
Telefon:0172-2444834
EMail-Adresse:stephanie.loose@adoptiere.eu
Homepage: www.adoptiere.eu
* Für Anfragen und Fragen nutzen Sie bitte das Formular "Kontakt zum Anbieter" oder rufen Sie schnell vorgenannte Rufnummer an!
Prüfsiegel ZERGportal

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E


FLUGPATEN

  GESUCHT

 adopTiere e.V.

Deutschland, bundesweit

Izmir

Unsere Fellnasen brauchen dringend Ihre Hilfe. Sie haben hier in Deutschland ein Zuhause gefunden und warten nur darauf, ausreisen zu duerfen. Alle Flughaefen in Deutschland kommen in Frage.

Ich möchte helfen und Flugpate werden !



 

Foto-Galerie (adopTIERE e.V. #1500) - Auch wir suchen ein Zuhause !

 


MINÙ


TATO


LANCILOT


THOMMY


Chris


LORD


Leo


SIMBA


NOCINO


THOR


OSCAR


NOEMI


GOLIA


MILTON


EMILIO


NUTELLA


 

77 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top   MERKLISTE    eCard   eBook   Steckbrief drucken     RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt (Bilder und Texte).
Verantwortlich und Ansprechpartner sind ausschließlich die unter Vermittlungskontakt (Kontakt zum Tierheim) angegebenen Tierschutzorganisationen.


Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.48 Sek.
© 2000-2016 by ZERGportal

Suchlinks:  Tiervermittlung - Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen