Mittwoch, 18.01.2017 17:07

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERG®portal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 zurück Tierheim/Verein Mischling-mittel Rüde HP vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigendatum

02.01.2017, 15:11

Anzeigen-ID: 619248
Name: Rubens (D)

Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde
Alter: ca. März 2012
Farbe: weiss-schwarz
Schulterhöhe:ca. 60 cm
Listen-/Anlagehund:Nein
Schutzgebühr:290 € und 100 € Transportkosten
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel - Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit
    
Interesse?Hier finden Sie alle Kontaktdaten !






Beschreibung:  Rubens - ein Leben, das aus Warten besteht

*ca. März 2012 - ca. 58-60cm - ca. 27 kg - Athen/Jenny

lieb - verschmust - freundlich - anhänglich - unkompliziert - clever -aktiv - temperamentvoll - ausgeglichen

hundeverträglich - stubenrein - fährt im Auto mit - leinenführig - kann alleine bleiben - für Anfänger geeignet - kann zu standfesten Kindern

seit dem 12.12.2016 auf einer Pflegestelle in 48366 Laer

02.01.2017: Die Chemie hat leider nicht gestimmt im neuen Zuhause...und so ist Rubens wieder auf seiner Pflegestelle, sie schreibt uns:

Wenn es Umstände gibt, die es unmöglich machen, sich vollständig auf ein neues Familienmitglied einzulassen, ist das sehr schade, aber doch nur fair, dem Tier ein besseres Zuhause zu ermöglichen. Rubens ist wieder bei seiner Pflegefamilie.

Der Rückzug zu uns hat ihn gestern abend doch schon ordentlich mitgenommen, aber er beginnt schon wieder, seinen „Koffer auszupacken“. Völlig unkompliziert integriert sich Rubens schon wieder in unser Leben.

Er ist total verschmust, er möchte nicht auf den Schoss, nein, das ist nicht nah genug.
Rubens möchte in einen reinkriechen. Je enger das Ganze desto besser.

Die Aufmerksamkeit und Leinenführigkeit auf unseren Spaziergängen sind noch ausbaufähig. Aber er ist ja gerade mal drei Wochen hier und alles ist noch neu und sooooo spannend; da kann man auch nicht ständig auf das andere Ende der Leine achten. Und wenn wir dann auch noch anderen Hunden begegnen, ist kein Halten mehr. Jeder soll begrüßt werden. Etwas stürmisch ist Rubens noch dabei aber immer lieb und freundlich. Wird er von seinem Gegenüber angeblafft, erwidert er kurz aber völlig harmlos.

Der Rückruf aus dem Garten klappt schon super. Im Haus und Garten ist Rubens überhaupt extrem menschenbezogen. Sämtliche Familienmitglieder und Freunde wurden über die Weihnachtstage mit Kuschelaufforderungen terrorisiert. Frei nach dem Motto: Den kenn ich zwar noch nicht, aber zwei Hände zum Streicheln sind dran.

Leckerchen werden sehr vorsichtig aus der Hand genommen und das Genießen des eigenen Ziemers in Dinghy’s Gegenwart ist auch kein Problem. Weder Futterneid noch das Verteidigen von Ressourcen (ob Futter, Schlafplatz oder Aufmerksamkeit) sind zu erkennen.

Schon jetzt zeigt sich, dass Rubens zwar Hundekontakt sehr zu schätzen weiß, den Kontakt zu Menschen jedoch stets vorziehen würde.

Er bewegt sich sehr gerne. Rennt und springt durch den Garten und das Laufen am Fahrrad oder Hundesport wie Agility würden ihm sicher viel Freude bereiten.

Kurzum: Eine unkomplizierte Schmusebacke mit starken Tendenzen zum Traumhund

27.12.2016: Rubens' Warten hat ein Ende - er ist ab sofort geliebter Familienhund!

seit dem 12.12.2016 auf einer Pflegestelle in 48366 Lear

Werden Sie Rubens Pate: Patenschaft@stray-ev.de

13.12.2016: Gestern noch am Flughafen - heute schon auf dem Kuschelkissen!

Video auf unserer Homepage

11.09.23016 - Seit März 2013 ist Rubens "Gast" auf unserer Homepage. Seitdem suchen wir nach einer Familie für ihn. Doch niemand scheint sich für ihn zu interessieren ... Rania ist ratlos: “Er ist so ein freundlicher Hund. Ich habe keine Idee, was ich noch über ihn schreiben soll, damit sich endlich jemand in ihn verliebt."

Werden Sie Rubens Pate: Patenschaft@stray-ev.de

*************************
Als Welpe angekettet. Befreit von Tierschützern, doch dann verschwand Rubens eines Tages. Monate später taucht er wieder auf und die Tierschützer glaubten an seinen Glücksstern... Doch was folgte war ein endloses Warten.. Sein trauriges Schicksal scheint vergessen. Rubens wartet seit mehr als drei Jahren in der Pension - auf etwas, was er niemals kennenlernen durfte: Liebe...


19.12.2015: Die griechischen Tierschützerin schreibt über Rubens...


"Heute habe ich ein paar Fotos von Rubens gemacht.
Er wollte unbedingt aus seinem Gehege raus, hat gefiept und mit den Pfoten an der Tür gekratzt.
Er ist wirklich so ein süßer, junger und hübscher Hund, er ist so schade, dass er seine Lebenszeit eingesperrt verbringen muss.
Er wartet nun weiter darauf, dass sich jemand in ihn verliebt und er endlich in sein eigenes Zuhause umziehen kann..."


15.09.2015 In zweieieinhalb Jahren Pensionszeit, hat Rubens viele seiner Freunde ausziehen sehen. Oft hat es weh getan, weil sie sich so sehr mochten... nie öffnete sich die Tür für ihn, dabei würde er so gerne zu seiner Familie fliegen und endlich spüren, was es bedeutet, ein Zuhause zu haben. Er möchte nicht immer derjenige sein, der zurückbleiben muss ... drei neue Videos (auf unserer Homepage)hat er uns deshalb geschickt.

10.08.2015: Rubens schickt uns neue Bilder und ein Video. Noch nie hat jemand nach ihm gefragt, doch auch er wartet....Tag für Tag. Noch hat er Hoffnung....




05.02.2015 Mehr als zwei Jahre lebt Rubens nun schon in einer Pension. Er hat eine "beste Freundin"mit der er Seite an Seite schläft, mit der er spielt und mit der er zusammen seine Mahlzeiten einnimmt. Doch bald wird sie ausziehen, denn sie hat eine Familie gefunden. Für Rubens wird dies sehr traurig sein. Dabei wäre auch Rubens so ein toller Familienhund, wir hören soviel Gutes über ihn!***21.07.2015 - zwei neue Fotos von Rubens

Er ist ein lieber Bursche, sehr verträglich mit Hündinnen, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Rubens ist ein kräftiger, junger Hund, aber sehr sanft im Umgang mit Menschen. Er lernt schnell und mag Kinder. Allerdings sollte die Gesellschaft unter Aufsicht sein, da er noch etwas unbeholfen ist.


05.02.2015 Mehr als zwei Jahre lebt Rubens nun schon in einer Pension. Er hat eine "beste Freundin"mit der er Seite an Seite schläft, mit der er spielt und mit der er zusammen seine Mahlzeiten einnimmt. Doch bald wird sie ausziehen, denn sie hat eine Familie gefunden. Für Rubens wird dies sehr traurig sein. Dabei wäre auch so ein toller Familienhund, wir hören soviel Gutes über ihn!

Er ist ein lieber Bursche, sehr verträglich mit Hündinnen, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Rubens ist ein kräftiger, junger Hund, aber sehr sanft im Umgang mit Menschen. Er lernt schnell und mag Kinder. Allerdings sollte die Gesellschaft unter Aufsicht sein, da er noch etwas unbeholfen ist.

(Videos auf unserer Homepage)


03.08.2014: Rubens ist ein ruhiger Geselle. Rennen, Toben und Umherlaufen ist nicht das, was er mag. Spaziergänge liebt er sehr, aber die werden dann auch wirklich im Schritttempo durchgeführt, so wie es das Wort „Spaziergang“ auch schon sagt.

Rubens ist im Laufe der Zeit ein anhänglicher und sanfter Hund geworden. Er versteht sich mit seinen Artgenossen gut. Bei Rüden ist er ein wenig dominant, aber er hat keine Probleme mit ihnen. Rubens bevorzugt die Gesellschaft von Hündinnen und am besten findet er es, wenn er der Boss der ganzen Hundegruppe sein darf.


28.02.2014/ Rubens ist wieder da!!! Es ist ein Wunder und eins, das uns in diesen Tagen besonders tröstet…. Rubens hat sein Leben das zweite Mal in unsere Hände gelegt und wir hoffen so sehr, dass seine Rückkehr mit Menschen belohnt wird, die ihn endlich, endlich zu sich nach Hause holen.

Er ist dreckig, er ist dünn… Aber wen schert´s? Rubens lebt. Mehr als acht Monate war er verschwunden. Als Rania ihn wiedersieht, ist es nicht weniger als ein Wunder. Eines dieser kleinen Wunder, die uns daran hindern, aufzugeben. Wie Steinchen an einer dünnen Kette, die jedes Mal zu zerreißen droht, wenn wir Hunde nicht retten können, wenn wir Schützlinge durch Tod, Krankheit oder Unfälle verlieren. Wenn der „Alltag“ Tierschutz nur noch aus schlechten Nachrichten besteht.

Wir lesen Rubens Namen in einer Mail und erinnern uns. An diesen verstoßenen, traurigen Hund, den seine Besitzer an eine kurze Kette an ihrer Verandatür gebunden hatten. Rubens, den die griechischen Tierschützer befreien konnten – und der kurz bevor er sein Ausreiseticket in den Pfoten hielt, aus der Pension verschwand…. Rubens, ein weiteres ungeklärtes Schicksal. Hunde, von denen wir nur selten wieder etwas hören. Weil ihr Leben auf der Straße so verdammt kurz ist…

Und dann Monate später passiert eins dieser Wunder, an die man kaum glauben mag. Rania sitzt beim Tierarzt, keine fünf Kilometer von der Pension entfernt, wo Rubens damals entlaufen ist. Und sie sieht einen Aushang mit einem Hund, der gefunden wurde. Er sieht aus wie Rubens. Aber sie ist schon einmal enttäuscht worden als sie dachte, man hätte Rubens gefunden. Sie ruft an, fährt hin. Und da sitzt Rubens vor ihr. Ein bisschen dreckig, ein bisschen dünn geworden.

Jenny, die Rubens damals in die Pension gebracht hatte, schreibt: Es ist so unvorstellbar. Ich kann immer noch nicht glauben, dass mein Junge draußen überlebt hat und nach acht Monaten lebendig wieder vor mir sitzt. Wer weiß, was er durchgemacht hat…

Und was sie dann schreibt, schreibt sie uns aus der Seele: Ich bin der glücklichste Mensch, das ist das Leben: Eine der glücklichsten Momente nach einem der traurigsten… Und sie spricht von Aaron. Und wir denken in diesen Tagen auch an Patatas. Das ist das Leben und es ist für Tiere und die Menschen, die sich ihnen verbunden fühlen, wohl oft eines der grausamsten…

Und tief ins uns drin wissen wir, dass Rubens Glück so flüchtig ist. Nur ein Moment des Glücks. Denn Rubens ist wieder da. Wieder auf Anfang. Auf der Suche nach seinen Menschen. Nach der Stunde, wo sein Leben wirklich beginnt. Wo sein Glück nicht nur ein Moment ist….

Jenny hat uns so viele Fotos geschickt und wir spüren, wie sehr Rubens ihr mit seiner Rückkehr das größte Geschenk gemacht hat. Aber das größte Geschenk wäre ein Zuhause für Rubens.


Dass er ein fühlendes Lebewesen ist, interessierte seine alte Familie nicht - Rubens ist dank Jenny nun in einer Pension untergebracht.

28.04.2013 - Neues von Rubens.

Rubens liebt Menschen. Wenn er sieht, dass jemand ein wenig Zeit für ihn hat, dann kommt er sofort angelaufen um gestreichelt zu werden. Er ist der glücklichste Hund auf der Welt, wenn ihm ein wenig Zuneigung entgegengebracht wird.

Rubens ist dabei in keinster Weise fordernd. Er liebt Menschen schlicht und einfach.

Mit den anderen Hunden versteht er sich gut und ist ihnen gegenüber sehr freundlich. Sowohl mit den Hündinnen als auch mit den Rüden hat er sich bereits angefreundet.

Ein einziger Blick auf seine Fotos zeigt, wie unbeschwert Rubens ist und wie sehr er sein neues Leben genießt.

Er ist unendlich glücklich, dass er von seinem Leben an der Kette befreit wurde und dass er in Sicherheit sein darf. Er spielt fröhlich und vergnügt und es ist zu sehen, dass er eine Menge nachzuholen hat …

27.03.2013: Rubens hat keine Familie mehr - wenn Jenny sich nicht um ihn gekümmert hätte, müsste er versuchen, auf der Straße zu überleben.

03.03.2013: Rubens - wo soll er hin, wenn er aus der Klinik entlassen wird?

Welt, und die meiste Zeit verbrachte er an einer kurzen Kette. Er konnte sich nicht hinsetzen, geschweige denn hinlegen.

Seine Notdurft konnte er nur verrichten, wenn seine „Familie“ ihn abkettete und in den Garten ließ. Doch die meiste Zeit des Tages war er hier angekettet, bei Kälte, Tag und Nacht …Das war das Leben von Rubens …

Und was wird seine Zukunft sein? Wenn es nach seinen Haltern geht, dann wird die Straße seine Zukunft sein.Lassen Sie uns Rubens helfen …

Jenny schreibt:

In meiner Nachbarschaft gibt es wieder einen sehr traurigen Fall und wir sollten helfen, bevor es zu spät ist …

Es gibt hier ein Ehepaar, das geistig behindert ist. Sie sind sehr arm, beide haben keine Arbeit und sie haben kaum genug Geld, um sich selber mit dem Notwendigsten zu versorgen.

Vor ungefähr einem Jahr schenkte jemand diesem Ehepaar einen Welpen. Zuerst wurde der Kleine im Garten gehalten, aber der Gartenzaun hat zahlreiche Löcher und so lief der Kleine ständig weg. Er wurde schließlich von einem Auto erfasst und starb.

Das Ehepaar hat um den Hund getrauert, aber die Löcher im Zaun reparierten sie nicht, als ein neuer Welpe bei ihnen einzog. Auch er rannte immer wieder weg und auf die Straße … Die Lösung? Sie banden den Hund an eine kurze Kette, die Kette befestigten sie an der Tür ihrer Veranda.

Es wurde schnell offensichtlich, dass der Hund nur eine Funktion hatte: Er sollte bellen, wenn sich Fremde dem Haus näherten. Dass der Hund Bedürfnisse hat und eine Lebewesen ist, das bedachten und bedenken diese Menschen nicht.

Doch es geht noch weiter: Das Ehepaar hat nicht genügend Geld, um den Hund zu versorgen, und so füttern eine Nachbarin und ich ihn regelmäßig. Auch sorgen wir dafür, dass er geimpft und entwurmt wird.

In den letzten Tagen nun ist die Situation für Rubens gefährlich geworden: Er wurde anscheinend abgeketttet und trat auf der Straße oder im Garten in eine Scherbe. Ich entdeckte die Blutspur, als ich ihn füttern wollte. Seine Halter wollten ihn nicht zum Tierarzt bringen, und so säuberte ich die Wunde, verband ihm die Pfote und brachte ihn in die Tierklinik. Dort wurde die Pfote genäht.

Die Familie möchte Rubens nun nicht mehr zurücknehmen, sagten sie mir! Sie sind froh, ihn los zu sein.

Wo soll Rubens nun hin, wenn er aus der Tierklinik entlassen wird? Ich kann ihn bei mir nicht aufnehmen, weil ich 3 Rüden habe. Soll Rubens auf die Straße?




 


Vermittlungsbereich: Bundesweit - Aufenthaltsort: 48366 Lear - (Vereins)-Sitz: Mettmann 40822

    Hilf mit und mach meine Anzeige bekannt ! 

  Steckbrief

 Haben Sie Interesse an diesem Tier? Hier sind alle Kontaktdaten!
Kontakt zum Tierheim

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1443): stray-einsame vierbeiner e.V.
Ansprechpartner: Birgit Roepke
Anfrageformular:*
Telefon: 02102/875 88 68 Mobil 0157 85234404
EMail-Adresse:birgit.roepke@yahoo.com
Homepage: www. stray-einsame-vierbeiner.de
* Für Anfragen und Fragen nutzen Sie bitte das Formular "Kontakt zum Anbieter" oder rufen Sie schnell vorgenannte Rufnummer an!
Prüfsiegel ZERGportal

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E


FLUGPATEN

  GESUCHT

 Stray einsame Vierbeiner E.V.

alle

Athen/Thessaloniki/Mykonos

Wir suchen ständig Flugpaten für unsere Schützlinge von Athen, Mykonos oder Thessaloniki zu allen deutschen Flughäfen!

Ich möchte helfen und Flugpate werden !



 

Foto-Galerie (Stray - Einsame Vierbeiner e.V. #1443) - Auch wir suchen ein Zuhause !

 


Bubuko


Lenny


Huba


Merle


Cinemon


Ioli


Misha


Shamira


Sotiraki


Toto


Sherin


Scarlet-


Pauline


Struppi


Roxanne


Hector


 

479 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top   MERKLISTE    eCard   eBook   Steckbrief drucken     RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt (Bilder und Texte).
Verantwortlich und Ansprechpartner sind ausschließlich die unter Vermittlungskontakt (Kontakt zum Tierheim) angegebenen Tierschutzorganisationen.


Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.09 Sek.
© 2000-2016 by ZERGportal

Suchlinks:  Tiervermittlung - Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen