Samstag, 21.01.2017 09:36

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERG®portal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 zurück Tierheim/Verein Mischling-mittel Hündin HP vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigendatum

20.12.2016, 21:13

Anzeigen-ID: 617302
Name: Hera

Rasse:Mischling
Geschlecht:Hündin
Alter: geb. ca. 2010/2011
Farbe:weiß mit schwarz
Schulterhöhe:ca. 55 cm
Kastriert/Sterilisiert:Nein
Schutzgebühr:290,-€ + 100,-€ Transportkosten
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel - Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit
    
Interesse?Hier finden Sie alle Kontaktdaten !

Charakter:
aktiv-liebenswert-intelligent  






Beschreibung:  Hera – schaffen wir den letzten Meter zum Glück für sie?


geb. ca. 2010/2011 - ca. 50 cm - kinderlieb - bedingt katzenvertr. - Athen/Liana

20.10.2016: Hera - eine tolle Begleiterin, Freundin und Zuhörerin. Hera würde ihre Menschen überall hin begleiten, neue Dinge zu entdeckten und fremde Umgebungen zu erkunden liegt in ihrem Wesen. Als Freundin in allen Lebenslagen ist Hera super, sie baut eine besonders enge Bindung zu ihrem Menschen auf und liebt es sich neuen Herausforderungen als Mensch-Hund-Team zu stellen. Sollte ihr Mensch mal einen nicht so guten Tag haben, hätte Hera immer ein offenes Ohr und würde mit einem Küsschen Trost spenden.

Wenn Sie eine Patenschaft für Hera übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de


Die liebenswerte Hera wartet bereits seit 2014 auf eine eigene Familie. Sie ist sehr menschenbezogen und braucht den Kontakt zu uns Zweibeinern so sehr wie die Luft zum atmen.

Hera ist eine sehr schlaue und lernwillige Hündin und hätte sicher auch Freude an Hundesport oder kleinen Abenteuern auf gemeinsamen Spaziergängen.

Ein Leben hinter Gittern ist für kein Lebewesen etwas Schönes, aber gerade für aktive Hunde wie Hera muss es noch trostloser sein die Welt durch Gitterstäbe zu sehen.


12.01.2016: Neue Fotos und eine tolle Beschreibung von Hera...

Wir haben eine tolle Beschreibung von Hera bekommen, lesen Sie selbst:

JAGEN

Hera ist ein Pointer. Sie ist eine junge, sehr aktive Pointerhündin. Das Jagen gehört zu ihrem Wesen. Hera jagt nicht um zu töten, aber sie rennt wie der Wind und möchte alles entdecken. Sie hat definitiv Jagdtrieb.

KATZEN
In der Pension gibt es eine "Hauskatze" und einige andere Katzen, die aber nicht in Kontakt mit den Hunden kommen. Ein Zaun trennt die Gehege der Hunde von den Gehegen der Katzen ab. Hera hat der Hauskatze noch nie etwas getan. Die Hauskatze und Hera kennen sich gut und haben sich auch angefreundet. Hera leckt ihr auch gerne freundschaftlich über das Gesicht. Aber wenn Hera die anderen Katzen hinter dem Zaun entdeckt, geht sie in Lauerstellung. Sie bellt die Katzen nicht an oder versucht sie zu vertreiben, sie beobachtet die Katzen. Wenn der Zaun nicht wäre, würde sie den Katzen sicher nachjagen.
Rania ist überzeugt, dass Hera auch in ihrem Zuhause mit Katzen zusammenleben kann. Hier sind dann vor allem die Menschen gefragt, eine ruhige und verantwortungsbewusste Zusammenführung von Hund und Katze sollte hier gewährleistet sein. Wie bei allen anderen Hunden auch, sollte auch hier gerade in der Anfangszeit immer jemand ein Auge auf Hera und die Katzen haben, bis alle sich ausreichend aneinander gewöhnt haben.

FREUNDSCHAFT/PARTNERSCHAFT

Hera ist eine Hündin, die eine sehr enge Bindung mit den Menschen eingeht, die sich um sie kümmern und sich mit ihr beschäftigen. In der Pension hat Hera nur Augen für Polly und verhält sich ihr gegenüber sehr folgsam. Um eine so enge Bindung aufzubauen braucht es Zeit. Polly kennt Hera nun schon eine ganze Weile und hatte oft die Möglichkeit sie genau zu beobachten und sie sehr gut kennenzulernen.

Hera lernt gerne neue Dinge. Die Familie, die sich entscheidet Hera zu adoptieren sollte auch die nötige Zeit haben um Hera zu erziehen und auszubilden. Sie ist kein "fertiger Hund", der alle Grundkommandos beherrscht und sich in jeder Situation richtig verhält. Aber sie hat alle Grundvoraussetzungen und möchte lernen und ihren Menschen gefallen, besonders wenn diese Leckerchen für sie haben :-) Auf griechisch beherrscht und versteht Hera schon einige Kommandos, das schafft sie sicher auch auf deutsch.

ALLEIN ZUHAUSE
Kann Hera allein zu Hause bleiben? Es kommt darauf an, wie Hera´s Eingewöhnungszeit aussehen wird. Polly glaubt, dass falls Hera´s Familie mit ihrem normalen Tagesablauf weiter macht, also zur Arbeit geht und anderweitig einige Stunden das Haus verlässt, es besser wäre Hera in einer Box oder einem abgetrennten Bereich unterzubringen. Wenn man Hera langsam daran gewöhnt, dass sie auch mal allein Zuhause bleiben muss und ihre Menschen immer wieder zurück kommen, kann sie sicher auch mit ausreichend Training ohne Box allein Zuhause bleiben. Das Zauberwort ist auch hier Zeit.

Hera war auch einige Male allein mit den anderen Hunde bei Polly im Haus. Sie war nicht der frechste Hund der Truppe, aber auch nicht der anständigste. Polly hat einen Rottweiler, der gerne die Rolle des "Hausherren" übernimmt, wenn Polly nicht da ist. Hera hat gleich verstanden, dass es am besten ist, sich nicht mit dem "Hausherren" anzulegen und hat sich ein ruhiges Plätzchen gesucht, wo sie brav gewartet hat bis Polly wieder zurück war.

ZAUN
Ein sicherer Zaun ist unbedingt nötig, Hera schafft es mit Leichtigkeit einen 2,50 m hohen Zaun zu überspringen oder zu erklimmen. Sollte kein sicherer Zaun vorhanden sein, ist es wichtig, dass Hera nur an der Leine in den Garten gelassen wird.
Auch bei Spaziergängen ist es wichtig, dass sie ausreichend gesichert wird.


18.04.2015: Hera hofft jeden Tag, dass sie von ihrer Familie entdeckt wird. Das Leben in einer Hundepension ist einfach nicht das selbe wie eine eigenen Familie. Hera ist sehr menschenbezogen und würde ihren Tag viel lieber an der Seite ihres Menschen verbringen, als in der Pension mit den anderen Hunden zusammen auf ein Wunder zu hoffen.

Unterstützung für Hera´s medizinische Versorgung und Pensionskosten gesucht.

Bis Hera von ihrer Familie entdeckt wird, relaxt sie mit Freunden in der Sonne...

Und auch das schattige Plätzchen teilt Hera gerne mit ihren "Mitinsassen".


09.01.2015: Hera ist ein kleine Pointer-Hündin mit den für Pointern typischen Charakterzügen, sie ist fröhlich, lieb, gehorsam und voller Energie. Eine aktive Lady, die für jedes Abenteuer zu haben ist.

Unterstützung für Heras medizinische Versorgung gesucht

Hera ist ca. 55 cm groß, wir nennen Sie den "Bonsai Pointer", da sie kleiner als der typische weibliche Pointer ist.

Sie ist eine gut gelaunte, süße, liebevolle und gehorsame junge Lady. Sie gehört zu einer Rasse, welche sehr viel Energie hat, weshalb sie viel Auslastung benötigt, sowohl körperlich wie auch geistig. Ihre Beziehungen zu anderen Hunden sind, sowohl bei Männchen als auch bei Weibchen, sehr gut. Hier sieht man sie zusammen mit einem Hundefreund in einer Hütte:

Ihr Hauptinteresse gilt jedoch den Menschen, nicht den Hunden. Sie konzentriert sich sehr auf die Person die sich um sie kümmert. In der Pension himmelt sie Polly an und beobachtet jede ihrer Bewegungen.

Sie ist süß und lieb zu Kindern. Sie ist ein typischer Jadghund und läuft eigentlich allem hinterher was sich bewegt. Ein Haushalt ohne Katze wäre hier angebracht.

Im Haus benimmt sie sich sehr gut, ist stubenrein und gehorsam. Sie fühlt sich gerne als Teil der Familie, deshalb liebt sie es auf dem Sofa oder in ihrem Bett zu liegen und "ihre Menschen" bei ihren Beschäftigungen im Haus zu beobachten.

In ihrem Zuhause sollte ein hoher Zaun sein, denn Hera hat erstaunliche Kletterkünste, die sie auch einsetzen würde, falls ihre Familie ohne sie weggehen würde. Hera würde den Zaun überwinden um ihrer Familie hinterher zu laufen. Pointer sind sehr loyale Hunde, für die ihre Familie an erster Stelle steht.

Hera sollte nach Möglichkeit bei einer Familie leben, die schon Erfahrung mit Pointern hat. Das hohe Energielevel dieser Rasse kann für eine eher gemütliche Familie auf Dauer anstrengend werden, deshalb ist Hera am besten für eine aktive, sportliche Familie geeignet, die Hera´s aktivem Temperament gewachsen ist.

Hier noch ein Video der hübschen Pointerhündin(auf unserer Homepage)




***26.07.2014: Es sind die letzten Meter zum Glück zu bewältigen ... Hera ist in einer Pension und wartet dort sehnsüchtig auf eine eigene Familie - ihre Familie.

Hera ist eine Hündin, die sich sehr stark an Menschen binden möchte.

Zur Zeit ist die Pensionsbesitzerin Poly ihre Bezugsperson. Es fällt Hera nicht immer leicht, allein zu bleiben.

Mittlerweile fühlt sie sich in der Pension heimisch und wohl, und so gelingt es ihr, gemeinsam mit den anderen Hunden auf Polys Rückehr zu warten, wenn diese mal woanders zu tun hat. Bis vor kurzem sprang sie über den Zaun und lief Poly hinterher.

Hera ist eine typische Vertreterin ihrer Rasse: Sie ist aktiv, liebenswert, intelligent, niemals aggressiv, sehr loyal und sehr anhänglich. Sie möchte das Gefühl haben, ein Teil der Familie zu sein, dazu gehören zu dürfen – dies gilt sowohl für die Menschen, mit denen sie zusammen ist als auch für das Hunderudel, mit dem sie lebt.

Was gibt es sonst noch über Hera zu sagen? Mit Kindern versteht sie sich sehr gut. Katzen jagt sie hinter her, wenn sie sie sieht. Vor lauten Geräuschen wie Donner hat sie Angst.

Ein Video von Ende Juni:(auf unserer Homepage)
17.05.2014/ Es gibt Neuigkeiten von Hera. Sie hat ein wunderbaren Charakter. Sanft zu Menschen und freundlich zu anderen Hunden.

06.05.2014/ In Heras Augen kann man ihre Angst lesen. Sie hat eine abgerissene Kette um den Hals So wie viele Jagdhunde in Griechenland, die auf diese Art festgebunden werden. Liana erfährt von Hera durch eine SMS, in der steht: Am Strand liegt eine trächtige Hündin. Ich weiß nicht, ob es Sie interessiert…

So traurig sich Heras Geschichte liest. Heras Glück ist greifbar nah. Aber dazu brauchen wir Ihre Unterstützung.

Und so beginnt Heras Geschichte: Liana ist im Unterricht mit ihren Schülern als sie die SMS liest. Sie fährt zum Strand und findet die Hündin unter einem Busch liegend. Verstört, misstrauisch und offensichtlich schwanger. Sie sah so elend aus und ich wusste einfach nicht, ob sie mir freundlich begegnen würde, schreibt Liana. Also fährt sie nach Hause, um eine Transportbox und etwas Futter zu holen.

Doch als sie zurückkehrt, ist die Hündin verschwunden. Liana läuft den ganzen Strand ab und endlich: In der Nähe einer Taverne findet sie Hera, wie Liana sie schon in Gedanken nennt.

Sie ruft sie und plötzlich scheint Hera alles andere als misstrauisch zu sein. Sie folgt Liana. Ich habe sie mit ein wenig mit Futter gelockt. Und dann sitzt Hera in der Box – ohne große Gegenwehr.


Liana fährt mit ihr zum Tierarzt. Als sie warten, machte Liana ein Video und ein paar Fotos. Es ist nicht einfach, einen Pointer zu fotografieren;) … Herta erduldet alles, das lange Warten, die Untersuchungen. Sie war so süß und so freundlich, auch wenn man ihr angemerkt hat, wie unwohl sie sich gefühlt hat. Ihr Schwanz war eingeklemmt vor Angst und Unsicherheit. Eine schwangere Hündin, die nicht weiß, ob die nächste Berührung, der nächste Moment ihr Schmerzen zufügen wird.

********************************

Auf drei bis vier Jahre schätzt der Tierarzt Hera. Neben ihrer Schwangerschaft vermutet er, dass Hera an Blutarmut leidet. Sie wird direkt in der Klinik in einen Zwinger gesteckt, um sie zu kastrieren. Es ist voll in der Praxis und Liana muss Hera zurücklassen.

Liana schreibt uns: Ich habe mich schlecht gefühlt als ich Hera gefunden habe. Eigentlich sollte es ein gutes Gefühl sein, Hunde zu retten. Aber der Alltag sieht anders aus: Ich habe schon 13 Hunde zuhause. Da ist Bobo, Stella und Liza, Ben, Maya….. und 20 Hunde, die ich in der Nachbarschaft versorge. Jeden Tag bekomme ich Bilder von Hunden und Katzen geschickt, die ich retten soll. Vielleicht ist es für andere Menschen nicht so offensichtlich. Aber jeden Moment des Tages sind ausgefüllt mit diesen Gedanken und der Sorge um diese Tiere.

Und da ist nun Hera. Eine zuviel….

Was bleibt Liana? Sie zurückbringen an den Strand. Ihr Essen und Wasser hinstellen. Ihr viel Glück wünschen und gehen… Oder alles versuchen, ihr die Chance auf ein Leben zu geben. Sie in einer bezahlten Pension unterbringen und beten, dass sie nicht wie Bobo mehr als zwei endlose und um soviel trostlosere Jahre in einem Zwinger sitzt? Sie vor dem Tod retten und auf ein besseres Leben für sie hoffen….

Hera – eine Hündin, die ihre ungeborenen Welpen verlieren musste, weil es für Hundekinder keine Chance in Griechenland gibt. Hera – die junge Pointer-Hündin mit samtweichen, angstvollen Augen.

Doch manchmal gelingt es, Hunden wie Hera eine wirkliche Chance zu geben. Endlose Telefonate, Mails und dann endlich: Hera hat die Aussicht auf ein Zuhause in Österreich.

Aber bis dahin muss Hera irgendwo unterkommen. Liana kann die Kosten für eine Pension nicht tragen. Hera muss erneut zum Tierarzt, Bluttests, die Vorbereitung für die Ausreise. All das kann Liana nicht bezahlen. Es sind vielleicht nur noch ein paar Meter zum Glück. Aber dazu brauchen Liana und Hera unsere Unterstützung.

Zwei Tage später schreibt uns Liana: Ich werde versuchen, alles für Hera zu organisieren. Aber seit Freitag ist alles noch komplizierter geworden. Neue Hunde, neue Notfälle – Alltag, der an den Nerven frisst. Als wenn Heras Glück nur eine Momentaufnahme ist. Aber ein Schicksal, das wir zum Guten wenden können. Eins von vielen und doch viel zu wenigen.  


Vermittlungsbereich: Bundesweit - Aufenthaltsort: noch in Athen - (Vereins)-Sitz: Mettmann 40822

    Hilf mit und mach meine Anzeige bekannt ! 

  Steckbrief

 Haben Sie Interesse an diesem Tier? Hier sind alle Kontaktdaten!
Kontakt zum Tierheim

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1443): stray einsame vierbeiner e.v.
Ansprechpartner: Petra Mohnes
Anfrageformular:*
Telefon: 02058-79294 0177-4331823
EMail-Adresse:mohnes@gmx.net
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
* Für Anfragen und Fragen nutzen Sie bitte das Formular "Kontakt zum Anbieter" oder rufen Sie schnell vorgenannte Rufnummer an!
Prüfsiegel ZERGportal

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E


FLUGPATEN

  GESUCHT

 Stray einsame Vierbeiner E.V.

alle

Athen/Thessaloniki/Mykonos

Wir suchen ständig Flugpaten für unsere Schützlinge von Athen, Mykonos oder Thessaloniki zu allen deutschen Flughäfen!

Ich möchte helfen und Flugpate werden !



 

Foto-Galerie (Stray - Einsame Vierbeiner e.V. #1443) - Auch wir suchen ein Zuhause !

 


Fassoli


Ikea


Chapa


Monica


Coyota


Daisy Li


Max


Pizza


Nele


Scarlet


Gatsby


Julchen


Zacharia


Marcos


Yuki


Oskar


 

475 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top   MERKLISTE    eCard   eBook   Steckbrief drucken     RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt (Bilder und Texte).
Verantwortlich und Ansprechpartner sind ausschließlich die unter Vermittlungskontakt (Kontakt zum Tierheim) angegebenen Tierschutzorganisationen.


Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.13 Sek.
© 2000-2016 by ZERGportal

Suchlinks:  Tiervermittlung - Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen