Sonntag, 25.07.2021 22:01

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof

 zurück  STATUS: * suchend *
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 850172
Name: Mochilo ++nur Paten gesucht++
aus 45476 Mühlheim an der Ruhr (D)

Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde
Alter: geb. ca. 04/2015
Farbe:Schwarz-Weiß
Schulterhöhe:ca. 50 cm
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
Krankheiten:Leishmaniose - behandelt
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter:

++nur Paten gesucht++  

weitere Bilder:

Video:



Beschreibung:

++ Mochilo wünscht sich Paten! ++

Update 12.07.2020

Vielen Dank und auf Wiedersehen...

Martina, eine langjährige und treue Unterstützerin der Vergessenen Pfoten, gleichwohl auch Adoptantin und Pflegestelle, hat es sich zur Herzensaufgabe gemacht, unseren „Langzeit-Fellnasen“ einen Pflegeplatz zu schenken, sodass wir von Deutschland aus ein passendes Zuhause finden können. Auch unser Schützling Achim wurde von ihr selbst adoptiert, nachdem er zuerst auf Pflegestelle bei ihr untergekommen ist.

So landete im Februar glücklicherweise auch unser Mochilo bei ihr, denn er war inzwischen leider auf dem traurigen Platz 1 der am längsten wartenden Hunde unter unseren Rüden im Refugio. Mochilo hat sich prima eingelebt, fühlt sich pudelwohl, vertraut Martina seit dem ersten Tag an fast blind und auch das Zusammenleben mit dem kleinen Rudel genießt er sehr.
Besonders unser Ex-Andújaner Achim gibt ihm Halt und die beiden sind ein sehr harmonisches und verschmustes Team. Die Ruhe in seiner Familie tut Mochilo gut und er hat sich schnell an den neuen Alltag gewöhnt. Viele Dinge sind ihm noch suspekt, aber er macht von Tag zu Tag mehr Fortschritte.

Da Mochilo leider positiv auf Leishmaniose getestet wurde und in Spanien bereits einen schweren Schub hatte, ist es sehr wichtig, ihn regelmäßig nachtesten zu lassen. Die bisherigen Ergebnisse waren niederschmetternd, gerade seine Nierenwerte sind sehr schlecht und müssen im Auge behalten werden. Alle nötigen Therapien sind natürlich sofort angelaufen. Seine Medikamente verträgt er zum Glück gut und wir hoffen, dass sich seine Werte nicht weiter verschlechtern. Denn besser sind sie trotz regelmäßiger Kontrollen und Therapien bisher leider nicht geworden... Die Tierärzte - sowohl der Spezialist als auch seine sehr kompetente Hausärztin - waren erstaunt, wie gut Mochilo aussieht und wie fit er sich zeigt – sagen seine Werte doch etwas ganz anderes.

Wir haben aus diesem Grund gemeinsam beschlossen, dass Mochilo nicht mehr umziehen wird. Die neue Situation und der damit verbundene Stress einer Umgewöhnung würden einen erneuten Schub mitunter begünstigen, was für ihn tragisch enden könnte. Man darf hierbei nicht vergessen, dass er ja doch ein recht sensibles Wesen ist. Der kleine Mochilo darf also als Dauerpflegi bei Martina bleiben – so wohl wie er sich dort fühlt, wird er sich genau das gewünscht haben.

Die Ärzte können uns nicht sagen, wie lange er mit solch schlechten Nierenwerten leben kann, dies verläuft ganz unterschiedlich und ist überhaupt nicht einschätzbar. Wir wünschen Mochilo ein langes und glückliches Leben, solange es nur irgendwie geht!

Wir danken Martina von Herzen für diese Möglichkeit. Ebenso möchten wir uns bei all seinen lieben Paten bedanken, die so lange schon an seiner Seite sind, mitfiebern und gute Wünsche schicken. Wir hoffen, dass wir weiterhin auf Euch zählen dürfen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 22.02.2020

2020 soll wohl Mochilos Jahr werden, denn nun gibt es die ganz besondere Überraschung für ihn: Er hat eine Pflegestelle in 45476 Mülheim an der Ruhr ergattert. Endlich, nach fast vier Jahren, darf er das Refugio verlassen und ein warmes Körbchen bei seinem Pflegefrauchen beziehen. Dort kann er herumhüpfen wie ein Flummi, wenn ihm danach ist, kann sich aber auch die Pausen und Erholung gönnen, wann immer er sie braucht.

Mochilo hat ein schweres Jahr hinter sich. Leider brach bei ihm in 2019 die Leishmaniose aus und er hatte mit einem starken Schub zu kämpfen. Der hübschen Fellnase ging es gar nicht gut – er war kraftlos, ist dünn geworden, lief sehr steif, hatte stumpfes Fell und einfach die Lust an Allem verloren. Vom einst fröhlichen Flummi war kaum mehr was zu sehen. :o(

Zum Glück wurde er von den spanischen Tierärzten und unseren Helfern im Refugio sehr gut behandelt und aufgepäppelt. Er war stark, die Behandlung schlug gut an. Nach ein paar Monaten kamen seine Energie und die Fröhlichkeit zurück. Auch konnte er wieder normal laufen, sodass sein schlechtes Gangbild auf den Krankheitsschub zurückzuführen war. Auf eine Arthroskopie konnte deshalb zum Glück verzichtet werden.

Als seine Vermittlerin im Januar zu Besuch im Refugio war, konnte sie ihren Augen kaum trauen – ein super gut gelaunter Mochilo kam auf sie zugerannt. Er scharwenzelte freudig um sie herum und konnte es kaum erwarten, gekrault zu werden. Ihn so voller Energie zu sehen, ging einfach ans Herz.

Für fellige Freunde ist in seiner Pflegefamilie in 45476 Mülheim an der Ruhr auch gesorgt, denn dort lebt unter anderen unser Achim, der auch lange Zeit seines Lebens im Refugio ausharren musste. Besser kann es für Mochilo also nicht laufen.

Lieber Mochilo, wir freuen uns so sehr für dich. Nun kannst du den ganzen Trubel hinter dir lassen und von Deutschland aus nach Menschen suchen, die sich von der Leishmaniose nicht abschrecken lassen und dir ein Für-Immer-Zuhause schenken möchten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 03.08.18

So ziehen die Monate ins Land und unser wunderschöner Mochilo bleibt leider immer unentdeckt. Er sieht viele seiner Freunde kommen und gehen… Doch er bleibt zurück. Das macht uns sehr traurig.

Mochilo ist ein ganz besonders hübscher Hund, zudem hat eine wunderbare Größe – nicht zu klein, aber auch nicht zu groß. Seine Vermittlerin, die ihn leider (das heißt er wartet immer noch) schon dreimal besucht hat, war in diesem Jahr ganz überrascht von seiner positiven Entwicklung.

Mochilo ist ein fröhlicher Hund, der seine Scheu fremden Menschen gegenüber fast abgelegt hat. Die Jahre zuvor war er schon sehr neugierig, aber anfassen lassen wollte er sich nicht wirklich. Als würde er bei diesem Besuch denken: „Komm trau dich – gib alles. Zeig ihr, dass du es möchtest, vielleicht nimmt sie dich dann endlich mit.“ Er war viel in ihrer Nähe, ist an ihr hochgesprungen und hat sich streicheln lassen.

Es ist für Mochilo wirklich allerhöchste Eisenbahn, den Schritt in ein anderes Leben gehen zu dürfen. Ein Leben voller Liebe und Geborgenheit. Ein Leben mit weichen Bettchen, Leckerlies, Aufgaben, Spielstunden, langen Spaziergängen und viele Kuschelstunden. Er möchte dem Menschen nah sein, ein Freund und Begleiter sein, das merkt man.

Wir hoffen sehr, dass Mochilos Wunsch endlich in Erfüllung geht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 07/2017

Wunderschön, jung, ledig.. sucht..
…das ist unser Mochilo!
Immer noch sehr zurückhaltend, lässt er sich von Fremden nicht wirklich anfassen. Was bei den Helfern, die täglich da sind, etwas anders aussieht.
Jedoch ist er äußerst neugierig, kommt immer wieder freundlich an, springt an einem hoch und schnuppert neugierig. Etwas unheimlich ist man ihm aber dann doch. Man merkt, dass er innerlich den Wunsch nach Nähe hat. Seine Neugierde wird ihm ganz bestimmt schnell dabei helfen, seine Scheu abzulegen.
Ansonsten ist er sehr unkompliziert im Umgang mit allen anderen Hunden, er spielt – tobt und mag Hündinnen und Rüden gleichermaßen.
Wir wünschen uns für Mochilo ganz bald ein liebevolles, aber ebenso auch verständnisvolles Zuhause, damit er die Scheu vor dem Menschen ablegen lernt, lernt zu vertrauen. Ein souveräner Ersthund wäre sicherlich von Vorteil, aber keine Voraussetzung.
Es wird wirklich Zeit, dass er aus dem stressigen Refugio-Alltag kommt und in Ruhe das Leben mit seiner Familie lernt, zu genießen!

-----------------------------------------------------------------

21.02.2016

Mochilo wurde in den Bergen ausgesetzt. Wir können nur spekulieren, wie lange er draußen gelebt hat, jedoch war er sehr scheu und ängstlich, als er ins Refugio kam. (Positiver) Kontakt zu Menschen schien ihm bislang weitgehend fremd zu sein…

Ein Mann entdeckte Mochilo und einen zweiten jungen Hund und nahm sie mit zu seiner Farm. Dort versorgte er die beiden liebevoll und rief gleich Marga an, um zwei Plätze für die zwei Hunde im Refugio zu organisieren.

Marga versprach, die beiden Hunde aufzunehmen, doch, als der
Farmer Mochilo und seinen Freund zu uns bringen wollte, entdeckte er, dass der kleine Hund weggelaufen war. So zog nun erst einmal nur Mochilo ins Refugio und der Farmer wird versuchen, seinen Hundekumpel wieder anzulocken, um ihm auch die Chance auf ein besseres Leben zu ermöglichen.

Der hübsche Rüde war zunächst nicht sehr angetan von der Idee, bei uns zu bleiben. Ihm waren all die anderen Hunde, der Lärm und unsere Helfer gar nicht geheuer und Mochilo brauchte etwas Zeit, um sich einzuleben und seine Scheu abzulegen. Heute freut sich der junge Rüde, sobald er seine vertrauten Menschen sieht, möchte mit ihnen spielen und buhlt um Aufmerksamkeit.

Mochilo wird sicherlich in seinem neuen Zuhause viele Dinge erst einmal gruselig finden, doch er ist jung und klug und wird sich mit der Zeit an sein neues Leben gewöhnen. Wir suchen für ihn dennoch Menschen, die geduldig genug sind und Mochilo die Zeit geben, die er braucht, ein mutigerer Begleiter auf vier Pfoten zu werden. Gerne dürfen in seinem zukünftigen Zuhause auch weitere nette Hunde leben.

Dieser hübsche Rüde ist ein toller Freund für aktive Menschen, die mehr machen möchten, als zweimal am Tag um den Block zu spazieren. Als junger Hund möchte Mochilo noch viel lernen und viele gemeinsame Abenteuer mit seinen Menschen erleben. :-)

Möchten Sie diesem hübschen Kerl ein Zuhause fürs Leben schenken? Dann nichts wie ran an den Hörer / die Tasten! ;-)


Unsere Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert ( wenn sie im erforderlichen Alter sind ), entwurmt, mit EU-Heimtierausweis, getestet auf MMK und mit Sicherheitsgeschirr in ihr neues Zuhause. Eine Vermittlung erfolgt nur nach einem positiven Vorbesuch, mit Tierschutzvertrag und nach Eingang der kompletten Schutzgebühr.
 




STATUS: * suchend *

weitere Informationen zu Mochilo ++nur Paten gesucht++:

Datum: Sa, 12.06.21, 21:51 - Besucher: 180
Schutzgebühr: ++nur Paten gesucht++
Vermittlungsbereich: keine Vermittlung - Aufenthaltsort: Deutschland, 45476 Mühlheim an der Ruhr - (Vereins)-Sitz: 21483 Wangelau

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 850172






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Bitte unterstützen Sie Mochilo ++nu und unseren Verein mit einer Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus oder nutzen den ggf. eingeblendeten PayPal Spendenbutton.

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2149): Vergessene Pfoten e.V.
Ansprechpartner: Lea Mayerhofer
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0170/3310997
E-Mail Kontakt:* l.mayerhofer@vergessene-pfoten.de
Homepage: www.vergessene-pfoten.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - Vergessene Pfoten e.V.

 


Romeo


Nejat


Wally


Nilo


Steven +


Sam


Bonita


Axel


Zeus


 

71 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 


Zoe


Onur


Akila


Ruby


Maxi


Ambara -


Noah


Pulgui


Bruno

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.05 Sek.
© 2000-2021 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen