Sonntag, 26.03.2017 09:25

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERG®portal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 Alle zurück HP vermittelt -> Nein 
Suche:  Detailsuche Katze&Co
Datum:

03.11.2016, 09:38

Anzeigen-ID: 100532
Name: EROS

Tierart:Katze
Rasse/Gattung:EHK
Haltung:Wohnung/Freigänger
Geschlecht:Notfall
Alter: geb. 2003
Farbe:schwarz mit etwas weiß
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Handicap:nein
Alt / Älter:Ja
Patenschaft:Tierpaten gesucht Hilfe?
Schutzgebühr:nach Absprache
Vermittlungsbereich:Deutschland + Österreich + Schweiz
    
Interesse?Hier finden Sie alle Kontaktdaten !

Charakter: "Eros", männlich, kastriert, Hauskatze, geb. 2003 So viele kleine und große Tragödien erleben wir im Tierheim tagtäglich hautnah. Auch das Schicksal von Eros und seiner Schwester Kitty ist nur eine davon. Und doch berührt es einen immer wieder aufs Neue. Der Grund, weshalb Eros und Kitty ihr trautes Zuhause mit dem Tierheim vertauschen mussten, ist nicht ungewöhnlich. Sicher hunderte von Malen haben wir ihn schon erlebt: ihr Frauchen ist verstorben und da es niemanden gab, der sich um die Katzen kümmern konnte oder wollte, wurden sie ins Tierheim gebracht. In Eros´ und Kittys Fall ist dies jedoch besonders traurig, weil die beiden selbst schon alt sind. Das Herausgerissen-Werden aus der vertrauten Umgebung und das Eingewöhnen an einem völlig anderen beengten und lauten Platz ist schon für jüngere Katzen oft nicht leicht wegzustecken. Für alte Katzen ist es eine Katastrophe, zumal ihre Vermittlungschancen sehr gering sind. Nun stecken auch Eros und Kitty in dieser Zwangslage. Sie sehnen sich so sehr nach einem liebevollen geborgenen Plätzchen, aber das kümmert die meisten Interessenten wenig. Fast alle Katzenbesitzer in spe, die unser Tierheim besuchen, fragen nach möglichst jungen Katzen. Auch "mittelalte" Katzen haben noch relativ gute Chancen. Aber ab 10 Jahren aufwärts muss eine Katze schon sehr sehr viel Glück haben, wenn sie ein neues Zuhause finden will. Unter 200 Interessenten gibt es wahrscheinlich nicht mal einen, der speziell für alte Katzen ein Herz hat.. Was also tun? Viel daran ändern können Eros und Kitty nicht. Sie geben schon ihr Bestes und präsentieren sich allen Besuchern von ihrer sympathischsten Seite. Die beiden sind nämlich überhaupt nicht ängstlich oder zurückhaltend, sondern begrüßen alle Menschen fröhlich, gehen auf sie zu, schnurren ihnen um die Beine und lassen sich mit Begeisterung streicheln, wobei sie sich anschmiegen und genüsslich räkeln. Sie sind gutmütig, lassen alles mit sich machen und brauchen die Nähe von uns Menschen wie die Luft zum Atmen. Charakterlich sind Eros und Kitty wirklich zwei ganz außergewöhnliche Schätze. Daran kann es also nicht liegen. Auch mit anderen Katzen verstehen sich Eros und Kitty gut. Eros drängelt sich zwar immer gern etwas vor, wenn es Fressen gibt, ist dabei aber nicht böse. Selbstverständlich sind Eros und Kitty stubenrein, brav und sauber. Sie sind es gewöhnt, in der Wohnung zu leben, können sich benehmen und brauchen keinen Freigang. Viel lieber als draußen umherzustreifen, halten sie sich in der Nähe ihrer Menschen auf, beobachten alles, haben überall ihre Nase vorn dran oder relaxen ganz entspannt auf dem Sofa oder in einem Körbchen. Sie sind richtige Familienkatzen, die engen Anschluss an ihre zweibeinigen Familienmitglieder suchen. Gesundheitlich sind die beiden Senioren gut drauf, wenn man auch sagen muss, dass beide sehr dünn sind und im Moment noch ein recht struppiges Fell haben. Wir vermuten, dass dies psychisch bedingt ist, da sich Eros und Kitty im Tierheim einfach nicht wohl fühlen. Allerdings fressen beide wie die Scheunendrescher, so dass wir sie hoffentlich bald etwas auffüttern können. Selten haben wir Katzen erlebt, die so schnell bereit stehen, sobald man eine Dose Katzenfutter in die Hand nimmt und die sich so gierig über den Napf hermachen. Noch schlimmer wird das, wenn man leckere Schälchen oder Beutelchen füttert. Dann sind die beiden kaum noch zu halten und man hat Mühe, das Futter überhaupt in den Napf zu bringen. :-) Man sieht deutlic







Beschreibung:  "Eros", männlich, kastriert, Hauskatze, geb. 2003

So viele kleine und große Tragödien erleben wir im Tierheim tagtäglich hautnah. Auch das Schicksal von Eros und seiner Schwester Kitty ist nur eine davon. Und doch berührt es einen immer wieder aufs Neue.

Der Grund, weshalb Eros und Kitty ihr trautes Zuhause mit dem Tierheim vertauschen mussten, ist nicht ungewöhnlich. Sicher hunderte von Malen haben wir ihn schon erlebt: ihr Frauchen ist verstorben und da es niemanden gab, der sich um die Katzen kümmern konnte oder wollte, wurden sie ins Tierheim gebracht.

In Eros´ und Kittys Fall ist dies jedoch besonders traurig, weil die beiden selbst schon alt sind. Das Herausgerissen-Werden aus der vertrauten Umgebung und das Eingewöhnen an einem völlig anderen beengten und lauten Platz ist schon für jüngere Katzen oft nicht leicht wegzustecken. Für alte Katzen ist es eine Katastrophe, zumal ihre Vermittlungschancen sehr gering sind.

Nun stecken auch Eros und Kitty in dieser Zwangslage. Sie sehnen sich so sehr nach einem liebevollen geborgenen Plätzchen, aber das kümmert die meisten Interessenten wenig. Fast alle Katzenbesitzer in spe, die unser Tierheim besuchen, fragen nach möglichst jungen Katzen. Auch "mittelalte" Katzen haben noch relativ gute Chancen. Aber ab 10 Jahren aufwärts muss eine Katze schon sehr sehr viel Glück haben, wenn sie ein neues Zuhause finden will. Unter 200 Interessenten gibt es wahrscheinlich nicht mal einen, der speziell für alte Katzen ein Herz hat.. Was also tun?

Viel daran ändern können Eros und Kitty nicht. Sie geben schon ihr Bestes und präsentieren sich allen Besuchern von ihrer sympathischsten Seite. Die beiden sind nämlich überhaupt nicht ängstlich oder zurückhaltend, sondern begrüßen alle Menschen fröhlich, gehen auf sie zu, schnurren ihnen um die Beine und lassen sich mit Begeisterung streicheln, wobei sie sich anschmiegen und genüsslich räkeln. Sie sind gutmütig, lassen alles mit sich machen und brauchen die Nähe von uns Menschen wie die Luft zum Atmen. Charakterlich sind Eros und Kitty wirklich zwei ganz außergewöhnliche Schätze. Daran kann es also nicht liegen.

Auch mit anderen Katzen verstehen sich Eros und Kitty gut. Eros drängelt sich zwar immer gern etwas vor, wenn es Fressen gibt, ist dabei aber nicht böse.

Selbstverständlich sind Eros und Kitty stubenrein, brav und sauber. Sie sind es gewöhnt, in der Wohnung zu leben, können sich benehmen und brauchen keinen Freigang. Viel lieber als draußen umherzustreifen, halten sie sich in der Nähe ihrer Menschen auf, beobachten alles, haben überall ihre Nase vorn dran oder relaxen ganz entspannt auf dem Sofa oder in einem Körbchen. Sie sind richtige Familienkatzen, die engen Anschluss an ihre zweibeinigen Familienmitglieder suchen.

Gesundheitlich sind die beiden Senioren gut drauf, wenn man auch sagen muss, dass beide sehr dünn sind und im Moment noch ein recht struppiges Fell haben. Wir vermuten, dass dies psychisch bedingt ist, da sich Eros und Kitty im Tierheim einfach nicht wohl fühlen. Allerdings fressen beide wie die Scheunendrescher, so dass wir sie hoffentlich bald etwas auffüttern können. Selten haben wir Katzen erlebt, die so schnell bereit stehen, sobald man eine Dose Katzenfutter in die Hand nimmt und die sich so gierig über den Napf hermachen. Noch schlimmer wird das, wenn man leckere Schälchen oder Beutelchen füttert. Dann sind die beiden kaum noch zu halten und man hat Mühe, das Futter überhaupt in den Napf zu bringen. :-)

Man sieht deutlich, dass Eros und Kitty trotz ihres Alters ihren Lebenswillen noch nicht verloren haben. Sie sind fröhlich, neugierig, aufgeschlossen, nehmen Anteil an allem und sind begeisterte Schmuser. Sie haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben und wünschen sich einen Neuanfang in einer netten Familie.

Eros und Kitty können übrigens auch getrennt vermittelt werden. Sie verstehen sich zwar gut, hängen aber auch nicht wie die Kletten aneinander. Wir denken, dass sie auch einzeln glücklich werden können, denn für sie zählt ohnehin nur das Zusammensein mit ihren Menschen.

Bitte enttäuschen Sie die Hoffnungen dieser beiden Schmusekatzen nicht! Wer hat ein Herz und möchte Eros wieder glücklich machen?

Kontakt:
Tierschutzverein Kronach
Ottenhof 2
96317 Kronach
Tel.: 09261/20111
e-mail: tsvkc@gmx.de
www.tierheim-kronach.de
 


Vermittlungsbereich: Deutschland + Österreich + Schweiz - Aufenthaltsort: Kronach

 P A T E N S C H A F T
Tierschutzverein Kronach suchen dringend Tierpaten!
Falls Sie für 'EROS' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unserPatenschaftsformular aus.
Ihre ganz persönliche Hilfe für Tiere, die Not leiden!  Schon mit 5,- Euro - egal ob einmalig oder regelmäßig - können Sie Pate werden und zwischen sieben unterschiedlichen Patenschaften wählen.weiter
NEU: Jetzt können Sie auch mit einer Kastrations- und Transportpatenschaft den hilfsbedürftigen Tieren helfen!

    Hilf mit und mach meine Anzeige bekannt ! 

  Steckbrief

 Haben Sie Interesse an diesem Tier? Hier sind alle Kontaktdaten!
Vermittlungskontakt

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2502): Tierschutzverein Kronach
Ansprechpartner: Tierschutzverein Kronach
Anfrageformular:*
Telefon:0170/8855007 (Deutschland)
EMail-Adresse:tsvkc@gmx.de
Prüfsiegel ZERGportal
* Falls Sie Fragen bzw. Interesse haben nutzen Sie bitte das Formular "Kontakt zum Anbieter" oder rufen Sie schnell an!

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E



 

Foto-Galerie (Asociacion Amigos De Los Animales #2502) - Auch wir suchen ein Zuhause !

 


PERSIA


KATY und


ANUBIS


Ali


GEORGE -


Simba


TARA


LILA und


MAFALDA


CONCHI


MISSY -


BLACKY


DARCY


KIKA


HOPE


AMELIE


 

60 Tiere aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top       eCard   eBook   Steckbrief drucken   RSS Feed  DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt (Bilder und Texte).
Verantwortlich und Ansprechpartner sind ausschließlich die unter Vermittlungskontakt angegebenen Tierschutzorganisation.


Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.14 Sek.
© 2000-2015 by ZERGportal