Freitag, 20.01.2017 12:56

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERG®portal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 Alle zurück HP vermittelt -> Nein 
Suche:  Detailsuche Katze&Co
Datum:

09.11.2016, 20:37

Anzeigen-ID: 100673
Name: MISSA - NOTFALL

Tierart:Katze
Rasse/Gattung:EHK
Haltung:Freigänger
Geschlecht:Notfall/weiblich
Alter: ca. 2010
Farbe:Glückskatze, weiß-rot-schwarz
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Katzenkrankheiten Test:Ja
Handicap:nein
Alt / Älter:Ja
hundeverträglich:Ja
Patenschaft:Tierpaten gesucht Hilfe?
Schutzgebühr:150,00 Euro inclusive Ausreisekosten
Vermittlungsbereich:Deutschland + Österreich + Schweiz
    
Interesse?Hier finden Sie alle Kontaktdaten !







Beschreibung:  MISSA
Katze
Alter: geb. ca. 2010
an Hunde gewöhnt
Einzelkatze
Freigänger
Auf Pflegestelle seit September 2015, nun Tierheim Albolote :-(

Missas Vorgeschichte:
Missa lebte seit mindestens einem Jahr teils auf der Straße, teils im Garten eines Altenwohnheims. Dort wurde sie eines Tages von einer jungen Frau entdeckt, die sie seitdem am Zaun des Altenheims fütterte. Sie bekam dort einmal Junge, von denen man nicht weiß, was aus ihnen wurde.
Die Leitung des Altenheims duldete die Katze nur sehr ungern in ihrem Garten und bat mehrere Male die junge Frau, sie dort wegzuholen. Diese aber hatte keine Möglichkeit dazu.
Als eines Tages eine Mitarbeiterin des Tierheims Albolote mit ihren Hunden beim Spaziergang an diesem Altenheim vorbeikam, beobachtete sie die junge Frau beim Füttern. Sie sprach mit ihr und bemerkte, dass die Katze völlig zahm und zutraulich, aber auch “völlig” trächtig war.
Die Mitarbeiterin versprach der jungen Frau, ihr über das Tierheim mit der Katze zu helfen. Kastrieren konnte man sie nicht mehr, da ihre Trächtigkeit schon sehr weit fortgeschritten war und die Mitarbeiterin in einigen Tagen für zwei Monate in eine andere Gegend ging und sich nicht mehr kümmern konnte. So blieb nichts anderes übrig, als dass Missa ihre Jungen zur Welt brachte, was schon wenige Tage später geschah. Sie “durfte” dies im Garten des Altenheims, wo man ihr sogar einen Schuppen offen ließ.
Im September waren die Jungen entwöhnt, fraßen allein und flitzen im Garten umher, und Missa war nur allzu froh, dass man sie von dieser Bande befreite. Die Jungen kamen ins Tierheim und Missa selbst durfte zu der Mitarbeiterin in Pflege gehen und wurde bald darauf kastriert.

Missa ist eine zahme, zutrauliche und anhängliche Katze. Sie hat mit Sicherheit früher einmal ein Zuhause gehabt und wurde – warum auch immer – ausgesetzt, denn wild geborene Katzen sind normalerweise nicht so zutraulich.
Sie hat ein sehr ruhiges Wesen und liegt gerne zusammengerollt auf einem Sessel oder Stuhl - oder auch auf dem Schoß einer Person. Das macht sie übrigens auch bei Personen, die zu Besuch kommen und scheint dabei genau zu spüren, wer Katzen mag. Dennoch hat sie kurze Spielphasen, d.h. sie spielt mit Bällchen oder anderem Katzenspielzeug oder auch z.B. mit dem Kabel des Ladegeräts, was sie aber dabei nicht anknabbert, nur hin- und herschiebt. Sie ist nur etwas schreckhaft, wenn man UNVERSEHENS mit der Hand nach ihr greift, aber sonst überhaupt nicht.

Missa lebt auf ihrer Pflegestelle mit 5 anderen Katzen und zwei, manchmal drei Hunden zusammen. Mit den anderen Katzen war es anfangs etwas problematisch, aber inzwischen ist es besser geworden und es kommt nur noch manchmal zu Fauchereien oder kleinen Pfotenhieben. Trotzdem wäre Missa wohl lieber Einzelkatze. Andere Katzen mag sie nicht wirklich und braucht sie auch nicht. Hunde sind ihr egal, wenn diese sie in Ruhe lassen. Sie hat sich an sie gewöhnt, spielt zwar nicht mit ihnen und legt sich auch nicht zu ihnen ins Körbchen, lässt sich aber beschnüffeln. Missa ist sehr verfressen und auch deshalb sollte sie besser alleine leben. So kann man sie nämlich auch kontrolliert füttern (auf ihrer PS ist sie innerhalb weniger Monate zu einer Kugel geworden) ;-).

Missa sollte in einem Haus/Wohnung mit Garten oder zumindest mit wirklich großer Terrasse leben. Als reine Wohnungskatze wäre sie sicher nicht glücklich.

Die Tierärztin findet, dass sie schlechte Zähne hat, aber nicht in dem Sinn, dass sie eine Reinigung benötigt. Vermutlich liegt es an schlechter Nahrung in ihrer ersten Lebenszeit. Vor Ausreise wird ihr Mäulchen jedoch noch einmal einer genauen Untersuchung unterzogen. Sie kann aber alles fressen.

Es scheint, dass sie eine Flohallergie hat. Das bedeutet Pipette zur Vorbeugung bei späterem eventuellem Freigang.

Missa ist kastriert, negativ auf FIV und FELV getestet, geimpft und gechipt.

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben – aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.  


Vermittlungsbereich: Deutschland + Österreich + Schweiz - Aufenthaltsort: Albolote

 P A T E N S C H A F T
Asociacion Amigos de los Animales suchen dringend Tierpaten!
Falls Sie für 'MISSA - NOTFALL ' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unserPatenschaftsformular aus.
Ihre ganz persönliche Hilfe für Tiere, die Not leiden!  Schon mit 5,- Euro - egal ob einmalig oder regelmäßig - können Sie Pate werden und zwischen sieben unterschiedlichen Patenschaften wählen.weiter
NEU: Jetzt können Sie auch mit einer Kastrations- und Transportpatenschaft den hilfsbedürftigen Tieren helfen!

    Hilf mit und mach meine Anzeige bekannt ! 

  Steckbrief

 Haben Sie Interesse an diesem Tier? Hier sind alle Kontaktdaten!
Vermittlungskontakt

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2502): Asociacion Amigos de los Animales
Anfrageformular:*
Telefon:0170/8855007 (Deutschland)
EMail-Adresse:tierheim-albolote@gmx.deDeutschland
Prüfsiegel ZERGportal
* Falls Sie Fragen bzw. Interesse haben nutzen Sie bitte das Formular "Kontakt zum Anbieter" oder rufen Sie schnell an!

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E



 

Foto-Galerie (Asociacion Amigos De Los Animales #2502) - Auch wir suchen ein Zuhause !

 


PRINCESA


CHIQUITI


BARRY


VICTORIA


MINNIE


BLAS


VERA


VICKY


CATY


MARY


PERSIA


NEFER


LIA


BOB-Notf


ADAN


SUKI - N


 

78 Tiere aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top       eCard   eBook   Steckbrief drucken   RSS Feed  DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt (Bilder und Texte).
Verantwortlich und Ansprechpartner sind ausschließlich die unter Vermittlungskontakt angegebenen Tierschutzorganisation.


Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.11 Sek.
© 2000-2015 by ZERGportal