Mittwoch, 23.08.2017 15:43

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERG®portal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 zurück Tierheim/Verein Mischling-mittel Notfall/Hündin HP vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigendatum

23.07.2017, 21:51

Anzeigen-ID: 653208
Name: Irma

Rasse:Mischling
Geschlecht:Notfall/Hündin
Alter: Geb. ca 2011
Farbe:schwarz
Schulterhöhe:Angaben folgen
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Alt / Älter:Ja
Patenschaft:Tierpaten gesucht Hilfe?
Schutzgebühr:290,-€+100€ Transportkosten
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel - Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit
    
Interesse?Hier finden Sie alle Kontaktdaten !






Beschreibung:  Irma – Wir können kaum noch helfen. Aber wie könnten wir sie im Stich lassen?

Geb. ca 2011 – Größe: 60 cm Gewicht: ca. 30 kg (Stand: 02/2017) - kastriert - Athen/Olga

Dringend finanzielle Unterstützung gesucht und verantwortungsvolle Pflegestelle


20.07.2016: Irma hat ihren Sommerhaarschnitt bekommen und kann jetzt wieder richtig mit den anderen Hunden spielen, ohne dass die angestaute Hitze in ihrem dichten Fell sie zu einer verfrühten Pause zwingt. Unsere Tierschützer vor Ort finden Irma sehr schick mit ihrer neuen Frisur und Irma fühlt sich pudelwohl.


"Irma hat eine neue Frisur! Wir finden, dass sie toll aussieht und ihr scheint es auch zu gefallen. Von der Last ihres dichten, dunklen Fells befreit, spielt und rennt sie auch wieder viel mehr und ihr wird nicht
so schnell heiß unter der griechischen Sonne."

Irma´s neuer Sommerlook:

Dank des speziellen Nierenfutters haben sich auch Irma´s Nierenwerte stabilisiert. Wir hoffen sehr, dass es auch weiterhin aufwärts für Irma geht und sie bald eine Familie findet.

Irma mit ihrem liebsten Spielkameraden Kouki(Video auf unserer Homepage)


20.03.2016: Das Leben auf der Straße hat Irma gezeichnet. Als Streunerin hatte sie es nie leicht, über zwei Jahre verschwand sie vollkommen, bis sie plötzlich wieder auftauchte. Was sie in den zwei Jahren erlebt hat, wissen die Tierschützer nicht. Aber sie konnten sehen, dass Irma Hilfe benötigt. Ihre Nierenwerte sind nicht in Ordnung und Irma benötigt medizinische Versorgung und spezielles Nierenfutter.




Irma hat keine guten Nierenwerte, ein Ultraschall ergab nun, dass eine ihrer Nieren kleiner ist als die andere. Ob das von Geburt an so war oder die Niere krankheitsbedingt kleiner ist, wissen wir nicht. Die kleinere Niere arbeitet leider nicht zuverlässig und so ist es wichtig, dass Irma gutes Futter bekommt und medizinisch versorgt wird.

Die Tierschützerin brachte Irma für Infusionen in die Klinik, dort sollte Irma für zwei bis drei Tage bleiben. Hier wollte Irma aber nicht ohne ihre vertraute Bezugsperson zurückbleiben, zu groß war ihre Angst. Sie wollte sich nicht behandeln und anfassen lassen. Um ihr die Behandlung mit der Infusion zu ermöglichen, musste die Tierschützerin während der Dauer der Infusion bei ihr bleiben, damit Irma sich sicher fühlt. Sie nahm sie nach der Infusion auch wieder mit um am nächsten Tag erneut mit ihr für die Infusion in die Klinik zu fahren. Für Irma ist es wichtig, dass sie zuverlässig versorgt werden kann. Für sie suchen wir nicht nur ein Zuhause, auch eine verantwortungsvolle Pflegestelle würde sehr helfen.


16.12.2015: Irma ist vielleicht das erste Mal in ihrem Leben in Sicherheit. Von der ständigen Angst auf der Straße geprägt, war sie anfangs sehr unsicher in ihrer neuen Umgebung. Draußen zu sein und all die anderen Hunde zu sehen, ließ sie verzweifelt bellen und weinen. Doch dann erkannte Irma, dass es hier nicht wie auf der Straße ist. Mit diesen Hunden gab es keinen Konkurrenzkampf um Futter oder Liegeplätze, sondern mit ihnen kann Irma spielen. Was das Schönste ist: sie kann nun nachts ihre Augen schließen und schlafen ohne Angst haben zu müssen.

In den ersten Tagen war Imra sehr unsicher und nervös. Die neue Umgebung, die vielen anderen Hunde, die Ungewissheit, was hier auf sie zukommen wird... All das machte ihr Angst.


Sie verkroch sich drinnen und verbellte die anderen Hunde vorsorglich. Auf der Straße bedeuteten andere Hunde für sie stets Konkurrenz um die besten Liegeplätze und das wenige Futter. Woher sollte Irma denn wissen, dass es hier anders ist? Wenn sie draußen im Zwinger war, bellte und weinte sie aus Verzweiflung, weil sie lieber wieder rein wollte, wo sie sich sicherer fühlte.


Aber Irma hat ganz schnell verstanden, dass es hier nicht wie auf der Straße ist. Die anderen Hunde stellen für sie keine Gefahr dar und sind Spielpartner. Hier muss auch nicht um Essen gekämpft werden und Irma weiß nun, dass sie nicht mit einem leeren, vor Hunger schmerzenden Bauch schlafen gehen muss.

Mit Kouki spielt Irma sehr gerne, mit ihm teilt sie sich auch einen Zwinger. Für die Nacht zieht sie sich gerne nach drinnen zurück und schläft ganz ruhig. Auch das ist etwas, was für Irma auf der Straße nie möglich war, Schlaf ohne Angst. Vielleicht hat Irma das erste Mal in ihrem Leben einen so tiefen und friedlichen Schlaf, dass sie sich traut von einer eigenen Familie zu träumen...


11.08.2015/ Irma wird vielleicht ihr Leben lang spezielles Futter benötigen. Sie ist kein süßer Welpe mehr, kein kleiner weißer Schoßhund. Sie ist eine verfilzte schwarze Streunerin, die auf der Straße krank geworden ist und die nun um Hilfe bittet…

Olga kennt Irma schon seit mehr drei Jahren. Damals war Irma fast noch ein Hundekind. Sie lebte mit vielen anderen Hunden vor einer Hotelanlage. Olga ließ sie kastrieren. Doch dann verschwand Irma…

Zwei Jahre lang fehlt von Irma jede Spur. Doch dann taucht sie wie aus dem Nichts wieder auf.

Ich wollte mit Mina zusammen eine weitere Hündin einfangen, um sie kastrieren zu lassen. Da steht plötzlich Irma vor uns. Wir haben sofort gesehen, dass sie krank ist. In der Tierklinik stellte sich heraus, dass ihre Nierenwerte schlecht sind. 15 Tage lang haben sie Irma in der Klinik medizinisch versorgt. Doch dann mussten wir sie abholen und wussten nicht wohin mit ihr. Sie auf die Straße zurückzubringen wäre ihre Todesurteil…
Olga bittet einen Nachbarn Irma vorrübergehend aufzunehmen. Irma braucht spezielles Nierenfutter, das in Griechenland derzeit kaum bezahlbar ist. Aber noch schlimmer ist die Situation, in der Irma untergebracht ist. Da der Nachbar selbst vier Hunde und noch einen weiteren Pflegehund hat, verbringt Irma den größten Teil des Tages an einer Kette.

rma hat sich erholt und sie isst mit gutem Appetit. Sie ist eine freundliche Hündin, aber was, wenn sie noch länger an der Kette bleiben muss.. Bitte helft ihr, eine Pflegestelle zu finden. Sie kann dort nicht bleiben.“

Irma in einer Pension unterzubringen, kann nur eine vorübergehende Lösung sein. Denn Irma braucht nicht nur spezielles Futter (72 Euro pro Monat), sondern vor allem eine Umgebung, in der sie weiter gesund werden kann. Daher suchen wir verantwortungsvolle Menschen, die bereit wären, Irma eine Pflegestelle zu bieten.

Irma ist auf der Straße krank geworden. Irgendwann hatte sie vielleicht mal ein Zuhause. Irgendwann einmal hatte Irma die Zuversicht, dass die Welt gut zu ihr ist. Irgendwann gab es für Irma vielleicht einmal Hoffnung. Nun sind wir ihre einzige Hoffnung...


 


Vermittlungsbereich: Bundesweit - Aufenthaltsort: noch in Griechenland - (Vereins)-Sitz: Mettmann 40822

 P A T E N S C H A F T
stray einsame vierbeiner e.v. suchen dringend Tierpaten!
Falls Sie für 'Irma' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unserPatenschaftsformular aus.
Ihre ganz persönliche Hilfe für Tiere, die Not leiden!  Schon mit 5,- Euro - egal ob einmalig oder regelmäßig - können Sie Pate werden und zwischen sieben unterschiedlichen Patenschaften wählen.weiter
NEU: Jetzt können Sie auch mit einer Kastrations- und Transportpatenschaft den hilfsbedürftigen Tieren helfen!

    Hilf mit und mach meine Anzeige bekannt ! 

  Steckbrief

 Haben Sie Interesse an diesem Tier? Hier sind alle Kontaktdaten!
Kontakt zum Tierheim

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1443): stray einsame vierbeiner e.v.
Ansprechpartner: Miriam Balders
Anfrageformular:*
Telefon:0176/24705960
EMail-Adresse:miriamtk@web.de
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
* Für Anfragen und Fragen nutzen Sie bitte das Formular "Kontakt zum Anbieter" oder rufen Sie schnell vorgenannte Rufnummer an!
Prüfsiegel ZERGportal

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E


FLUGPATEN

  GESUCHT

 Stray einsame Vierbeiner E.V.

alle

Athen/Thessaloniki/Mykonos

Wir suchen ständig Flugpaten für unsere Schützlinge von Athen, Mykonos oder Thessaloniki zu allen deutschen Flughäfen!

Ich möchte helfen und Flugpate werden !



 

Foto-Galerie (Stray - Einsame Vierbeiner e.V. #1443) - Auch wir suchen ein Zuhause !

 


Bijou


Thelma


Lucien


Boubou


Patrick-


Louize


Hektor


Sylvia u


Steven


Calm


Kenny


Magas


Sheeba


Olive


Balou


Tanker


 

452 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top   MERKLISTE    eCard   eBook   Steckbrief drucken     RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt (Bilder und Texte).
Verantwortlich und Ansprechpartner sind ausschließlich die unter Vermittlungskontakt (Kontakt zum Tierheim) angegebenen Tierschutzorganisationen.


Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.09 Sek.
© 2000-2017 by ZERGportal

Suchlinks:  Tiervermittlung - Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen