Dienstag, 24.10.2017 13:38

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigendatum:

17.09.2017, 21:52

Anzeigen-ID: 662480
Name: Toffi

Rasse:Mischling
Geschlecht:Notfall/Rüde
Alter: *ca. 2014
Farbe:hellbraun mit Maske
Schulterhöhe:Angaben folgen
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Schutzgebühr:290,-€+100€ Transportkosten
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Vermittlungsbereich:Deutschland, bundesweit
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!


Beschreibung:  Toffi - 7 Monate lang hat er geduldig gewartet um gesund zu werden. Toffi hat sooo viel Nachholbedarf



*ca. 2014 - 30 kg - 55- 60 cm - kastriert Athen/S

***und noch mal ein Video(auf unserer Homepage) "Toffi tobt" vom 15.08.2017:

25.07.2015 - Fünf neue Videos(auf unserer Homepage):

Toffi hat sich länger als ein halbes Jahr ins Leben zurück gekämpft. Er hat mehrere Operationen ertragen und überstanden, er hat fünf Monate lang eine Halskrause tragen müssen und unzählige Tierarztbesuche hinter sich. Er war bewundernswert geduldig und er war kooperativ, er spürte, dass ihm geholfen wird. All dies hat sich gelohnt: Die Beinbrüche sind nun verheilt und Toffi kann wieder schmerzfrei laufen. Damit er seine Befangenheit überwindet, arbeitet zur Zeit ein Hundetrainer mit ihm.

17.072017 Ausführliches Update "rund um Toffi", sein Wesen, seine Ängste, seine Fortschritte, seine Hoffnungen mit Fotos und Videos(auf unserer Homepage)

Unsere Tierschützerin hilft uns, Toffi besser kennenzulernen. Er ist ein ganz wunderbarer Hund, so viel Schlimmes liegt hinter ihm, jetzt sollte eine schöne Zukunft auf ihn warten. Ein liebevolles Zuhause wäre alles, was Toffi sich wünscht und braucht....

Toffi ist ein Hund, der in bestimmten Situationen schüchtern, wenn nicht ängstlich reagiert hat.
Ob es einen lauten Knall vom Donner bei Gewitter gab und auch bei fremden Menschen zeigte er sich ängstlich und wollte am liebsten sofort zu seiner Hütte – seinem Rückzugsort – gehen, besonders wenn sie ihn ansprachen .
Wenn er Zeit bekam, sich selber zu nähern und man ihm anfangs keine Beachtung schenkte, war nach einer Weile alles in Ordnung.

Seinen eigenen Menschen gegenüber zeigt er sich sehr verspielt, freundlich, fröhlich und hat Vertrauen.
Ich denke mit Kindern wird es nichts, denn die können ihn unsicher machen, wenn nicht sogar erschrecken.
Er ist sehr verträglich mit allen Hunden, egal ob Rüden und Hündinnen. Mit Katzen muss er bei Bedarf getestet werden.

Seine Trainerin glaubt, dass es klappen würde, da er bisher keinerlei aggressives Verhalten gezeigt hat.
Das Gassi gehen war nicht einfach, weil er nicht regelmäßig ausgeführt wurde, jetzt mit Tania, die 5 mal pro Woche zu ihm fährt und mit ihm übt ist alles viel besser geworden. Auch ins Auto steigen ist kein Problem für ihn.
Generell zeigt er sich nicht ängstlich bei Autos, obwohl er von einem Auto fast getötet wurde. Er zieht nicht an der Leine und in letzter Zeit kann er auch entspannen beim Gassi gehen. Er kann Pippi machen, sich hinsetzen, Vögeln hinterher laufen etc.
Was die Menschen betrifft, wird er immer ein vorsichtiger Hund sein, und da er bei einem lauten Knall verschwinden wird, darf man ihn nie ohne Leine laufen lassen.

Toffi wiegt circa 30 Kilo, er ist 55 – 60 cm groß und kastriert.
Er ist gerne mit anderen Hunden zusammen und er spielt gerne mit ihnen. Ins Haus traut er sich nicht so richtig, er mag aber sein Zimmer und seine Kiste . Für ihn ist es sein Ort und es gibt ihm Sicherheit .
Toffi mag es auch, von seinen Menschen gestreichelt zu werden und mit ihnen zu rennen und zu toben.

Bis jetzt zeigt sich Toffi völlig aggressionslos, ängstlich in manchen Situationen, bellt bei Lärm der ihm Angst macht, fordert Streicheleinheiten von seinen Menschen, besonders wenn ein anderer Hund dabei ist, der das gleiche möchte.
Wenn Menschen Erfahrung und Geduld haben, besonders in der ersten Zeit, würde sich Toffi zu einem Traumhund entwickeln und es wäre vielleicht wichtig, dass er auch eine liebe selbstbewusste Ersthündin an seiner Seite hätte, denn bisher hat er es noch nicht gelernt, alleine zu bleiben.
Ganz wichtig, er hat bisher keine orthopädischen Probleme, von seinem Unfall ist alles sehr gut verheilt.

Bis jetzt zeigt sich Toffi völlig aggressionslos, ängstlich in manchen Situationen, bellt bei Lärm der ihm Angst macht, fordert Streicheleinheiten von seinen Menschen, besonders wenn ein anderer Hund dabei ist, der das gleiche möchte.
Wenn Menschen Erfahrung und Geduld haben, besonders in der ersten Zeit, würde sich Toffi zu einem Traumhund entwickeln und es wäre vielleicht wichtig, dass er auch eine liebe selbstbewusste Ersthündin an seiner Seite hätte, denn bisher hat er es noch nicht gelernt, alleine zu bleiben.
Ganz wichtig, er hat bisher keine orthopädischen Probleme, von seinem Unfall ist alles sehr gut verheilt.

Toffi hat den schlimmen Autounfall überlebt, er hat so viel durchgemacht, jetzt sollte er ein glücklicher Hund in einem liebevollen Zuhause sein dürfen. Er bringt alle Voraussetzungen dafür mit, ein wundervolles Familienmitglied zu sein.



Und so sollte Toffi immer lachen dürfen ....




Unterstützung bei den Trainerkosten (150 € pro Monat) erhofft. Spendenkonto - Betreff: Für Toffi


.***03.06.2017: NEUES VON TOFFI:

Wenn Sie eine Patenschaft für Toffi übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Toffi hat Spaß. Hier ist er zu Besuch in einer Tierpension. Seine Tierschützerin schreibt: „Also ich bin von ihm begeistert. Er mag es so sehr, unter Hunden zu sein und zu spielen.“

Es ist tatsächlich derselbe Hund wie auf diesem Bild:

Zwischen dem Bild und den Videos(auf unserer Homepage) liegen etwas mehr als neun Monate...

***21.05.2017: NEUES VON TOFFI:

Es war Badetag für Toffi, diesen Hundeschatz zum Verlieben.

Seine Tierschützerin schreibt: „Also wurde er ins 4feet gebracht, wo auch außer einer Pension noch ein Grooming Salon für Hunde betrieben wird. Den Mann kennt Toffi nicht, aber er hat sich für seine Verhältnisse gut verhalten und es gefällt ihm dort auch ganz gut.

Nur Tania sprach mit ihm und er freut sich ja immer, sie zu sehen und wedelt dann mit dem Schwanz. Die anderen Angestellten haben nicht mit ihm gesprochen, denn er fühlt sich unsicher, wenn Fremde ihn ansprechen. Aber sei Verhalten wird immer besser."

Ich denke, in erfahrenen Händen, die ihm etwas Zeit geben um Vertrauen zu fassen, wäre er gut aufgehoben und glücklich. Mit anderen Hunden versteht er sich weiterhin sehr gut.


06.04.2017: Sehr lieben Dank an die Menschen, die die Kosten für Toffis Hundetraining übernommen haben und ihm damit das sehr wichtige vorletzte Stück des Weges in ein glückliches Leben ermöglichen. Das letzte Stück des Weges wird der Mensch ermöglichen, der Toffi ein Zuhause-für-immer geben wird.



28.03.2017: Toffi hat sich länger als ein halbes Jahr ins Leben zurück gekämpft. Er hat mehrere Operationen ertragen und überstanden, er hat fünf Monate lang eine Halskrause tragen müssen und unzählige Tierarztbesuche hinter sich. Er war bewundernswert geduldig und er war kooperativ, er spürte, dass ihm geholfen wird. All dies hat sich gelohnt: Die Beinbrüche sind nun verheilt und Toffi kann wieder schmerzfrei laufen. Doch nun braucht Toffi einen Hundetrainer, um unbefangen im Alltag leben zu können:

Wenn Sie eine Patenschaft für Toffi übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Er mag Menschen, aber er hat Scheu, mit ihnen Kontakt aufzunehmen. Unsere griechische Tierschützerin, die Toffi bei seiner Pflegefamilie besucht hat, schreibt: „Er kommt auf uns zu und dann geht er fünf Schritte zurück und die Rute unter den Hinterbeinen. Er möchte den Kontakt aber weiß nicht wie und es macht ihm gleichzeitig Angst…“

Wir wissen nichts von Toffis Vergangenheit und was er früher auf der Straße erleben musste. Vielleicht wirkt sich jetzt auch aus, dass er über eine lange Zeit so gut wie isoliert von der Außenwelt in der Tierklinik leben musste…Unsere griechische Tierschützerin möchte Toffi regelmäßig von einer Hundetrainerin trainieren lassen: Geplant ist, dass Toffi bei seiner Pflegefamilie in der Athener Innenstadt bleibt und die Hundetrainerin mit ihm fünfmal in der Woche auf der Straße trainiert. Bei Spaziergängen wird sie ihn langsam an die Außenreize, die Geräusche und die fremden Menschen heranführen. Ungefähr drei bis vier Monate sind für dieses Training geplant. Für jede Unterstützung bei den Trainerkosten (150 €) sind wir dankbar.
Und: Toffi sucht dringend eine Familie, bei der er nach diesem Training ein Zuhause für immer findet. Eine ländliche Umgebung bei ruhigen Menschen wäre wundervoll für ihn.

Toffis einst so traurige Augen lächeln inzwischen wieder. Wir wünschen Toffi, dass seine Augen bald vor Glück und Freude lachen und strahlen. Bitte helfen Sie ihm dabei.

10.02.2017: Ein einziges neues Foto haben wir von Toffi, doch es sagt mehr aus als eine Bildergalerie oder ein langer Text es jemals könnten. Denn die pure Lebensfreude sprüht aus diesem Foto. Toffi ist zurück im Leben!

Wenn Sie eine Patenschaft für Toffi übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Toffi, eine kurze Zusammenfassung: Toffi wurde im Sommer 2016 von einem Auto erfasst, sein linkes Vorder- und sein linkes Hinterbein wurden dabei gebrochen. Hilflos wurde Toffi am Straßenrand zurückgelassen. Dank seiner Retterin hat der sanfte Rüde zurück ins Leben gefunden. Sie ermöglichte die Operationen und die weitere medizinische Behandlung.

So war unsere Überschrift bis heute Nachmittag und so sah Toffi im August 2016 aus: "Toffi - in diese wunderschönen Augen sollen irgendwann nur glücklich schauen"

Und das ist Toffi im Februar 2017:

Die Überschrift musste geändert werden, keine Frage ... und Toffi braucht eine Familie, die ihn in seinem neuen, in seinem unbeschwerten Leben begleitet.

29.01.2017 - Toffi wartet sehnsüchtig auf seine eigene Familie. Bis dahin vertreibt er sich die Zeit(Video auf unserer Homepage)

05.01.2017: Toffi wurde von einem Auto erfasst, sein linkes Vorder- und sein linkes Hinterbein wurden dabei gebrochen. Hilflos wurde Toffi am Straßenrand zurückgelassen. Dank seiner Retterin hat der sanfte Rüde in den letzten fünf Monaten den Weg zurück ins Leben gefunden. Sie ermöglichte die Operationen und die weitere medizinische Behandlung. Und vor Weihnachten war es soweit: Die letzten Metallplatten wurden entfernt. Toffi kann wieder laufen!

Wenn Sie eine Patenschaft für Toffi übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

ENDLICH !!! Toffi hat die letzten Metallplatten rausbekommen, er traegt nach 5 Monaten keine Halskrause mehr.

Toffi braucht ein ruhiges Zuhause bei geduldigenn Menschen, die mit ihm an seiner Unsicherheit arbeiten.

Er naehert sich Menschen mit grosser Vorsicht und braucht seine Zeit, bis er Vertrauen fasst.


22.11.2016 - Neues von Toffi ist nach dem Weiterlesen-Link zu sehen und zu lesen***29.10.2016: Angefahren von einem Auto, wurde Toffi verletzt am Straßenrand zurückgelassen. Das linke Vorder- und das linke Hinterbein waren gebrochen – Toffi konnte sich nicht mehr bewegen, er konnte hier nur noch auf den Tod warten. Toffi hatte riesiges Glück und wurde von einer Tierschützerin gefunden. Tapfer ließ er in den kommenden Wochen alle medizinischen Behandlungen und die Operation über sich ergehen - ein geduldiger und sanfter Patient. Toffi ist auf dem Weg zurück ins Leben. Und manchmal ist bereits ein Leuchten in seinen Augen zu sehen.

Toffi war in der Tierklinik, weil der Verband gewechselt werden musste.

„Er ist ein Schatz und wunderschön“, schreibt Sotiria über Toffi – und auf den Fotos ist zu sehen, dass sein Gesicht zu strahlen anfängt.

Auf Menschen reagiert Toffi noch ein klein wenig ängstlich.

Die Operation, bei der die letzte Metallplatte entfernt werden soll, wird auf Mitte Dezember verschoben.

Für Toffi suchen wir weiterhin nach Paten, die ihn unterstützen möchten.

29.09,2016: Angefahren von einem Auto, wurde Toffi verletzt am Straßenrand zurückgelassen. Das linke Vorder- und das linke Hinterbein waren gebrochen – Toffi konnte sich nicht mehr bewegen, er konnte hier nur noch auf den Tod warten. Toffi hatte riesiges Glück und wurde von einer Tierschützerin gefunden. Tapfer ließ er in den kommenden Wochen alle medizinischen Behandlungen und die Operation über sich ergehen - ein geduldiger und sanfter Patient. Jetzt, ca. sieben Wochen später, stand ihm eine neue OP bevor. Toffi ist langsam auf dem Weg zurück ins Leben, Und manchmal ist bereits ein Leuchten in seinen Augen zu sehen.

Wenn Sie eine Patenschaft für Toffi übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Letzte Woche wurde Toffi am Hinterbein operiert. Sotiria schreibt: "Toffi wurden in der Klinik alle Metalplatten, Schrauben etc von den hinteren Beinen entfernt. Es sieht alles sehr gut aus.

An dem vorderen Bein bleiben sie noch einen Monat drin. Das ist alles in lokaler Beteubung geschehen.

Er hat wieder alles mit Geduld gemeistert. Wir warten alle auf den Tag, wo er endgueltig geheilt ist und in ein neues Leben starten kann.

Seine Haut ist vollkommen geheilt, er hat samtweiches Fell bekommen und seine Augen, die immer so traurig und schmerzvoll blicken, die fangen doch auch langsam zu leuchten an. Dieser Hund ist soooo besonders."

Liebe Leser: Für die Kosten der medizinischen Behandlungen wird dringend Unterstützung benötigt.


***10.09.2016 - Neues von Toffi:

Toffis Brüche heilen gut und auch die Räudebehandlung hat sehr gut angeschlagen. Toffi ist ein tapferer und kooperativer Patient: Verbände wechseln, Untersuchungen usw. – all das erträgt er gelassen. Er weiß, dass man es gut mit ihm meint und dass ihm geholfen wird.

Videos auf unserer Homepage

14.08. 2016: Angefahren von einem Auto, wird Toffi verletzt am Straßenrand zurückgelassen. Das linke Vorder- und das linke Hinterbein sind gebrochen – Toffi kann sich nicht mehr bewegen, er kann hier nur noch auf den Tod warten.

Wenn Sie eine Patenschaft für Toffi übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de

Als eine Tierschützerin den regungslos am Straßenrand liegenden Hundekörper sieht - zur Hälfte auf der Straße, zur Hälfte im Gebüsch - befürchtet sie, dass der Hund nicht mehr lebt.

Vorsichtig geht sie näher – er atmet noch. Auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass mindestens die beiden linken Beine gebrochen sind. Er „konnte sich nicht mehr bewegen, sein Koerper war voller Psoriasis, seine Schmerzen unertraeglich“.
Vorsichtig wird der Rüde ins Auto gelegt und so schnell wie möglich zu einer Tierklinik gebracht, die für ihre hervorragende Chirurgie bekannt ist.

Doch diese Tierklinik kann den schwer verletzten Hund nicht aufnehmen, denn sie verfügt über kein Isolierzimmer für Patienten mit ansteckender Hautkrankheit.
Bei der zweiten Tierklinik haben die Tierschützerin und Toffi Glück …
In einer langen Operation werden die beiden Brüche behandelt und extern fixiert.

Ca. drei Wochen muss Toffi nach der Operation in der Klinik bleiben. Neben der Nachversorgung der OP-Wunden wird sein geschwächter Körper aufgepäppelt und mit der Behandlung der Räude begonnen.

Inzwischen durfte Toffi die Klinik verlassen und ist nun in einer Hundepension mit Familienanschluss untergebracht. Fremden gegenüber ist Toffi noch zurückhaltend, aber zu der Pensionsbesitzerin hat er bereits Vertrauen gefasst und lässt sich von ihr baden.

Sotiria kennt Toffi und hat ihn in der Pension besucht: „Er bewegt sich, steht auf, geht raus auf den Hof um seine Geschäfte zu erledigen. Aber er hat schon noch einen langen Weg vor sich.“
Toffi ist erst zwei Jahre alt. Was er in seiner Vergangenheit erleben musste, das wird sein trauriges Geheimnis bleiben. Doch vor ihm soll ein unbeschwertes Leben in Liebe und Geborgenheit liegen.
Wir möchten Toffi dabei helfen: Indem wir ein liebevolles Zuhause für ihn finden und indem wir die griechische Tierschützerin bei den noch anstehenden Kosten unterstützen.
Die bisherigen Kosten für die Operation sowie den Aufenthalt in der Tierklinik (pro Tag 35 €) hat sie selber bezahlt, und auch für die teure Unterkunft in der Tierpension kommt sie auf. Zudem versucht ein örtlich ansässiger Tierschutzverein, Spenden zu sammeln.
Doch die Kosten, die noch anfallen, werden hoch sein: Demnächst muss die externe Fixierung operativ entfernt werden. Der Genesungsprozess wird evtl. physiotherapeutisch unterstützt werden müssen. Zudem wären Spezialfutter sowie Nahrungsergänzungsmittel sehr wichtig, um den Knochenaufbau zu unterstützen. Und auch die Räude muss weiterhin behandelt werden, zum Einen durch Injektionen, zum Anderen durch regelmäßige Spezialbäder.

Wir möchten dabei helfen, dass all dies ermöglicht werden kann, damit Toffi den besten Start in eine neues, ein lebenswertes Leben bekommt. Oder, mit den Worten unserer griechischen Tierschützerin: „Diese Augen voller Schmerz sollen irgendwann nur gluecklich schauen.“

Wenn Sie Toffi helfen möchten: Spendenkonto – Betreff: Für Toffi (evtl. mit speziellem Verwendungszweck wie z.B. „Spezialfutter")  


Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: noch in Athen - (Vereins)-Sitz: Mettmann 40822

 Hilf mit und mach die Anzeige bekannt!

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

QR-Code Smartphone


FLUGPATEN

  GESUCHT

 Stray einsame Vierbeiner E.V.

alle

Athen/Thessaloniki/Mykonos

Wir suchen ständig Flugpaten für unsere Schützlinge von Athen, Mykonos oder Thessaloniki zu allen deutschen Flughäfen!

Ich möchte helfen und Flugpate werden !


 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse an diesem Tier?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1443): stray einsame vierbeiner e.v.
Ansprechpartner: Brigitte Meschkat
Anfrageformular:*
Telefon:06192 6726 oder 0173 3288990
EMail-Kontakt:BrigitteMeschkat@t-online.de
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine eMail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!
Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Stray - Einsame Vierbeiner e.V. (#1443)

 


Esmerald


Mary


Marikaki


Elpida-L


Raja


Calypso


Janosch


Viktor-R


Caruso


 

454 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  eCard  eBook  Steckbrief  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.09 Sek.
© 2000-2017 by ZERGportal

Suchlinks:  Tiervermittlung - Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen