Sonntag, 22.10.2017 08:22

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERG®portal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 Alle zurück HP vermittelt -> Nein 
Suche:  Detailsuche Katze&Co
Datum:

23.09.2017, 08:53

Anzeigen-ID: 104972
Name: Piepsi (nicht vermittelbar)

Tierart:Katze
Rasse/Gattung:EKH
Haltung:Freigänger
Geschlecht:weiblich
Alter: 11 Jahre
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Patenschaft:Tierpaten gesucht Hilfe?
Schutzgebühr:-
Vermittlungsbereich:Deutschland, bundesweit
    
Interesse?Hier finden Sie alle Kontaktdaten !







Beschreibung:  Notfall "Piepsi", geb. 02/2006, kastr. - nicht vermittelbar - Paten/Spender gesucht

OHNE TIERÄRZTLICHE HILFE WÄRE UNSERE PIEPSI GESTORBEN!!!

Unsere liebe Katze Piepsi kennen wir schon seit vielen Jahren. Piepsi lebt an einem Futterplatz vom stillgelegten Hotel "Stella Canaris" und ist sehr kontaktfreudig und "gesprächsbereit" :-). Am vergangenen Wochenende hat unsere Katzenfrau Sabine zu ihrem Entsetzen Piepsi jammernd, abgemagert und mit äußeren Verletzungen an Rücken, Bauch und einer riesigen Umfangvermehrung unter dem Bauch an ihrem Futterplatz vorgefunden.

Piepsi wurde umgehend unserem Tierarzt Roberto vorgestellt, der einen massiven Hundebiss im Bauch- und Rückenbereich diagnostizierte. Sie wurde daraufhin sofort operiert - und erst nach dem Öffnen des Bauchraums kam das gesamte Ausmaß der Verletzung zum Vorschein. Die Bauchmuskulatur wurde stark geschädigt und es hatte sich ein tennisballgroßer Abszess gebildet. Roberto musste eine künstliche Gaze einsetzen, um die Muskulatur zu retten. Ohne diese OP, die über eine Stunde dauerte, wäre unsere Piepsi jämmerlich gestorben.

Heute hat Sabine Piepsi in der Klinik besucht und zu unserer großen Freude geht es ihr den Umständen entsprechend gut! Sie hat aus der Hand gefressen, geschnurrt und die Streicheleinheiten sehr genossen. Nach dieser großen Operation muss Piepsi mindestens nun noch mindestens 2 Wochen in der Klinik bleiben und wir hoffen, dass ihre positive Entwicklung dank der zu verabreichenden Medikamente (Schmerzmittel, Antibiotika) weiter anhält.

Diese aufwändige Operation hat in unsere Katzenkasse ein großes Loch gerissen und wir hoffen sehr, dass unsere Piepsi tierliebe Paten und Spender findet, die uns bei der Begleichung der Rechnung in Höhe von 480 Euro unterstützen.


Update 05/14
Am 26.4.2014 wurden bei Piepsi die Fäden gezogen. Es gab noch einmal ein Kontroll-Röntgen des Bauches und zu unserer großen Freude ist die OP gut verlaufen. Piepsi konnte nach 11 Tagen die Klinik verlassen. Sie ist für die nächsten 2 - 3 Wochen im Katzenzimmer der Finca von Sabine eingezogen. Nun wird sie gepäppelt. Die OP-Narbe die über 20 cm lang ist, wird beobachtet. Das Fell muss jetzt wieder wachsen bevor sie ihren angestammten Platz im Stella Canaris und ihre Katzenfreunde, wie Boris, Hexe, Stella und die anderen wieder begrüßen kann.


Update 05/14:
Gestern hat Piepsi das Katzenzimmer auf der Finca von Sabine verlassen und ist in ihre Heimat im Hotel "Stella Canaris" umgezogen. An der Einfahrt zum Stella Canaris wurde unsere Piepsi schon unruhig und man merkte, sie weiß: Es geht wieder nach Hause. Zur Begrüßung warteten ihre Freunde Stella, Boris, Hexe, Geraldine und alle anderen, um sie gebührend in Empfang zu nehmen. Piepsi und die Tierhilfe Fuerteventura sagen "danke" allen Paten und Spendern, die Piepsi finanziell unterstützt haben und sie sicherlich auch weiterhin durch ihr Katzenleben begleiten.


Update 09/14:
Unsere Piepsi fühlt sich in ihrem Hotel "Stella Canaris" rundum "sauwohl". Das verdankt sie ihren Paten und Spendern und der täglichen Versorgung von unserer Katzenfrau Sabine mit Leckerchen, Nassfutter und extra Trockenfutter und vielen Streicheleinheiten - und nicht zu vergessen: regelmäßigem entwurmen und entflohen.


Update 05/15:
Unsere "Piepsi" lebt weiterhin glücklich und zufrieden in "Ihrem" Stella. Wenn Sabine, unsere Katzenfrau, drei mal pro Woche Ihre zweistündige Futterrunde im Stella macht und sie an der Futterstation von unserer "Piepsi" ankommt, braucht Sir nur kurz zu rufen und" Madamchen" antwortet und kommt aus den Büschen um sich zusätzlich verwöhnen zu lassen. Natürlich möchte Sie auch schmusen und genießt die Streicheleinheiten von Sabine. Wir können nicht genug Danke sagen an Ihre Paten und Spender die immer für Sie da sind und wir hoffen das bleibt noch lange so.


Update 10/15:
In den vergangenen Tagen gab es für Piepsi und all Ihre Katzenkumpels aus dem Stella ein "Festessen". Eine Katzenfreundin war zu Besuch und hatte ganz viele Shebatütchen aus Deutschland mitgebracht und gemeinsam mit Sabine wurden diese bei der Futtertour verteilt. Alle Vierbeiner besonders Piepsie waren begeistert und sagen Danke. Die neuen Bilder zeigen wie lecker es Piepsi schmeckt :-)  


Vermittlungsbereich: Bundesweit

 P A T E N S C H A F T
Tierhilfe Fuerteventura e.V. suchen dringend Tierpaten!
Falls Sie für 'Piepsi (nicht vermittelbar)' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unserPatenschaftsformular aus.
Ihre ganz persönliche Hilfe für Tiere, die Not leiden!  Schon mit 5,- Euro - egal ob einmalig oder regelmäßig - können Sie Pate werden und zwischen sieben unterschiedlichen Patenschaften wählen.weiter
NEU: Jetzt können Sie auch mit einer Kastrations- und Transportpatenschaft den hilfsbedürftigen Tieren helfen!

    Hilf mit und mach meine Anzeige bekannt ! 

  Steckbrief

 Haben Sie Interesse an diesem Tier? Hier sind alle Kontaktdaten!
Vermittlungskontakt

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1290): Tierhilfe Fuerteventura e.V.
Ansprechpartner: Sabine Rösch
Anfrageformular:*
Telefon:0034-648957175
EMail-Adresse:Sabine.Roesch@THF-Verein.de
Homepage: www.tierhilfe-fuerteventura.de
Prüfsiegel ZERGportal
* Falls Sie Fragen bzw. Interesse haben nutzen Sie bitte das Formular "Kontakt zum Anbieter" oder rufen Sie schnell an!

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

FLUGPATEN

  GESUCHT

 Tierhilfe Fuerteventura e.V.

Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Hamburg, Hannover, Paderborn, Dortmund, M

Fuerteventura/Puerto del Rosario

Wir suchen immer dringend nach Flugpaten ... Die Vermittlung ausserhalb Fuerteventuras ist für unsere Schützlinge oftmals die einzige Überlebenschance, denn es gibt nur begrenzte Aufnahmekapazitäten auf der Insel. Ein Flugpate ist für unsere Schützlinge ein wichtiger Part für den Start in ein neues, glückliches und unbeschwertes Leben. Ohne Flugpaten kann keiner unserer Schützlinge in sein neues Zuhause nach Deutschland einreisen! Die Aufgabe eines Flugpaten beginnt mit dem ausfüllen eines Formulars und endet mit der Übergabe des Tieres an unseren Mitarbeiter am deutschen Flughafen. Dies läuft völlig reibungslos ab, ohne großen Aufwand. Es entstehen selbstverständlich keine Kosten für den Flugpaten. Alle Ausflüge werden unserem zustä

Ich möchte helfen und Flugpate werden !




 

Foto-Galerie (Tierhilfe Fuerteventura e.V. #1290) - Auch wir suchen ein Zuhause !

 


Gina (ni


Susi (ni


Bananen


Eve (nic


Betancur


Vivian (


Macho (n


Miss Pat


Gini (ni


Basuro (


Franzisk


Flecki (


Willy (n


Futterp


Herr Mül


Kastrati


 

22 Tiere aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top       eCard   eBook   Steckbrief drucken   RSS Feed  DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt (Bilder und Texte).
Verantwortlich und Ansprechpartner sind ausschließlich die unter Vermittlungskontakt angegebenen Tierschutzorganisation.


Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.11 Sek.
© 2000-2015 by ZERGportal