Samstag, 23.06.2018 14:17

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 704867
Name: Flora

Rasse:Mastin Espanol Mix
Geschlecht:Hündin
Alter: ca. März 2017 geboren
Farbe:braun, weiss
Schulterhöhe:ca. 58 cm
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:wird nachgeholt
Listen-/Anlagehund:Ja, abhängig vom Bundesland
Zuordnung: (Größe):Mischling-gross
Lebensabschnitt:Jungtier
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

Anfang April 2018 erhielten die Tierschützer der ArcoNatura einen Anruf. Ein total verängstigter großer Hund würde auf der mehrspurigen Umgehungsstraße vor Linares hin- und herlaufen, es sei wohl nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem Unfall komme. Sofort sprangen die Ehrenamtlichen ins Auto, um sich der Situation anzunehmen, und man entdeckte die Hündin auch nach kürzester Zeit auf der Fahrbahn, aber die wunderhübsche Mastin-Mix-Dame war panisch und ließ sich nicht einfangen. Verzweifelt beriet man, was zu tun sei, als ein Verkehrsteilnehmer stoppte und angab, den Hund zu kennen. Er rief den Besitzer an und dieser kam dann auch, um Flora abzuholen. Die Tierschützer der ArcoNatura begleiteten den Mann, um sicherzugehen, dass sich der Vorfall nicht wiederholt - und fanden ein heruntergekommenes Feld vor. Dort tummelten sich andere schlecht versorgte Hunde und unseren Partnern kamen Zweifel, ob sie Flora hier einfach zurücklassen sollten. Sie berieten sich mit dem Halter und dieser gab nach kurzem Gespräch die zitternde Hündin in die Hände unserer Freunde. Doch damit nicht genug, eine Stunde später stand er mit Fauna vor dem Tierheim, Floras Mama. Die beiden würden eh nicht für ihre Arbeit als Herdenschützer taugen, er wolle sie nicht mehr, und wenn die ArcoNatura die zwei Hündinnen nicht aufnehmen würde, kämen sie eben in die Tötung. Selbstverständlich zog Fauna zu ihrer Tochter und zusammen lernen die unfassbar schönen Kuschelbärchen jetzt, dass man Menschen vertrauen darf und dass nichts schöner ist, als geborgen zu sein, nicht hungern zu müssen und zu wissen, dass man Hilfe bekommt, wenn man Schmerzen hat.

Die erst einjährige (Stand 05/2018) Flora vergisst ihre schlimmen Erfahrungen leichter und gehört jetzt schon zu den Hunden, die in erster Reihe stehen, wenn die Tierschützer ins Heim kommen. Flora verteilt Küsschen und schmeißt sich begeistert auf den Rücken, um eine Bauchmassage zu bekommen.
Fauna, die auch höchstens ein Jahr älter ist als ihre Tochter, zeigt sich noch ein bisschen zurückhaltender, aber auch sie taut jeden Tag mehr auf und sucht inzwischen schwanzwedelnd den Kontakt mit den Zweibeinern.

Ansonsten sind beide rassetypisch ruhig und ausgeglichen. Eine Siesta im Schatten wird einem Marathonlauf in jedem Fall vorgezogen - und wenn es etwas Essbares gibt, dann wird man die hübschen Mädchen immer in heller Begeisterung in dessen Nähe finden.

Geben Sie es zu, Sie haben sich schon in Flora und Fauna verliebt - und überlegen nur noch, ob sie unserer liebevollen Mama, der liebevollen Tochter oder gleich beiden (man soll ja ökonomisch denken) ein Zuhause schenken.

Lassen Sie mich kurz erläutern, was es bedeutet, einen Mastin-Mix aus Andalusien im Haus zu haben. Es gibt einige Punkte, an denen Sie zweifelsfrei merken, dass Sie nun Besitzer eines Kuschelbären sind.

1. Sie sitzen nur noch selten allein auf der Couch, und Sie haben niemals mehr genug Platz. Egal wie groß Ihr Sitzmöbel ist, Ihr Hund ist ein überzeugter Schoßhund, und er wird Sie immer bis ins letzte Eck schieben, um dann ganz dicht an und auf Sie zu rutschen. (Selbst wenn Sie es schaffen, dass Ihr Hund nicht auf die Couch geht, werden Sie immer schwere Füße haben, denn Ihr neues Schmusetier wird immer und überall Körperkontakt suchen)

2. Aus 1. ergibt sich, dass Ihnen stets ausreichend warm ist, ein Hund von 40kg und mehr ersetzt die Wärmflasche aufs Beste und garantiert auch im kältesten Winter, dass Sie ggf. auch ohne Heizung überleben. Auf der anderen Seite werden Sie im Sommer eine perfekte Bikinifigur haben, denn auch bei 40° im Schatten sucht Ihr liebesbedürftiges Sofakissen immer noch Ihre Nähe - trinken Sie also täglich 5-7l Wasser, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

3. Sie fühlen sich so geliebt, wie noch nie zuvor in Ihrem Leben. Vielleicht sind die ersten Tage mit Ihrem neuen Familienmitglied noch schwierig, doch wenn Sie das Herz Ihres Schatzes erobert haben (und er das Ihre), dann werden Sie feststellen, dass es kaum eine innigere Bindung gibt, als die eines HSH an die Person, der er vertraut.

4. Sie werden zu den Menschen gehören, die automatisch anfangen, mit Ihrem Hund zu diskutieren. Herdenschutzhunde sind nicht dafür geboren, aufs Wort zu hören - und die Zeit von einem "Sitz" bis zur Ausführung der Bitte (ein HSH kennt keinen Befehl) muss man ja irgendwie überbrücken.

5. Sie haben den souveränsten, liebevollsten und loyalsten Hund in der gesamten Nachbarschaft, einen Partner, der jederzeit und ohne zu zögern bereit ist, für Sie ALLES zu tun, dafür erwartet er nicht viel und doch die ganze Welt, nämlich dass Sie sich für ein ganzes Hundeleben dazu verpflichten, der andere Teil eines perfekten Teams zu sein - eines Teams, das oft ohne Sprache funktioniert, ohne klassische "Erziehung", nur mit unfassbar viel Vertrauen.

So eine Flora oder eine Fauna, oder jede(r) andere Vertreter(in) ihrer Art, ist das größte Geschenk, das Sie sich selbst machen können, aber seien Sie sich stets bewusst, dass mit diesem Geschenk auch Verantwortung einhergeht. Ihr neuer Freund ist bereit, für Sie zu sterben, also geben Sie ihm nie das Gefühl, dass das nötig werden könnte. Wenn Sie führen können, wenn Sie auch ein gemütliches Wesen haben, wenn Sie verschmust sind und keinen Wert auf einen stets perfekten, klinisch sauberen Haushalt legen, wenn Sie ein humorvoller Mensch und gerne draußen sind (und im absoluten Idealfall noch einen Garten haben), tja, dann brauchen Sie sogar ganz sicher einen Schmuse-Mastin.  



weitere Informationen:

Datum: Mi, 06.06.2018, 21:55 - Besucher: 82
Schutzgebühr: 390 Euro
Vermittlungsbereich: Deutschland + Österreich + Schweiz - (Vereins)-Sitz: 76593 Gernsbach

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 704867






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung
 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2943): Tierschutzverein-ARCA e.V.
Ansprechpartner: Stephanie Gehrlein
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 01520/7156623 - ab 18 Uhr
E-Mail Kontakt:* s.gehrlein@tierschutzverein-arca.de
Homepage: tierschutzverein-arca.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Tierschutzverein ARCA e.V.

 


Black


Raymon


America


Romeo


Yoker


Malù


Pancho


Tundra


Emil


 

316 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.10 Sek.
© 2000-2018 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen