Dienstag, 24.10.2017 02:23

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigendatum:

26.08.2017, 19:42

Anzeigen-ID: 658792
Name: Sunyata

Rasse:Mischling
Geschlecht:Notfall/Welpe
Alter: * Juni 2016
Farbe:rotblond
Schulterhöhe:Angaben folgen
Kastriert/Sterilisiert:Nein
Schutzgebühr:290,-€+100€ Transportkosten
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Vermittlungsbereich:Deutschland, bundesweit
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!


Beschreibung:  Sunyata ... ein Bündel Elend wollte leben und hat es geschafft

* Juni 2016 - Nähe Athen - Marina


14.05.2017: Als Sunyata im November 2016 gefunden wurde, war er dem Tod näher als dem Leben. Dank der Fürsorge der griechischen Tierschützer durfte er ein neues, ein würdevolles Leben beginnen. Nun braucht er noch Menschen an seiner Seite, die immer für ihn da sein werden.

Möchten Sie Sunyatas Pate werden: Patenschaft@stryev.de

Dies war Sunyata im November 2016:

Und dies ist er heute:

Sunyata ist noch nicht einmal ein Jahr alt. Aber bereits jetzt ist er ein Hund, der in sich ruht, der Würde und Gelassenheit ausstrahlt.

Wenn er mit seiner Pflegemama spazieren geht, ist keine Leine nötig. Mit den anderen Hunden sowie mit den Katzen im Haus kommt er prima klar. Zum wilden Feger wird Sunyata aber, wenn er mit seinem Kumpel Lefteris spielt.


23.02.2017 Dass aus der kleinen "Schreckensgestalt", die näher am Tod, als am Leben war, einmal ein so wunderschönes Hundekind werden würde, hätte man kaum für möglich gehalten...

Möchten Sie Sunyatas Pate werden: Patenschaft@stryev.de

Sunyata hat so viel durchgemacht, konnte nicht spielen, nicht kuscheln, nicht Kind sein.... sein Anblick war kaum zu ertragen.

Doch jetzt entlohnt das Schicksal ihn mit einer "extra Portion Schönheit".

Ein kleiner Freund ist eingezogen, stand plötzlich an der Gartenpforte und war überglücklich, dass er aufgenommen wurde.

Auch er hat keine Familie mehr und seine Überlebenschancen wären sehr gering.

Gemeinsam spielen und darauf hoffen, bald ein liebevolles Zuhause für immer zu finden, so verbringen die beiden Hundekinder ihre Tage.


08.02.2017 Aus einem Welpen ohne Fell, mehr tot als lebendig, ist ein wunderschönes Hundekind geworden, das leben und die Welt erkunden möchte..... "Zuhause, ich komme..." würde Sunyata jetzt gerne bellen ...

Endlich darf Sunyata erfahren, wie schön das Leben sein kann und unzählige neue Eindrücke und tausend interessante Gerüche wahrnehmen. All das blieb dem Hundekind bsher verborgen. Sunyatas Welt bestand aus einem winzigen Raum in einer Tierarztpraxis. Hier kämften Ärzte, Pfleger und Tierschützer um sein Leben.

Marina, unsere Tierschützerin schreibt:

Heute war der große Tag für Sunyata, der endlich den TA-Zwinger verlassen durfte :)

Am Sonntag wurde er kastriert und er scheint alles gut überstanden zu haben. In Korinth habe ich mit ihm am Hafen einen langen Spaziergang gemacht, während dessen er entspannte und alles genoss: die Leute, ein kleines Welpenmädchen mit seiner Mama und einen Riesenfisch, der zum Verkauf da lag. Die Tauben haben es ihm angetan und beim Geschmack seines aller ersten Hühnerfleisches war er wie geschockt!

Wir haben ihn zu Herrn Nikos und seiner Frau Dina gebracht. Es war so herrlich mitanzusehen, wie er die dicke Bruna kennen lernte, die Katzen, vor denen einen hohen Respekt zeigte, und den anderen Haushunden.

Er hat dann sofort Garten und Wohnung inspiziert und es dauerte lang, bis er sich müde hinlegte. Er ist noch dünn, da wird Dina dafür sorgen, ihn richtig aufzupäppeln. Seine Vitamine hat er mit und in 2 Wochen wird er nicht wieder zu erkennen sein.

Er hat den Blick seiner Schwester Adali und ganz weiche Beigefarben. Er ist sehr verspielt und fasste sofort zu allen Vertrauen.
Seit dem 02. Oktober letzten Jahres war er im Zwinger beim TA, ich bin froh, dass er jetzt bei Dina und Nikos ist. Hoffentlich findet er schnell ein Zuhause.


16.11.2016 Dass Sunyata überleben würde, hatte anfangs niemand geglaubt. Wie es aussieht, ist er Adalis Bruder, die man neben ihren toten Geschwistern fand. Sunyata sah man zwei Wochen später am selben Ort, ein erschreckender Anblick, ein Lebewesen mehr tot als lebendig.

Möchten Sie Sunyatas Pate werden: Patenschaft@stray-ev.de

Unsere Tierschützerin schreibt:

Er wurde in die TA-Praxis nach Loutraki gebracht, etwa zwei Wochen später als Adali. Sein Zustand war noch schlechter als der von Adali.

Er wurde genau so therapiert wie Adali, bekommt Spezialbäder, Medis und Vitamine gegen die Räude, wird gut gefüttert und ist auch auf dem Genesungsweg.
In ca. 10 Tagen und wenn der nächste Abstrich räudenegativ ist, kann er seinen Zwinger verlassen.

Er wird wie Adali nie seine Maximalgröße erreichen, denn in den ersten Monaten seines Lebens verbrachte er unter großen Mangelbedingungen, aber er ist MMK frei und seine Blutwerte zeigen keine Organschäden.

Sunyata ist dankbar, dass er leben darf, dass er nicht mehr hungern muss und dass er es warm hat.
Wenn er aber in 10 Tagen den Zwinger verlassen kann, braucht auch er eine liebe Stelle, wo er endlich sein Welpenleben beginnen kann, wovon er bisher nichts hatte.

Seine Schwester spielt schon mittlerweile in der Sonne, genießt Menschen- und Hundekontakt und holt bereits alles nach, bis sie fliegen darf.
Für Sunyata ist alles noch ungeklärt und wir hoffen innigst, dass er auch eine Möglichkeit bekommt nach so vielen Strapazen.
Das erste Foto ist vom Platz, wo Adali und Sunyata lebten, die nächsten 2 in den ersten Tagen beim TA und die letzten 3 von gestern.

Wir würden es Sunyata so sehr wünschen, dass er schon bald ein liebevolles Zuhause, vielleicht mit einem souveränen Hundefreund findet und alles nachholen darf, was er in der Anfangszeit seines Lebens nicht kennenlernen durfte. Er hat eine schlimme Zeit hinter sich... während andere Hundekinder umsorgt werden, spielen und die Welt entdecken dürfen, kämpfte er um sein Leben und seine Welt besteht aus einem winzigen Käfig auf einem glatten Karton. Ein Traum wird es für ihn sein, sich das erste Mal in ein Körbchen kuscheln zu dürfen und geliebt zu werden.  


Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: bei Athen - (Vereins)-Sitz: Mettmann 40822

 Hilf mit und mach die Anzeige bekannt!

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

QR-Code Smartphone


FLUGPATEN

  GESUCHT

 Stray einsame Vierbeiner E.V.

alle

Athen/Thessaloniki/Mykonos

Wir suchen ständig Flugpaten für unsere Schützlinge von Athen, Mykonos oder Thessaloniki zu allen deutschen Flughäfen!

Ich möchte helfen und Flugpate werden !


 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse an diesem Tier?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1443): stray einsame vierbeiner e.v.
Ansprechpartner: Brigitte Meschkat
Anfrageformular:*
Telefon: 06192 - 6726 Mobil 0173 - 32 88 99 0
EMail-Kontakt:BrigitteMeschkat@t-online.de
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine eMail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!
Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Stray - Einsame Vierbeiner e.V. (#1443)

 


Dario


Raja


Mathilda


Olive


Cinderel


Jutta


Bosco


Pelle-Bä


Lisa


 

454 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  eCard  eBook  Steckbrief  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.25 Sek.
© 2000-2017 by ZERGportal

Suchlinks:  Tiervermittlung - Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen