Donnerstag, 23.01.2020 18:02

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Katze&Co
Anzeigen-ID: 118396
Name: MONET - NOTFALL - ausreisefertig

Tierart:Katze
Rasse/Gattung:EKH
Haltung:Wohnungskatze
Geschlecht:Notfall/männlich
Alter: 09.2013
Farbe:schwarz-weiss
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
MMK Test:Ja
Alt / Älter:Ja
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!



Beschreibung:  NOTFALL
MONET
Kater
geboren ca. 09.2013
FIV positiv
Im Tierheim Albolote/Spanien seit 22.05.2018
Aktuell auf Pflegestelle Albolote/Spanien seit 29.01.2019

Notfallkater sucht ruhiges Zuhause...

Monet war ein Hauskater, der in einer Katzenkolonie ausgesetzt wurde. Für einen so gutmütigen Hauskater, wie Monet, ist das sehr gefährlich, nicht nur wegen schlechten Menschen, sondern auch wegen anderen Katzen, die ihr Territorium verteidigen.
Und so geschah es, dass Monet von den anderen Katzen in der Kolonie angegriffen wurde und sich mit FIV, einer Immunschwäche, infizierte. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich auf der Straße rapide. Angesichts seines Zustandes brachte die Freiwillige, welche die Katzenkolonie betreut, Monet ins Tierheim.

Wir gehen davon aus, dass Monet früher als Einzelkater gelebt hat, denn unter so vielen Katzen hat er immer Angst. Leider stellte sich zudem heraus, dass Monet unter chronischen Nierenproblemen leidet. Und ihm mussten einige Zähne entfernt werden.

Zum Glück nahm ihn eine Freiwillige mit nach Hause, wo er sich erholen konnte. Monets Zustand hat sich auf der Pflegestelle deutlich verbessert, er muss für seine Nieren dauerhaft Tabletten bekommen, das klappt jedoch problemlos und seine Kreatinwerte haben sich deutlich verbessert.

Seitdem er sich auf der Pflegestelle befindet frisst er sehr gut und hat seitdem ein Kilo zugenommen. Seine Adoption ist dringend erforderlich, da die Freiwillige, die ihn zu Hause hat, am Knie operiert werden muss und Monet dann zurück ins Tierheim muss. Wir befürchten, dass sich dort sein Zustand wieder verschlechtern wird, da Monet große Angst vor den anderen Tieren hat.

Der liebevolle Monet ist ein ruhiger und gutmütiger Kater, der sehr anhänglich gegenüber Menschen ist. Er ist sehr freundlich und begegnet jedem aufgeschlossen. Monet freut sich über jedes bißchen Liebe und Aufmerksamkeit, was ihm zuteil wird.

Aggression ist für Monet ein Fremdwort, sogar beim Tierarzt benimmt Monet sich vorbildlich und das obwohl er schon so viel durchmachen musste.

Obwohl der freundliche Monet ein ruhiger Kater ist, lässt er sich zum Spielen animieren und spielt gerne mit Katzenspielzeug. Es ist eine wahre Freude ihm dabei zuzusehen. Und Obwohl Monet viel durchmachen musste, beweist er jeden Tag, wie viel Freude er am Leben hat.
Monet kann zudem einige Zeit alleine Zuhause bleiben und benutzt brav die Katzentoilette.

Am Besten wäre für Monet wahrscheinlich ein neues Zuhause als Einzelkater, da er vor den vielen anderen Katzen im Tierheim Angst hat und zudem sehr schlechte Erfahrungen mit seinen Artgenossen auf der Straße machen musste. Wir denken jedoch, dass er durch eine behutsame Vergesellschaften auch mit einem ruhigen und sozialen anderen Kater zurecht kommen könnte.

Ob sich Monet mit Hunden versteht ist nicht bekannt, kann aber auf Anfrage getestet werden.

Für Monet wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause bei Katzen-erfahrenen Menschen, in dem er sich erholen und seine Ängste ablegen kann und die Monet eine Chance auf ein neues Leben geben. Grundsätzlich könnte er sowohl bei Einzelpersonen, als auch bei Familien einziehen. Da Monet Ruhe bevorzugt und mit Angst auf zu viel Lärm und Gewusel reagiert, sollten keine kleinen Kinder im Haushalt leben.

Da Monet sowohl FIV positiv getestet wurde, als auch eine chronische Erkrankung der Nieren hat, wodurch er Spezialfutter benötigt, wird er nicht in Freigang vermittelt. Monet soll als Wohnungskatze mit abgesichertem Balkon leben.

Monet wurde positiv auf FIV und negativ auf FELV getestet und wird gechipt, geimpft und kastriert übergeben.

Wir drücken Monet ganz besonders fest die Daumen und wünschen ihm, dass er trotz seiner Erkrankung schnell ein schönes Zuhause findet, da der schwarz-weiße Kater mit dem tollen Charakter die Chance auf ein schönes restliches Leben so sehr verdient hat!

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das ‘Projekt Albolote‘. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt: tierheim.albolote(at)gmx.de  


Datum: Fr, 27.12.2019, 03:01 - Besucher: 63
Schutzgebühr: nach Absprache
Vermittlungsbereich: Europaweit - Aufenthaltsort: Albolote - (Vereins)-Sitz: 18220 Albolote/ Granada

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 118396




U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung
 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Bitte unterstützen Sie doch MONET - NOTFAL und unseren Verein mit einer einmaligen oder monatlichen Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus oder nutzen den PayPal Spendenbutton.

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2502): Asociacion Amigos de los Animales
Anfrageformular:*
Telefon:* 0170/8855007 (Deutschland)
E-Mail Kontakt:* tierheim.albolote@gmx.deDeutschland
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Asociacion Amigos De Los Animales

 


BIMBA


BROTO


MAYA


MATEO


PLATA -


NOA - au


MICE - h


MONET -


ANTON


 

98 Katzen & Co aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste   eBook   Steckbrief drucken   RSS Feed  DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.10 Sek.
© 2000-2020 by ZERGportal