Dienstag, 19.06.2018 14:32

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 706102
Name: Hermes

Rasse:Mischling
Geschlecht:Welpe/Rüde
Alter: ca. September 2017 geboren
Farbe:schokobraun, hellbraun
Schulterhöhe:39 cm - Stand April 2018
Kastriert/Sterilisiert:Nein
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:wird nachgeholt
Zuordnung: (Größe):Mischling-klein
Lebensabschnitt:Jungtier
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Videos:



Beschreibung:

Falsch verstandene Tierliebe hat viele Gesichter: Animal Hoarding, Überfüttern, weil der "arme Kleine ja immer Hunger hat", übertriebenes Styling und totale Überforderung - und in Südeuropa oft auch noch in dem Denken, dass Hunde sich schon selbst um sich kümmern. Morgens geht die Türe manches Hauses auf, die Vierbeiner werden auf die Straße geschickt und abends sieht man die Besitzer nach dem Hund Ausschau halten. Kommt er mal nicht wieder, regt sich niemand auf, "der kommt schon klar". Allerdings haben sich in Spanien, genau wie in Südfrankreich, die Gesetze extrem verschärft, in vielen Städten gibt es Leinenzwang, Streuner werden rigoros von den Straßen geholt und gegebenenfalls zeitnah eingeschläfert, es gibt genug ungewollte Hunde und Katze, die den Bestand der echten Wildkatzen oder der Bodenbrüter unter den Vögeln eh schon immens gefährden. Trotzdem denken viele Hundebesitzer immer noch, es sei okay, ihre unkastrierten Haustiere jeglicher Art unbeaufsichtigt wandern zu lassen - so wohl auch Hermes' Herrchen.

Das erste Mal wurde der lustige und menschenfreundliche Mischling von einem Gemeindemitarbeiter der Stadt Linares auf einem Platz im Zentrum gefunden, wo der kontaktfreudige, erst maximal acht Monate alte Charmeur um Streicheleinheiten und Futter bettelte. Der Tierfreund sah davon ab, die Hundefänger zu rufen, nahm Hermes mit nach Hause und stellte sein Foto auf Facebook - und tatsächlich meldete sich in den darauffolgenden Tagen ein Herr, der den in keiner Weise gekennzeichneten Junghund abholte. Es dauerte keine Woche, da fand ein Tierschützer Hermes streunend in einem Dorf, 18km von Linares entfernt, wieder auf der Suche nach Zuneigung und Futter, diesmal vollkommen desorientiert. Auch in diesem Fall landete Hermes Foto in den sozialen Medien und sein Besitzer kam einige Tage später, um ihn abzuholen. Knapp eine Woche später wurden unsere Partner über einen herrenlosen Junghund informiert... und es war wieder Hermes. Die Tierschützer der ArcoNatura sind wirklich geduldig, aber die Gefahr für den abenteuerlustigen Rüden ist bei seinem Halter zu groß. Linares ist eine Industriestadt, die Hundefänger bekommen Prämien und auch Giftköder liegen vielerorts aus - Hermes bleibt nun in der Obhut unserer Freunde und sucht eine verantwortungsvollere Familie, die mit ihm zusammen die Welt erforschen und erobern will.

Unser bärtiger Herzensbrecher ist ein verspielter und sportlicher Zeitgenosse, der sicher für jede Art Hundesport offen wäre. Er verträgt sich bestens mit seinen Mitbewohnern im Tierheim und ist stets für ein freundschaftliches Kräftemessen offen. Nach abgeschlossenem Training freut sich Hermes auf eine Massage und eine gesunde Mahlzeit, vor einem ausgiebigen Nickerchen. Nun, für solche Dinge ist im Tierheim wenig Zeit, oft ist es auch viel zu laut und ungemütlich, und deswegen will Hermes bei aller Freundschaft schnell wieder in ein Körbchen umsiedeln... steht es vielleicht schon bei Ihnen leer?  

weitere Informationen:

Datum: Do, 14.06.2018, 20:22 - Besucher: 54
Schutzgebühr: 390 Euro
Vermittlungsbereich: Deutschland + Österreich + Schweiz - (Vereins)-Sitz: 76593 Gernsbach

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 706102






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 
 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2943): Tierschutzverein-ARCA e.V.
Ansprechpartner: Ute Pasciak
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0170/5502670 ab 18 Uhr
E-Mail Kontakt:* u.pasciak@tierschutzverein-arca.de
Homepage: tierschutzverein-arca.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Tierschutzverein ARCA e.V.

 


Chia


Guada


nanda


Nova


America


Levy


Tormenta


Coco


Rocio


 

317 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.10 Sek.
© 2000-2018 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen