Montag, 22.04.2019 20:20

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Schieben
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 680786
Name: Nuti (D)

Rasse:Mischling
Geschlecht:Hündin
Alter: 03.2014
Farbe:schwarz weiß
Schulterhöhe:ca 60 cm
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
Krankheiten:keine bekannt
Zuordnung: (Größe):Mischling-gross
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

Nuti

Hallo, ich bin Nuti, komme aus Griechenland und werde im März 4. Jahre.
Ich bin ca. 60 cm, ca. 25 kg, gechipt, geimpft, kastriert und habe 2 verschiedene Augenfarben - wie ihr seht, bin ich eine echte Schönheit
Ich wohne schon seit fast dreieinhalb Jahren bei meiner Familie und meinem Rudel in Köln, nachdem ich als Pflegehund eingezogen war und nicht vermittelt wurde.
Ich suche leider jetzt einen Platz als Einzelhund, bei erfahrenen Menschen, die ganz viel Zeit speziell für mich und meine Bedürfnisse haben. Ich binde mich stark an Menschen, aber die Sympathie muss stimmen und ich mag nicht jeden 
Meine Hobbys sind Apportieren und Suchspiele, ich habe gelernt, am Rad zu laufen, und verfüge über Erfahrungen im Mantrailing. Da ich extrem schnell lerne, würde ich mich über eine richtige Arbeit freuen. Zu Hause bin ich ruhig und entspannt, mag aber nicht so viel Besuch und Hektik. Ich belle nur, um zu zeigen, wenn ich etwas Komisches gehört habe, bin ansonsten aber überhaupt kein Kläffer!
Ich höre auf meinen Namen, laufe brav an der Leine (kenne verschiedene Geschirre und Schleppleine), befolge die Kommandos Sitz und Platz (auch auf Entfernung), Bleib, Fuß, Aus, Nein, Hier, zu mir.
Wenn ich an der 10 m-Schleppleine geführt werde, kenne ich meinen Radius und höre auf das Kommando Stopp, um nicht in die Leine zu laufen.
Mein Frauchen spricht immer in ganzen Sätzen mit mir – ich verstehe alles ;) zum Beispiel:
„Komm, wir wecken Herrchen“
„Geh mal in Deine Kiste“ (meine große Metallkiste ist mein Rückzugsort, wenn es mir zu wuselig im Haus wird, oder Frauchen Gäste einlädt, die Angst vor Hunden haben)
„Wo ist Flocke“ (eine meiner vielen Hundefreunde und -freundinnen)
„Warte, lauf nicht so schnell“
Ein paar Kunststücke kann ich auch, die mir Frauchen mit Klickertraining beigebracht hat (allerdings braucht sie dazu keinen Klicker zu verwenden, sondern zur Bestätigung einfach nur „Klick“ zu sagen):
Stups (ich stupse ihre Hand mit der Nase an)
Touch oder Pfötchen (ich gebe die Pfote)
Rechter Fuß, linker Fuß (ich setze mich an die rechte bzw. linke Seite von Frauchen)
In die Hand (wenn Frauchen etwas auf den Boden fällt, hebe ich es auf und gebe es ihr in die Hand)
Box (ich laufe zu einem markierten Platz)
Such (ich suche Gegenstände oder Leckerchen)
Trail (ich beginne mit der Menschensuche im Mantrailing)
Im Rudel bin ich es gewöhnt, zu warten, bis ich angesprochen werde, zum Beipiel beim Gang durch die Türe, auf den Balkon, in den Garten. Es gibt kein Gedrängel mehr. Auch wenn wir Leckerchen bekommen, warte ich brav, bis ich an der Reihe bin.
Ich gehe regelmäßig auf einen Hundespielplatz und verstehe mich mit den allermeisten Hunden auf Anhieb. Was ich nicht mag, sind hektische und distanzlose Hunde, die werden von mir gemaßregelt.
Wenn ich zum Arzt gehen muss, brauche ich einen Maulkorb, den ich mit Fassung trage. Mittlerweile habe ich mich auch an den Maulkorb auf Spaziergängen gewöhnt, der gibt mir die Sicherheit, dass ich nicht dafür verantwortlich bin, mein Frauchen vor Joggern zu beschützen, die mein Frauchen plötzlich von hinten anrempeln - denn eigentlich bin ich ziemlich ängstlich, aber das darf natürlich niemand wissen ;) - oder vor jungen Hunden, die gar nicht verstehen, dass ich sie nicht in meiner Nähe haben möchte, obwohl ich das ganz deutlich kommuniziere. Alle vernünftigen Hunde begrüße ich auch mit meinem Maulkorb sehr lieb und freundlich.
Wie ihr seht, bin ich sehr intelligent und gelehrig – allerdings nutze ich diese Intelligenz auch gerne mal für meine eigenen Interessen aus – Frauchen sagt, ich brauche konsequente Menschen, die sicher und souverän im Umgang mit mir sind, weil ich sonst die Kontrolle übernehme.
Da sind dann nämlich noch ein paar Eigenschaften, die ich euch wohl verraten muss. Ich musste mich in meinen ersten Lebensmonaten selbst versorgen und daher teile ich mein Futter nicht, da werde ich ungemütlich und schnappe auch schon mal. Damit beim Füttern nichts passiert, gebe ich den leeren Napf auf Befehl gegen ein Leckerchen in Frauchens Hand. Auch wenn mir meine Ressourcen strittig gemacht werden, könnte es sein, dass ich sie verteidige. Das kommt aber auf die Situation an. Bitte fasst mich nicht an, wenn ich schlafe oder döse. Besonders von hinten oder von oben machen Berührungen mir Angst. Meine Ängste habe ich schon fast alle überwunden, weil meine Familie und mein Rudel mir immer so viel Zeit, Geduld und Liebe geben, aber manchmal überkommen sie mich doch noch, und dann scheine ich mich aus dem Nichts heraus gegen einen unsichtbaren Feind verteidigen zu müssen. Wenn mein Frauchen dann versehentlich was abbekommt, dann schäme ich mich, entschuldige mich bei ihr und laufe schnell in meine Kiste. Die Kiste ist auch zur Eingewöhnung wichtig, weil ich, wenn mein Frauchen mich alleine lässt, manchmal in der Wohnung nach Zeitungen oder Tüten suche, die ich in 1000 Stücke zerlegen kann.

Ich weiß, es wird schwer, aber ich hoffe auf ein kleines Wunder und dass ich bald die richtigen Menschen finde, die mir ein neues Zuhause geben
 



weitere Informationen:

Datum: Di, 09.01.2018, 18:28 - Besucher: 518
Schutzgebühr: 300,00
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: 50996 Köln - (Vereins)-Sitz: 42111 Wuppertal

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 680786






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2910): Jenseits der Angst-Fellnasen in Not e.V
Ansprechpartner: Marion Schlüter
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0178 1353934
E-Mail Kontakt:* Katharina.fellnasen@web.de,
Homepage: www.jenseitsderangst.com
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal


Nuti


 

1 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

|

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.08 Sek.
© 2000-2019 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen