Dienstag, 12.11.2019 15:16

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Katze&Co
Anzeigen-ID: 117516
Name: Fibra

Tierart:Katze
Rasse/Gattung:Hauskatzen
Haltung:Wohnungskatze
Geschlecht:weiblich
Alter: geb. 04/2019
Farbe:grau - getigert
hundeverträglich:Ja
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!



https://youtu.be/-v27FNMzPho


Beschreibung: 

Liebe/r Interessent/in,

wir freuen uns, dass Sie sich für eine unserer Katzen interessieren.
Leider müssen wir aus aktuellem Anlass auf zwei Punkte besonders hinweisen, die eigentlich selbstverständlich sein sollten:
Wenn Sie einen Vertrag unterschreiben, halten sich natürlich auch alle Vertragspartner an die Vertragsbedingungen. Dies erfordert auch, dass Sie sich unsere Verträge im Vorfeld aufmerksam durchlesen. Unsere Verträge sind alle von unserer Rechtsanwaltskanzlei ausgearbeitet worden und dienen einzig dem Schutz unserer Tiere, deswegen sind sie grundsätzlich nicht verhandelbar. Sollten Sie mit unseren Bedingungen nicht einverstanden sein, sehen Sie bitte von einer Anfrage ab!
Seien Sie sich bewusst, dass Sie mit der Übernahme eines Tieres die Verantwortung für ein ganzes Katzenleben übernehmen und wir erwarten von Ihnen, dass Sie diese auch wahrnehmen. Leider kommt es immer wieder vor, dass Katzen bei auftauchenden Problemen viel zu leichtfertig an uns zurückgegeben werden.
Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungsablauf sowie den Übernahmevertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch; einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir vermitteln unsere Tiere deutschlandweit und erwarten von unseren Übernehmern, dass sie bereit sind für die Abholung des Tieres, welches oftmals selber schon eine lange Reise hinter sich hat, auch weite Strecken zurückzulegen.


Update Oktober 2019:
Fibra konnte mit Isolda auf eine Pflegestelle in 13405 Berlin ziehen.


Update August 2019:
Wir haben aus Spanien die tolle Info bekommen, dass Fibra und Optico nun FIV-negativ getestet wurden. Aufgrund dieser guten Neuigkeit hat Optico bereits direkt in Spanien ein neues Zuhause gefunden, die kleine Fibra ist in eine Pflegestelle zu anderen Katzenkindern umgezogen und hofft nun auch auf ein schönes Heim!


Die kleinen Geschwister Optico und Fibra (beide geb. 04/2019) hatten wir bereits im April vorgestellt: da waren sie von einem Mann, der in Madrid Internetkabel installierte, gehört worden. Er hatte die 2 damals nur wenige Stunden alten Katzenkinder in einer Plastiktüte ganz unten aus einem Mülleimer hervorgeholt, wo sie entsorgt worden waren. Es ist einfach unvorstellbar, wie man Lebewesen als Müll entsorgen kann.

Damals sind die Winzlinge auf FeLV/FIV getestet worden, FIV war leider positiv. Damit sind die Weichen schon schlecht gestellt, auch sind sie ja nur Grautiger (aber da sieht doch keiner wie der andere aus, man beachte mal die Augenpartie!)

Inzwischen sind aus den kleinen Würmern, die in Madrid die ersten Katzenbabys des Jahres waren, fröhliche kleine Katzenkinder geworden, die es lieben, gestreichelt zu werden. Sie leben in einer Pflegestelle in Madrid, die sie wie folgt beschreibt:

Fibra ist eine schlaue und sanfte Katze. Sie liebt es, zu klettern und zu jagen. Gern lässt sie sich auch streicheln, ist aber eine recht selbständige Katze.
Optico ist ebenfalls selbständig, lässt sich jedoch viel lieber streicheln als seine Schwester. Dazu ist er sehr verspielt und aktiv.
Beide sind eigentlich die geeigneten Katzen für jeden…. Sie kennen Hunde, andere Katzen und Kinder.

Das Problem ist eben der FIV-Test. Dieser wird mehrfach wiederholt und der letzte war schon nicht mehr ganz eindeutig positiv. So ein Test ist nicht immer aussagekräftig bei so jungen Tieren, da FIV-Antikörper (und auf diese sind die Bluttests ausgelegt) natürlich auch über das Muttertier übertragen werden können – was aber nicht heißt, dass das Katzenkind tatsächlich FIV-positiv ist. So ist es immer noch möglich, dass sich ein Testergebnis später verändern kann.

Wir würden uns sehr wünschen, dass sich das Ergebnis noch verändert, verschweigen können wir es jedoch nicht.

Man sollte sich vor Augen führen, dass Optico und Fibra keine kranken Katzen sind! Sie können mit dieser Diagnose ein langes und glückliches Katzenleben führen, FIV ist keine eigenständige Krankheit sondern eine Immunschwäche. Leben solche Tiere also in Wohnungshaltung, bekommen gutes Futter, werden bei Erkrankungen wie alle anderen Katzen auch einem Tierarzt vorgestellt und haben wenig Stress, steht einem glücklichen Katzenleben grundsätzlich erstmal nichts im Wege. Es gibt auch Meinungen und Hinweise darauf, dass positiv und negativ getestete Katzen in harmonischen Gruppen friedlich ohne Ansteckung zusammen leben. Wir denken jedoch, wenn man die beiden als ein Pärchen adoptiert und es keine weiteren Katzen gibt, sind alle Möglichkeiten sicher. Weder können sie sich an erwachsenen positiv getesteten Katzen anstecken, falls sie evtl. doch nicht infiziert sind, noch können sie das Virus dann weiter geben, wobei da ja schon bestimmte Kriterien vorliegen müssen, dass es dazu käme.

Wir würden uns sehr freuen, wenn diese beiden, deren Start in das Leben alles andere als ein glücklicher war und deren Schicksal sich mit einem Menschen verändert hat, der nicht weg gehört hat, nun auch ein liebevolles Zuhause bekommen würden. Sie werden ausschließlich in Wohnungshaltung vermittelt, ein gesicherter Balkon würde ihr Katzenleben sicherlich bereichern.



Die 2 haben natürlich dasselbe Rundum-Sorglos-Reisepaket wie alle anderen Katzen auch. Sie sind gechipt, entwurmt und Tollwut geimpft sowie auf FeLV negativ getestet. Jede Impfung stellt einen Eingriff in das Immunsystem dar, daher haben sie keine Impfung gg. Katzenschnupfen, jedoch wäre ohne die Tollwutimpfung keine Ausreise möglich, daher kann darauf nicht verzichtet werden. Altersgemäß sind sie noch nicht kastriert, dies muss durch den Besitzer zum geeigneten Zeitpunkt veranlasst werden.

Wenn Sie den beiden Zwergen zeigen möchten, dass das Leben wunderbar sein kann, melden Sie sich bitte bei:


K.Ridder
kerstin(at)anaa-katzen.de
0178 - 4033580 (14-19 Uhr, ich rufe auch zurück)  

Jetzt sicher Spenden




Datum: Sa, 09.11.2019, 19:57 - Besucher: 19
Schutzgebühr: 100 Euro
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: 13405 Berlin - (Vereins)-Sitz: 32457 Porta Westfalica

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 117516




U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung
 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1326): ANAA- Katzen Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Kerstin Ridder
Anfrageformular:*
Telefon:* 0178 - 4033580
E-Mail Kontakt:* anaa.katzen2011@gmail.com
Homepage: www.anaa-katzen.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - ANAA-Katzen Deutschland e. V.

 


Elena


Nan


Lili


Vanina


Tomi


Hilferuf


Willi


Emma


Vilma


 

29 Katzen aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste   eBook   Steckbrief drucken   RSS Feed  DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.12 Sek.
© 2000-2019 by ZERGportal