Montag, 28.05.2018 03:41

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 701575
Name: Little Nino

Rasse:Mischling
Geschlecht:Notfall/Rüde
Alter: *ca. Anfang 2017
Farbe:weiß mit schwarz und braun
Schulterhöhe:Angaben folgen
Kastriert/Sterilisiert:Nein
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Jungtier
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

Little Nino – unschuldiges Opfer unermesslicher Brutalität

*ca. Anfang 2017 - Athen/Ano Liosia


27.04.2018 Neue Fotos und Infos von dem liebenswerten Hundekind ...

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchen: Patenschaft(at)stray-ev.de

Mittlerweile ist Nono zu einem bildhübschen Junghund herangewachsen. Er ist aufgeschlossen und freundlich.

Sein Auge soll lt. Auskunft des Tierarztes schmerzfrei und ohne Sekretionen sein. Zurückgeblieben ist eine Stecknadelkopf winzige, nicht verheilte Stelle.

Leider wird Nino auf seinem rechten Auge - in Folge der Misshandlung (Durchbohrung und Riss in der Iris ) - nichts mehr sehen können.

Nach den schlimmen Erfahrungen in seiner Welpenzeit, würden wir uns für Nino sehr freuen, wenn er bald sei eigenes Körbchen beziehen dürfte.


03.03.2018: Die Tierschützer in Ano Liosia (s. u.) kennen Little Nino seit Kindesbeinen an: Gefunden auf der Straße, schlimm an Psoriasis (Schuppenflechte) erkrankt; Tierklinik; notgedrungen zurück auf die Straße; verschollen; zurückgekommen brutal zugerichtet und auf einem Auge blind; private Pflegestelle; auf ein Zuhause wartend. Das ist in Stichworten Little Ninos erstes Lebensjahr.

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchen: Patenschaft(at)stray-ev.de
Als zwei Monate alter Knirps wird er zum ersten Mal gerettet, von einem siebenjährigen Mädchen, das zu den Tierschützern in Ano Liosia gehört und ihm den Namen Little Nino gab.

Little Nino hatte zu dieser Zeit schlimme Psoriasis (Schuppenflechte) und kaum noch Fell; lange hätte er nicht mehr überlebt. Die Tierschützer brachten ihn in eine Tierklinik, wo er drei Monate behandelt und natürlich auch geimpft wurde. Aber dann musste er wieder auf die Straße; es gab keinen anderen Platz für ihn. Er wuchs unter den anderen Hunden in Ano Liosia auf und fand vor allem in Oscar und Bruno Freunde.

Doch auf einmal waren die drei verschwunden. Little Nino kam nach circa vier Wochen zurück, als einziger – in sehr schlechtem Zustand: Er musste mit einem Gegenstand brutal geschlagen worden sein, überall – am Körper, denn er zuckte vor Schmerzen zurück, wenn man ihn streicheln wollte, und am Kopf, dort so schlimm, dass er auf einem Auge das Sehvermögen eingebüßt hat. Die Tierschützer brachten ihn in die Tierklinik und anschließend in eine private Pflegestelle, wo sein Auge stündlich (!) mit Tropfen und Salben behandelt wird, aber ob er damit jemals wieder sehen kann, ist fraglich.

Little Nino ist jetzt dank Paten in unserer Obhut. Für Hunde ist Blindheit (ob auf einem oder auf beiden Augen) keine Katastrophe, sie kommen bestens damit zurecht – die Katastrophe ist die Sinnlosigkeit, die unbegreifliche Brutalität von Menschen, die dazu führte, dass Little Nino sein Augenlicht überhaupt verlor.

Altersgemäß ist Little Nino sehr verspielt und neugierig. Er liebt Menschen, auch Kinder – vielleicht erinnert er sich daran, dass das Mädchen ihn als Welpen gerettet hat.

Nur vor Autos hat er, seit er verschwunden war, Todesangst. Wahrscheinlich war er in ein Auto gezerrt und dort misshandelt worden. Entspanntes Autofahren müsste also in seiner neuen Familie mit Geduld neu erlernt werden. Wo ist die Familie, in der Little Nino nach so vielen leidvollen Erfahrungen nur noch schöne Abenteuer erleben darf?

Ano Liosia

Little Nino stammt aus Ano Liosia, einem Vorort im Norden Athens. Viele der „Menschen“, die in Ano Liosia wohnen, verdienen es nicht, Mensch genannt zu werden, so brutal ist ihre Tierquälerei. Bereits kleine Kinder lieben es hier, Tiere langsam zu Tode zu quälen – sie sehen und lernen es nicht anders. Hunde werden mit Draht, Seilen oder Ketten am Hals oder Bein angebunden, oft viel zu eng; sie werden mit Messern attackiert, an Bäumen aufgehängt, sie werden – wohl auch auf Anweisung der Behörden – vergiftet und erschossen. Manche Hunde können vor ihren Besitzern fliehen, drei (!) Tierschützer vor Ort haben an einem Busparkplatz Holzhütten für die Hunde errichtet und versorgen sie mit Futter und Wasser, lassen sie tiermedizinisch behandeln, impfen und kastrieren.

Als sich eine der drei Tierschützer mit einem verzweifelten Hilferuf an uns wandte, haben wir uns entschlossen, diesen Hilferuf auf unserer Website zu veröffentlichen und den geschundenen Seelen zu helfen – auch wenn unser Verein damit an seine Grenzen kommt. Das Leben dieser Hunde kann nur gerettet werden, wenn wir alle von ihrem Schicksal erfahren und sie ein Zuhause finden. Den ausführlichen Bericht über Ano Liosia können Sie HIER nachlesen.

 

Jetzt sicher Spenden





weitere Informationen:

Datum: Mi, 16.05.2018, 20:57 - Besucher: 50
Schutzgebühr: 290€ + 150€ Transportkosten
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Noch in Athen - (Vereins)-Sitz: Mettmann 40822

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 701575


FLUGPATEN

  GESUCHT

 Stray einsame Vierbeiner E.V.

alle

Athen/Thessaloniki/Mykonos

Wir suchen ständig Flugpaten für unsere Schützlinge von Athen, Mykonos oder Thessaloniki zu allen deutschen Flughäfen!

Ich möchte helfen und Flugpate werden !







U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 
 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1443): stray-einsame-vierbeiner e.V.
Ansprechpartner: Diana David
Anfrageformular:*
Telefon:* 02471 133 754
E-Mail Kontakt:* DeeAna@web.de
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - Stray - Einsame Vierbeiner e.V.

 


Alaska


Serena


Kiko


Alisha


Paloma


Asa


5 mutter


Loreen


Mona Lis


 

545 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.10 Sek.
© 2000-2018 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen