Donnerstag, 19.01.2017 20:19

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERG®portal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 Alle zurück HP vermittelt -> Nein 
Suche:  Detailsuche Katze&Co
Datum:

23.12.2016, 23:06

Anzeigen-ID: 101254
Name: IPSI

Tierart:Katze
Rasse/Gattung:EHK
Haltung:Freigänger
Geschlecht:weiblich
Alter: geb. Herbst 2015
Farbe:schwarz
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Handicap:nein
Patenschaft:Tierpaten gesucht Hilfe?
Schutzgebühr:120,00 Euro
Vermittlungsbereich:Deutschland + Österreich + Schweiz
    
Interesse?Hier finden Sie alle Kontaktdaten !







Beschreibung:  "Ipsi", weiblich, kastriert, Hauskatze, geb. Herbst 2015

Wie so viele ihrer Leidensgenossen kam Ipsi mehr oder weniger frei lebend auf die Welt. Niemand kümmerte sich um sie und so musste sie sich selbst mehr schlecht als recht durchs Leben schlagen. Von einem Anwohner bekam sie ab und zu etwas Futter, aber dieser wollte sie auch nicht wirklich behalten. Als er es eines Tages schaffte, die scheue Katze einzufangen, brachte er Ipsi ins Tierheim. Nun möchten wir ihr zu ihrem ersten eigenen, liebevollen und geborgenen Zuhause ihres Lebens verhelfen.

Die ersten Wochen im Tierheim benahm sich Ipsi sehr scheu und kratzbürstig. Sie ließ sich nicht anfassen und fauchte sofort, wenn man nur in ihre Nähe ging. Da sie nicht in einem Menschenhaushalt, sondern sozusagen in "freier Wildbahn" aufgewachsen war, war sie den Kontakt mit uns Menschen nicht gewöhnt, sie misstraute uns und wollte möglichst nichts mit uns zu tun haben.

Ältere Katzen, die ihr ganzes Leben auf sich allein gestellt waren, sind leider tatsächlich oft schon so verwildert, dass man ihnen den Umgang mit Menschen nicht mehr schmackhaft machen kann. Bei jungen Katzen aber stehen die Chancen für eine "Resozialisierung" sehr gut. Wir haben Zeit und können warten.

Und unsere Geduld wurde belohnt. So nach und nach schmolz der Eispanzer, den sich Ipsi zugelegt hatte. Sie hatte ja genügend Zeit, uns zu beobachten und kam offenbar zu dem Entschluss, dass wir ihr nichts Böses wollen. Im Gegenteil - täglich leckeres Fressen und ein warmer Schlafplatz, was einem beides einfach so und ohne Zutun in den Schoß fällt - da können wir Menschen doch nicht so übel sein! :-)

Ipsi wurde immer neugieriger und ging immer mehr aus sich heraus. Inzwischen hat sie auch noch entdeckt, wie angenehm es sein kann, gestreichelt und zärtlich gekrault zu werden. Seit dieser Erfahrung kann sie gar nicht mehr genug davon bekommen.

So ist von der böse fauchenden Katze, die bei uns ankam, überhaupt nichts mehr übrig geblieben. Ipsi begrüßt die Tierpfleger, wenn sie morgens ins Katzenzimmer kommen, sie schmeichelt ihnen um die Beine und stellt sich schon in Position für Streicheleinheiten oder ein Leckerli.

Bei fremden Menschen ist sie allerdings noch etwas zurückhaltender. Da flüchtet sie sich meist noch auf ein erhöhtes Liegeplätzchen und beobachtet die neuen Gesichter skeptisch und aus sicherer Entfernung. Doch auch hier dauert es nicht lange, bis sie ihre Vorsicht aufgibt und die Neugier überwiegt. Inzwischen hat Ipsi gelernt, Streicheleinheiten so zu schätzen, dass sie nicht mehr darauf verzichten will. Wenn man also ein kleines bisschen Geduld hat, dauert es nicht lange und Ipsi fasst Vertrauen.

Ist es einmal soweit, hat man in ihr eine anhängliche und freundliche Familienkatze gefunden, die keine Probleme macht und keine größeren Ansprüche stellt. Lediglich für kleine Kinder scheint sie uns nicht so gut geeignet zu sein. Ansonsten versteht sich Ipsi aber mit jedermann und übrigens auch mit "jederkatze". Die süße Maus ist sehr verträglich und könnte problemlos auch als Zweitkatze leben.

Im Katzenzimmer ist Ipsi ruhig und brav, sie ist sauber, macht nichts kaputt und ist kein wilder Feger. Wir denken daher, dass sie sich auch in einem Menschenhaushalt benehmen kann.

Da sie in Freiheit aufgewachsen ist, möchten wir Ipsi nicht als reine Wohnungskatze vermitteln. Nach einer angemessen langen Eingewöhnungszeit soll sie daher die Möglichkeit haben, ab und zu Runden durch ihr Revier zu drehen und nach dem Rechten zu schauen. Doch diesmal soll sie immer ein warmes und gemütliches Heim als Zuflucht haben, in das sie jederzeit zurückkehren und in dem sie Geborgenheit und Liebe tanken kann.

Wer hat ein Herz für unsere rabenschwarze Schönheit und gibt Ipsi ein festes Plätzchen in seiner Familie?

Kontakt:
Tierschutzverein Kronach
Ottenhof 2
96317 Kronach
Tel.: 09261/20111
e-mail: tsvkc@gmx.de
www.tierheim-kronach.de
 


Vermittlungsbereich: Deutschland + Österreich + Schweiz - Aufenthaltsort: Kronach

 P A T E N S C H A F T
Tierschutzverein Kronach suchen dringend Tierpaten!
Falls Sie für 'IPSI' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unserPatenschaftsformular aus.
Ihre ganz persönliche Hilfe für Tiere, die Not leiden!  Schon mit 5,- Euro - egal ob einmalig oder regelmäßig - können Sie Pate werden und zwischen sieben unterschiedlichen Patenschaften wählen.weiter
NEU: Jetzt können Sie auch mit einer Kastrations- und Transportpatenschaft den hilfsbedürftigen Tieren helfen!

    Hilf mit und mach meine Anzeige bekannt ! 

  Steckbrief

 Haben Sie Interesse an diesem Tier? Hier sind alle Kontaktdaten!
Vermittlungskontakt

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2502): Tierschutzverein Kronach
Anfrageformular:*
Telefon:09261/ 20111
EMail-Adresse:tsvkc@gmx.de
Homepage: www.tierheim-kronach.de
Prüfsiegel ZERGportal
* Falls Sie Fragen bzw. Interesse haben nutzen Sie bitte das Formular "Kontakt zum Anbieter" oder rufen Sie schnell an!

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E



 

Foto-Galerie (Asociacion Amigos De Los Animales #2502) - Auch wir suchen ein Zuhause !

 


GANDALF


VICTORIA


KALY


JIRO


LARA


ADONIS


MINNIE


ARETA


PITA


MIAU


NEFER


PAUL


SISSY


BONIATA


CATY


CLEO


 

77 Tiere aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top       eCard   eBook   Steckbrief drucken   RSS Feed  DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt (Bilder und Texte).
Verantwortlich und Ansprechpartner sind ausschließlich die unter Vermittlungskontakt angegebenen Tierschutzorganisation.


Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.11 Sek.
© 2000-2015 by ZERGportal