Freitag, 20.04.2018 07:01

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 696896
Name: Patroklos

Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde
Alter: *ca. Anfang 2009
Farbe:weiß mit roten und schwarzen Sprenkeln
Kastriert/Sterilisiert:Nein
Graue Schnauzen:Ja
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Senior
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

Patroklos – gut gelaunt, gehorsam, intelligent, verschmust, hübsch und einfach wunderbar

*ca. Anfang 2009 – vermutl. English Setter – nicht zu Katzen – verträglich mit anderen Hunden, auch verträglichen Rüden – Athen/S

Neues von Patroklos am 17.12.2017: Patroklos vergnügt auf Exkursion im Furever Land - wir haben ein Video nach dem Weiterlesen-Link.***

17.12.2017 - Patroklos, einfach bezaubernd und liebenswert. Ein Engel sucht ein Zuhause(Video auf unserer Homepage)

31.07.2017: Patroklos war ein verängstigtes, abgemagertes Hundekind, als man ihn 2009 fand. Fünf Jahre lebte er zunächst in einer Hütte vor einem Grundstück. Er hatte eine immer wieder auftretende Wunde, wurde viele Male operiert und erlitt und ertrug Unglaubliches – bis endlich die wahre Ursache für sein Leiden gefunden wurde. Zwei Erkrankungen hat er überwunden, und seit mehr als zwei Jahren ist Patroklos inzwischen wieder gesund, fit und fröhlich. Eine eigene Familie würde das Leben des sanften Setters vollkommen machen.

Patroklos beim Hundefriseur(Video auf unserer Homepage)

Seine griechische Betreuerin schreibt: „Patroklos ist wunderbar, hübsch, lieb, gehorsam, gut gelaunt, intelligent, verschmust.“

Und beim Baden ist er sehr geduldig...

...weiß er doch, wie gut er anschließend duftet …

und sein seidiges Fell ist danach noch fluffiger als es ohnehin schon ist.



18.02.2017: Patroklos war ein verängstigtes, abgemagertes Hundekind, als man ihn 2009 fand. Fünf Jahre lebte er zunächst in einer Hütte vor einem Grundstück. Er hatte eine immer wieder auftretende Wunde, wurde viele Male operiert und erlitt und ertrug Unglaubliches – bis endlich die wahre Ursache für sein Leiden gefunden wurde. Nun scheint er gesund zu sein und wir starten einen neuen Versuch, ein Zuhause für ihn zu finden.

Update 18.02.2017: Anfang letzten Jahres haben wir Patroklos' Anzeige von unseren Vermittlungsseiten in die „Glücksgeschichten“ verschoben – aber nicht, weil Patroklos sein großes Glück in einer eigenen Familie gefunden hatte, sondern eher aus „Vernunftsgründen“: Vor zwei Jahren wurde bei Patroklos nach einer fünf Jahre andauernden Leidensgeschichte, die ihn fast das Leben gekostet hätte, ein Sarkom, ein bösartiger, aber eigentlich gut behandelbarer Tumor entfernt. Weil der behandelnde Arzt nicht sicher war, ob die Operation langfristig erfolgreich sein würde und tatsächlich alle Krebszellen entfernt wurden, Patroklos also ständig unter Beobachtung bleiben musste, wurde beschlossen, dass er bei seiner griechischen Pflegefamilie bleiben sollte. Patroklos sollte nicht die große Reise nach Deutschland antreten, um dann wenige Wochen später bei seiner neuen Familie zu sterben.

Doch auch zwei Jahre nach seiner OP scheint Patroklos gesund zu sein: Die offene Stelle an seinem Oberschenkel, die ihn fünf Jahre seines Lebens geplagt hatte, ist danach nie wieder aufgegangen. Und deshalb möchten wir nun erneut auf die Suche nach einem richtigen Zuhause für Patroklos gehen, nach einer liebevollen Familie, die ihm ein wirklich glückliches Hunde- und Familienleben ermöglichen kann und ihn ganz in ihrer Mitte aufnimmt.

Bei seiner jetzigen Pflegefamilie wird Patroklos geliebt und auch gut verpflegt, er hat es besser, als viele andere griechische Straßenhunde, aber die Lebensbedingungen dort sind nicht ideal für ihn.

In den letzten, nun hoffentlich gesunden Lebensjahren soll sein Glück nun noch einmal perfekt werden!


Dies schrieben wir am 11.04.2016, als beschlossen wurde, dass Patroklos nicht mehr vermittelt werden sollte:

In den letzten sechs Jahren hat sich ein enges Band zwischen Patroklos und seiner Tierschützerin geknüpft. Patroklos wird bei ihr bleiben. Er wird geliebt und er fühlt sich hier zu Hause.

Update 07.08.2015:

Die Tierschützerin gibt nicht auf: Wieder einmal war sie mit dem armen Patroklos, der nun schon unzählige Tierarzt und -klinikbesuche und einige Operationen hinter sich hat, beim Tierarzt. Er schließt nun aus, dass die Ursache eine verirrte Granne oder ein anderer eingewanderter Fremdkörper sein könnte. Stattdessen hat er eine Anomalie an den Wirbelknochen gefunden, vielleicht eine Entwicklungsstörung. Dennoch kann zu diesem Zeitpunkt niemand sagen, ob dieser Befund mit der offenen Wunde zusammenhängt oder ob vielleicht noch etwas anderes die Ursache ist – ein Furunkel zum Beispiel.

Patroklos hat inzwischen eine lange Leidensgeschichte hinter sich: Nachdem vorherige Operationen keine Abhilfe schaffen konnten, hat ihn eine andere Tierschützerin Ende letzten Jahres einfach mit zu einer anderen Tierärztin genommen, die eine weitere Operation durchführte, ohne Patroklos aber zur Nachbehandlung in ihrer Praxis zu behalten. Die Nähte der Operationswunde platzten und die Wunde riss weiter auf, Patroklos wäre fast gestorben …


Sein ursprünglich behandelnder Arzt nahm sich wieder seiner an, rettete ihn und konnte später zumindest eine Besserung erreichen: Patroklos' Wunde ist nun seit Monaten fast immer geschlossen, zumindest das scheint mit der Behandlung erreicht …

Doch ab und zu öffnet sie sich noch einmal 3 bis 4 Tage. Und obwohl der Tierarzt sagt, dass Patroklos nicht sehr darunter leidet, ist die Wunde zumindest ein dauerndes Risiko, denn sie kann verunreinigt werden und die Entzündung kann sich weiter ausbreiten.

Für Patroklos wäre daher ein geschütztes und sauberes Plätzchen, an dem jemand für ihn sorgt und ihn immer im Auge hat, besonders wichtig. Vor allem muss er endlich einmal zur Ruhe kommen dürfen und sich von all den Strapazen und Schmerzen erholen können, die er bislang so geduldig ertrug!

Update 26.09.2014: Neues von Patroklos, unserem Held:

Er ist ein sanfter, sensibler Rüde auf der Suche nach Menschen, die für immer an seiner Seite sein möchten.

Seine Wunde macht uns große Sorgen.

"Das ist die Wunde von Patroklos, sie geht einfach nicht zu wegen des Fremdkoerpers, der mittlerweile eins mit dem Gewebe ist. Dr. K. hatte eine spezielle Untersuchung gemacht, ihm Fluessigkeit verabreicht und danach eine X-Ray gemacht um es ausfindig zu machen ....nichts... danach hat er ihn drei Mal innerhalb von sechs Monaten aufgemacht, eine OP war bis zu seinen Genitalien ....wieder nichts ......"

Gibt es ein Happy End für Patroklos?


31.08.2014: Es war im Dezember 2009, als Patroklos auf der Straße gefunden wurde: Der abgemagerte Körper von unzähligen Wunden gezeichnet, die Augen voller Furcht - ein 10 Monate altes Hundekind, für das das Leben nur aus Leid, Schmerzen und Angst bestand.


„Am Anfang hat er sich genähert, um zu fressen, wenn keiner in der Nähe war. Irgendwann, nach Monaten, hat eine Tierschützerin es geschafft ihn anzufassen.“
Patroklos war zwar noch immer voller Angst, doch er spürte, dass ihm diese Menschen, die täglich nach ihm sahen und ihm Futter gaben, wohl gesonnen waren.

Also blieb er auf dem Grundstück gegenüber dem Haus der Tierschützerin und bewegte sich nicht mehr weg von dort.

Ein Hundehaus wurde ihm hingestellt und jeden Tag wurde er mit frischem Wasser und Futter versorgt. Alles schien gut.

Doch im Sommer 2010 entdeckte die Tierschützerin eine kleine eiternde Wunde an Patroklos’ Hüfte. Eine Antibiotikabehandlung schien zu helfen, die Wunde schloss sich. Doch nach wenigen Monaten entzündete sich die Stelle erneut, wieder eiterte sie.

Die Ursache für die erste und diese erneute Entzündung? Eine Granne hatte sich im Fell verfangen, durch die feinen Widerhaken konnte sie nicht abgeschüttelt werden und bohrte sich durch die Haut ins Gewebe. Immer wieder tauchte die Wunde von Zeit zu Zeit auf.

Seit Ende 2013 wurde Patroklos dreimal operiert, doch nach über drei Jahren war und ist es unmöglich, den Fremdkörper im Körper noch ausfindig zu machen, und leider war die Erstbehandlung in 2010 fehlerhaft, da damals nicht nach der Ursache für die Entzündung gesucht wurde.

Die Stelle wird immer wieder eitern. Patroklos kann mit dieser gesundheitlichen Einschränkung nicht mehr auf der Straße leben. Bei einer Familie kann er dagegen ein normales Leben führen, es ist nur wichtig, dass die Wunde täglich gereinigt wird. Ein Antibiotikum hilft ebenfalls, doch kann dies natürlich nicht über unbegrenzte Zeiträume gegeben werden.
Wer Patroklos als Familienmitglied aufnimmt, wird ein sensibles, sanftmütiges und treues Geschöpf an seiner Seite haben.

Patroklos ist ein echter Schatz. „Er ist vertraeglich mit allen Hunden, er duldet aber nicht, wenn man ihn hinten riecht. Ansonsten hat er kein Problem selbst mit Rueden.

Er mag keine Katzen, er liebt Me


 

Jetzt sicher Spenden





weitere Informationen:

Datum: Di, 17.04.2018, 08:51 - Besucher: 42
Schutzgebühr: 290€ + 150€ Transportkosten
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: noch in Athen - (Vereins)-Sitz: Mettmann 40822

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 696896


FLUGPATEN

  GESUCHT

 Stray einsame Vierbeiner E.V.

alle

Athen/Thessaloniki/Mykonos

Wir suchen ständig Flugpaten für unsere Schützlinge von Athen, Mykonos oder Thessaloniki zu allen deutschen Flughäfen!

Ich möchte helfen und Flugpate werden !







U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung
 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1443): stray-einsame-vierbeiner e.v.
Ansprechpartner: Tina Glawion
Anfrageformular:*
Telefon:* 08136 304 7285 Mobil 0176 62067640
E-Mail Kontakt:* tina.wimmer23@googlemail.com
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - Stray - Einsame Vierbeiner e.V.

 


Bobos


Ann


Numa


Carla


Musette


Anaja


Mica


Lady Bla


Rosalina


 

539 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.10 Sek.
© 2000-2018 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen