Samstag, 16.10.2021 21:01

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum

 zurück  STATUS: * suchend *
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 862588
Name: JACK
Pflegestelle gesucht

Rasse:Jagdhund-Mix
Geschlecht:Notfall/Rüde
Alter: *21.07.2016
Farbe:rot weiß
Schulterhöhe:ca. 55 cm
Kastriert/Sterilisiert:Nein
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
Handicap:sonstige Behinderung
Krankheiten:gehbehindert
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter:

Vom Leben gebeutelter Hundemann in den besten Jahren, von seinem ursprünglichen Besitzer verstoßen, von aggressiven Artgenossen schwer verletzt, in einem aufwendigen Behandlungs- und Rehabiltationsprozess so weit wie möglich wiederhergestellt und nun erneut auf der Suche nach einem endgültigen Zuhause.  

weitere Bilder:

Beschreibung:

In Zusammenarbeit mit süditalienischen Tierschützern wurde Jack, dessen Besitzer den jungen Rüden loswerden wollte, davor bewahrt, ‚vor die Tür gesetzt‘ oder in eine der riesigen italienischen Hundehöllen abgeschoben zu werden. Aber noch bevor Jack zu seiner, in Deutschland bereits auf ihn wartenden, Familie ausreisen konnte, wurde er bei einem Spaziergang von aggressiven Artgenossen angefallen und schwer verletzt. In der Hoffnung, dass er anschließend seine schon gebuchte 2.500 km weite Reise ins neue Heim würde antreten können, wurde er in Süditalien am schwer beschädigten Vorderbein operiert. Aber die die Operation schlug fehlt und seine Reise ins neue Zuhause war für ihn um keinen Millimeter näher gerückt. Die nächstmögliche Behandlungsmöglichkeit bei Spezialisten fanden wir in Mailand und so wurde Jack in einem schonenden Transport in den Norden des Landes gebracht, wo eine Tierklinik schon darauf wartete, sich seiner anzunehmen. Dort wurde er in einer weiteren aufwändigen OP am Ellenbogengelenk operiert. Eine befreundete, ebenfalls spezialisierte Hundetrainerin übernahm seine Pflegeund die vielen Fahrten in die Tierklinik sowie zur anschließenden rehabilitativ-physiotherapeutische Behandlung, so dass Jack im Laufe vieler Wochen soweit wie möglich wiederhergestellt werden konnte.Vor Kurzem dürfte Jack mit Genehmigung der Ärzte endlich zu seiner Familie nach Deutschland reisen. Aber auf dem Hintergrund der erlittenen Martyrien und begründet in den fortbestehenden, verletzungsbedingten Einschränkungen, denen Jack nach Einschätzung deutscher Ärzte vermutlich dauerhaft unterliegenwird, stimmt das sportlich-aktive Umfeld, in das er reisen durfte, nun nicht mehr– weder für Jack noch für seine neuen Menschen. Deshalb verliert der hübsche Hundemann sein Zuhause nun erneut.

Jack ist ein Hund, der das Zusammenleben mit Menschen bis zu einem gewissenGrad kennen gelernt hat und der menschliche Gesellschaft durchaus sehr schätzt. Wer die italienischen Bedingungen der Hundehaltung kennt, weiß jedoch, dass dies nicht gleichbedeutend damit ist, dass Jack schon mit allen Regeln eines sozialverträglichen Miteinanders vertraut ist. An der Vervollkommnung dieses Wissens arbeitet er derzeit in seiner vorübergehenden Berliner Bleibe.Die Erfahrungen und Schmerzen der letzten Monate haben allerdings auch ihre Spuren hinterlassen. Aus dem vorher offenen, freundlich-fröhlichen Schlappohr ist im Laufe der letzten Monate ein Hund geworden, dessen Vertrauen in das Leben zeitweilig an Grenzen stößt und der dann darauf bedacht ist, neue Unsicherheiten und Schmerzen von sich fern zu halten. Dieses mangelnde Vertrauen, gepaart mit dem Wissen um den Vorteil von demonstrierter Stärke, hat ihn ein gewisses ‚Standing‘ gelehrt, wenn es darum geht, vermeintliche Pfründe und Ressourcen unter hundlicher Kontrolle zu behalten, oder sich unangenehm anmutenden Situationen zu entziehen. Abgesehen von den seltenen Situationen, in denen er glaubt, sein Dasein und seine „Unversehrtheit“ verteidigen zu müssen, zeigt sich Jack in seinem derzeitigen Domizil aber als immer lernbereiter, gleichermaßen gewitzter, wie genussfreudiger und vor allem auch sehr anhänglicher Hundebub. Er geht passabel an der Leine, kennt Auto fahren und übt sich derzeit in den deutschen Grundkommandos.Mit Artgenossen ist Jack grundsätzlich verträglich. Wie er zu Katzen steht, ist nicht bekannt.

Jack wurde in Italien negativ auf Leishmaniose getestet. Auch sonstige Erkrankungen sind uns nicht bekannt. Er zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft, in sein neues Zuhause.Die Funktionalität von Jacks verletztem Vorderbein ist laut Aussagen der behandelnden Ärzte an sich wiederhergestellt und unterliegt keinerlei mechanischen Bewegungseinschränkungen. Trotz alledem benutzt Jack sein gehandicaptes Bein nicht. Dies scheint - neben der Gewöhnung an den nicht minder flinken Dreibeingang - an einer Schädigung der betroffenen Nerven zu liegen, deren Leitfähigkeit gestört und in guten Teilen wohl nicht mehr vorhanden ist. Jack benötigt daher optimalerweise weiterhin physiotherapeutische Begleitung. Ob die Gebrauchsfähigkeit des Beins jemals wieder (zufriedenstellend) hergestellt werden kann, ist eher ungewiss. Wer dem Hundebuben ein Zuhause gibt, muss sich bewusst sein, dass er ein Handicap-Hund ist und eventuell auch immer bleiben wird.

Jack benötigt ein Zuhause, dessen Rahmenbedingungen ihm keine körperliche Fitness oder sportliche Leistungsfähigkeit abverlangen. Auch wenn er an sich einaktiver Hund ist, sind Mammutwanderungen, Jogging oder auch die Bewältigunghoher Treppen für ihn außer Reichweite. Wichtig für Jack ist ein soziales Umfeld, in dem er die Möglichkeit hat, sein verloren gegangenes Vertrauen in das Leben wieder herzustellen. Seine Menschen müssen in der Lage sein, ihm ihre Liebe und Vertrauenswürdigkeit genauso unmissverständlich zu vermitteln, wie ihre Entscheidungskompetenz und Verantwortungsbereitschaft für sein zukünftiges Lebensglück. Er benötigt menschliche Gegenüber, die ihm mit ruhiger Gelassenheit, freundlicher Autoritätund unaufgeregter Führung die Möglichkeit geben, sich auch in für ihn „brenzligen“ Situationen wieder uneingeschränkt vertrauensvoll auf die Sicherheit menschlicher Obhut einzulassen. Unerfahrenheit oder Unsicherheit seitens seiner Zweibeiner ist kontraproduktiv für seinen Seelenfrieden, er braucht klare Regeln und die deeskalierende Souveränität seiner Menschen, um zu verinnerlichen, dass er beschützt wird und sich nicht mehr selbst beschützen muss. Kleine Kinder machen in Jacks Leben derzeit keinen Sinn. Durchsetzungsfähige Jugendliche, die für Spaß, Spannung und endlose Streicheleinheiten sorgen, sindihm aber durchaus lieb.Trotz der schlechten Erfahrungen, die Jack mit Seinesgleichen gemacht hat, mager seine Artgenossen. Damit das auch in Zukunft so bleibt, braucht er nach wie vor regelmäßig Gelegenheit, sich mit anderen Fellnasen zu hundlichen Wichtigkeiten auszutauschen. Da wir wissen, dass es für einen Hund wie Jack schwer ist, ein eigenes Zuhause zu finden, würden wir uns auch über einen Platz auf einem Gnadenhof oder in einer ähnlichen Einrichtung für ihn freuen.  




STATUS: * suchend *

weitere Informationen zu JACK:

Datum: Mo, 04.10.21, 19:54 - Besucher: 73

Vermittlungsbereich: Berlin - Aufenthaltsort: Deutschland, Berlin - (Vereins)-Sitz: 19258 Sternsruh

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 862588






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1500): adopTiere e.V.
Ansprechpartner: Angela Behn
Anfrageformular:* >>Vermittlungsanfrage
Telefon:* 0157-52026237
E-Mail Kontakt:* angela.behn@adoptiere.eu
Homepage: www.adoptiere.eu
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - adopTIERE e.V.

 


VIRGINIA


STRUBBEL


ZUPPA


SPANKY


SIGFRIDO


RAMBO


MORELLAT


LONA


KOALA


 

41 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 


PERLA


STRUBBEL


BELLA


NOUK


RAMBO


GENNARO


DICK


JANCO


JODY

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

 

Registrierung

generiert in 0.05 Sek.
© 2000-2021 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen