Mittwoch, 01.03.2017 18:46

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERG®portal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 zurück Tierheim/Verein Mischling-mittel Notfall/Welpe HP vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigendatum

30.12.2016, 02:28

Anzeigen-ID: 618705
Name: KENUKI

Rasse:Podencomix
Geschlecht:Notfall/Welpe
Alter: ca. 7/2016
Farbe:schwarz-braun-weiß
Schulterhöhe:ausgewachsen geschätzt auf ca. 50-55 cm.
Impfungen:Ja
Listen-/Anlagehund:Nein
Patenschaft:Tierpaten gesucht Hilfe?
Schutzgebühr:360,00 Euro inclusive Transportkosten
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel - Vermittlungsbereich: Europaweit
    
Interesse?Hier finden Sie alle Kontaktdaten !






Beschreibung:  KENUKI
Rüde
Rasse: Podenco-Mischling
Alter: geb. ca. 7/2016
Größe: ausgewachsen geschätzt auf ca. 50-55 cm
Im Tierheim seit: 20.10.2016

Süßer kleiner Hundemann sucht ein liebevolles Zuhause, wo er in Geborgenheit aufwachsen darf!

Vorgeschichte:
Der kleine bärtige KENUKI wurde zusammen mit seiner Mami LIJERA (siehe gesonderte Beschreibung) auf den Straßen eines Dorfes in der Provinz Granada gefunden. Eine Frau fütterte die Hundemutter dort.
Die hübsche rauhaarige Podenco-Hündin hatte schon einige Male Welpen zur Welt gebracht. Einige wurden wohl von Passanten mitgenommen, starben auf der Straße an Krankheiten oder wurden überfahren.
Als wir angerufen wurden, soll sie noch zwei Welpen bei sich gehabt haben. Doch als wir ankamen, waren alle verschwunden. Die Tierfänger waren gekommen und hatten sie in die städtische „Perrera“ (Tötungsstation) gebracht.
Also fuhren wir dorthin. Doch in der Perrera waren nur noch LIJERA und ihr kleiner Sohn, den wir Kenuki genannt haben. Was mit dem anderen Welpen passiert ist, wissen wir nicht. Wir hoffen sehr, dass er adoptiert wurde und ein schönes Zuhause gefunden hat.

Kurz nach seiner Ankunft in unserem Tierheim mussten wir Kenuki in der Tierklinik versorgen lassen. Er war dehydriert und auch unterernährt. Seine Mutter hatte nicht genug Milch für ihn und anfangs wollte er bei uns auch nichts fressen. Er hatte zunächst unfassbar viel Angst vor uns Menschen. Er war ein zitterndes Häufchen Elend.

Bis er zu uns ins Tierheim kam, hatte ihn bestimmt noch niemand liebevoll gestreichelt, geschweige denn überhaupt angefasst. Von seiner Mutter konnte er diese Angst nicht haben. Sie ist von Anfang an sehr verschmust und menschenbezogen. Ein Glück! Denn mit ihrer Unterstützung hat nun auch Kenuki gelernt, dass Menschen gar nicht so übel sind und seine anfängliche Panik abgelegt.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
Wenn er fremden Menschen begegnet ist er ganz am Anfang ein bisschen schüchtern und zurückhaltend. Doch das legt sich ganz schnell und dann kommt er freudig angerannt und begrüßt einen.

Wesen:
Kenuki ist ein kleiner, sehr junger Hundemann mit vielen Flausen im Kopf und einem großen Aktivitätsbedürfnis. Er spielt sehr gerne, flitzt herum und freut sich des Lebens; ganz so wie es bei Hunden in seinem Alter sein sollte.

Er hängt noch sehr an seiner Mami. Wenn sie in den Auslauf hinausgelassen wird und er im Zwinger zurückbleiben muss, dann weint er jämmerlich hinter ihr her. Zum Glück lernt er aber auch sehr viel und kopiert ihr Verhalten. Es ist zu drollig, wenn er beobachtet, wie seine Mami die Pfleger begrüßt und er sich das Geschehen zunächst aus der Entfernung anschaut, um schon kurz danach genauso freudig wie seine Hundemami die Pfleger begrüßt. Er lässt sich jetzt auch schon sehr gerne streicheln.

Als er in die Tierklinik eingeliefert werden musste, mussten wir LIJERA auch dort hinbringen. Ohne sie hätte er nichts gefressen und wäre vor Sehnsucht nach ihr gestorben.

Jetzt, wo er den Zwinger mit zwei weiteren Welpen teilt, fängt er langsam an, sich von seiner Mutter abzunabeln und selbstständiger zu werden. Doch noch immer sucht er ihre Nähe, wenn er schlafen geht. Die beiden sind so lieb miteinander!

Kenuki ist zwar wild im Spiel, aber er ist kein Draufgänger, sondern eher ein bisschen schüchtern und zurückhaltend.

Bislang konnten wir noch nicht mit ihm üben, an der Leine zu gehen. Er ist noch zu jung und noch nicht komplett geimpft. Da er aber noch nie an einer Leine geführt wurde, muss man ihm das bestimmt noch beibringen. So wie viele andere Dinge, die er nicht kennt und die er noch lernen muss. Angefangen bei der Stubenreinheit, der Leinenführigkeit, dem Mitfahren im Auto etc. Er ist also der sprichwörtliche Rohdiamant, der noch geschliffen werden muss. Ein Herz aus Gold bringt der kleine Hundemann jedenfalls schon mit.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Momentan lebt er zusammen mit seiner Hundemami LIJERA und zwei weiteren Welpen. Er ist noch nicht komplett durchgeimpft. Daher hatte er bislang noch keinen Kontakt zu den anderen Hunden. Wir sind aber sicher, dass er sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen verträglich ist.

Es wäre schön, wenn im neuen Zuhause bereits ein souveräner Hund leben würde, von dem er sich viel abschauen kann.

Wo soll Kenuki leben:
Für unseren wunderhübschen kleinen Kenuki-Bär suchen wir eine aktive Familie, gerne mit Kindern, die viel Zeit hat. Er braucht nicht nur viel Erziehung, sondern natürlich auch viel Bewegung und Action, um ausgelastet zu sein. Ein „Nebenbei-Hund“, der sich von alleine erzieht, ist er nicht.

Seine neuen Menschen sollten auf jeden Fall auch Geduld und Einfühlungsvermögen mitbringen und mit ihrer Wohnungseinrichtung nicht allzu zimperlich sein. So ein junger Hund kann schon mal eigene Ideen haben, wie viele Fransen ein Teppich im Haus haben sollte.

Es kommt also sicherlich viel Arbeit auf seine neue Familie zu! Dafür bekommen Sie aber auch einen ganz zauberhaften kleinen Fratz!

Da er ein eher schüchterner Typ ist, sehen wir ihn eher in verkehrsarmer Stadtrandlage oder in ländlicher Umgebung leben, wo er in Ruhe und Geborgenheit aufwachsen und alles lernen kann, was ein Hund heutzutage so wissen muss.

Es wäre toll, wenn im neuen Zuhause bereits ein souveräner Hund leben würde, von dem Kenuki sich noch viel abschauen kann.
Absolut super toll wäre es natürlich, wenn Sie seine Hundemami LIJERA auch gleich adoptieren würden. Dann hätten Sie ein richtiges Dream-Team daheim!

Aber das ist natürlich keine Vermittlungsvoraussetzung. Es wäre halt ein Traum. Und wer weiß, manche Träume gehen ja in Erfüllung. Die beiden sind auch einfach zu zauberhaft miteinander. :-)

Das wichtigste ist aber, dass Kenuki so schnell wie möglich ein liebevolles Zuhause findet und nicht so lange bei uns im überfüllten Tierheim bleiben muss.

Haben Sie Zeit und Nerven für so ein kleines Energiebündel? Möchten Sie unseren bärtigen kleinen Kenuki (und vielleicht auch seine Mami LIJERA?) bei sich aufnehmen und ihm ein liebevolles Zuhause schenken? Bitte melden Sie sich uns!

Ausreise:
Kenuki ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und wird –je nach Alter bei Ausreise- auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das ‘Projekt Albolote‘. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.  


Vermittlungsbereich: Europaweit - Aufenthaltsort: Albolote - (Vereins)-Sitz: 18220 Albolote/ Granada

 P A T E N S C H A F T
Asociacion Amigos de los Animales suchen dringend Tierpaten!
Falls Sie für 'KENUKI' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unserPatenschaftsformular aus.
Ihre ganz persönliche Hilfe für Tiere, die Not leiden!  Schon mit 5,- Euro - egal ob einmalig oder regelmäßig - können Sie Pate werden und zwischen sieben unterschiedlichen Patenschaften wählen.weiter
NEU: Jetzt können Sie auch mit einer Kastrations- und Transportpatenschaft den hilfsbedürftigen Tieren helfen!

    Hilf mit und mach meine Anzeige bekannt ! 

  Steckbrief

 Haben Sie Interesse an diesem Tier? Hier sind alle Kontaktdaten!
Kontakt zum Tierheim

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2502): Asociacion Amigos de los Animales
Anfrageformular:*
Telefon:0170/8855007 (Deutschland)
EMail-Adresse:tierheim-albolote@gmx.deDeutschland
* Für Anfragen und Fragen nutzen Sie bitte das Formular "Kontakt zum Anbieter" oder rufen Sie schnell vorgenannte Rufnummer an!
Prüfsiegel ZERGportal

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E



 

Foto-Galerie (Asociacion Amigos De Los Animales #2502) - Auch wir suchen ein Zuhause !

 


LISA


ARABIA -


JIMMY


NINO


NIEVO


CHISPITA


Dogui


GABOR


CLOONEY


CLOE


ZUMBA


TIMMY


MIA


ATHOR


JESSE -


SALUA


 

169 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top   MERKLISTE    eCard   eBook   Steckbrief drucken     RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt (Bilder und Texte).
Verantwortlich und Ansprechpartner sind ausschließlich die unter Vermittlungskontakt (Kontakt zum Tierheim) angegebenen Tierschutzorganisationen.


Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.15 Sek.
© 2000-2016 by ZERGportal

Suchlinks:  Tiervermittlung - Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen