Samstag, 20.10.2018 22:18

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 715209
Name: SANDA - ANGSTHUND

Rasse:Malinois
Geschlecht:Hündin
Alter: ca. 1/2014
Farbe:braun-schwarz
Schulterhöhe:ca. 50 cm
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
Zuordnung: (Größe):Rassehund-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

SANDA
Hündin
Rasse: Malinois
geb. ca. 1/2014
Größe: ca. 50 cm
Aufenthaltsort: Hundepension seit 15.01.2018

SANDA sucht aktive Menschen mit viel Erfahrung im Umgang mit ängstlichen Hunden...

Vorgeschichte:
SANDA tauchte eines Tages in einer Ortschaft in der Provinz Granada auf. Sie war extrem abgemagert und es fehlte nicht viel und sie wäre verhungert. Sie muss schon eine längere Zeit alleine unterwegs gewesen und von Dorf zu Dorf gewandert sein.

Einige Menschen wurden auf sie aufmerksam und konnten sie mittels Futterstelle an einem sicheren Ort über einen längeren Zeitraum anfüttern, bis sie schließlich eingefangen werden konnte.

Wir brachten sie in einer Hundepension unter, wo sie sich sehr schnell und problemlos eingewöhnte.

Aufgrund der langen Zeit, in der sie Hunger erlitten hat, sind einige ihrer Blutwerte noch nicht ganz im Normalbereich. Sie ist weiterhin in Behandlung, doch wer sie sieht, glaubt nicht, dass ihr irgend etwas fehlt. Sie strotzt nur so vor Energie und wartet sehnsüchtig auf die richtigen Menschen.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
SANDA ist ängstlich und schüchtern und würde nicht von sich aus auf unbekannte Menschen zugehen. Sie misstraut Menschen im Allgemeinen. Aber sie lässt sich von Menschen anfassen, denen sie vertraut. Ihr Vertrauen muss man sich erarbeiten, mit Leckerlies zum Beispiel. Wenn sie angeleint ist, kann mich sich ihr vorsichtig nähern, damit sie sich nicht erschreckt, und dann auch streicheln. Gegenüber dem Pfleger, der sie in der Hundepension betreut, zeigt sie sich niemals aggressiv. Aber würde ein fremder Mensch sie in die Enge treiben, würde sie durchaus nach vorne gehen und sich verteidigen. Ist ihr Pfleger dabei, ist ihr Verhalten sehr viel defensiver, sie fühlt sich offenbar sicherer und lässt sich dann auch von fremden Menschen anfassen. Wenn ihr Pfleger bei ihr ist, lässt sie sich beim Tierarzt alles gefallen, was notwendig ist: allgemeine Untersuchung, Blutabnahme und sogar Zahnfleischuntersuchung.

Für Kinder gilt das oben gesagte. Aufgrund gewisser Unwägbarkeiten möchten wir sie lieber nicht in einen Haushalt vermitteln, in dem besonders kleine Kinder leben oder ein- und ausgehen.

Wesen:
SANDA ist rassetypisch eine sehr aktive Hündin, die im Auslauf der Hundepension immerzu in Bewegung ist und viel Auslauf und Beschäftigung braucht, um glücklich zu sein.

Aufgrund ihres Misstrauens Menschen gegenüber, braucht sie anfangs mehr Zeit, als ein „normaler“ Hund, um aufzutauen und Vertrauen zu fassen. Mit Ruhe und Geduld, sowie vielen Leckerlies, lässt sie sich aber aus der Reserve locken und dann bindet sie sich auch gerne an ihre Bezugsperson. Überhaupt ist sie sehr lernwillig und gehorsam. Sie ist eine sehr intelligente Hündin, die schnell begreift, was man von ihr will.

Wenn sie einem Menschen vertraut, fordert sie ihn sogar auch schon mal zum Spielen auf und sie nähert sich gerne von hinten, um ihn mit der Schnauze anzustupsen.

Wir haben gerade erst damit begonnen, sie an Spaziergänge mit Leine zu gewöhnen. Sie ist noch sehr unsicher, aber sie geht ohne an der Leine zu ziehen mit und richtet sich nach ihrer Bezugsperson. Von Mal zu Mal klappt es besser, allerdings momentan nur in ruhiger Umgebung.

Im Auto fährt sie ruhig und entspannt mit, wenn man sie in eine Transportbox setzt. Sie steigt auch von alleine ein und auch aus.

Am Futternapf ist sie ein kleines Monster, das alles binnen Sekunden verschlingt, was ihr vor die Nase gestellt wird. Sie hat noch nicht verinnerlicht, dass es ihr niemals mehr an Futter mangeln wird. Aber, wie erklärt man so etwas einem Hund, der den Hungertod schon vor Augen hatte?

Wie sie sich im Haus benimmt, wissen wir nicht. Vermutlich hat sie nie in einem Haus oder einer Wohnung leben dürfen und es wird alles neu sein für sie. Ihre neuen Besitzer müssen sie mit Ruhe und Geduld an alles gewöhnen, was ein Hund ihn ihrem Alter eigentlich schon längst kennen sollte.

SANDA ist eine Hündin, die in ihrem kurzen Leben schon unbeschreiblich gelitten hat und enorme Kräfte mobilisiert hat, um überhaupt zu überleben. Sie war ein wandelndes Skelett als wir sie fanden und jetzt ist ihre Lebensfreude geradezu ansteckend. Seit sie bei uns ist, hat sie in Bezug auf ihre Ängstlichkeit uns Menschen gegenüber schon großartige Fortschritte gemacht und wir sind sicher, dass sie in einem ruhigen und souveränen Zuhause weitere Fortschritte machen und ihre elende Vergangenheit zumindest größtenteils hinter sich lassen wird. Sie braucht viel Zuneigung, Aufmerksamkeit, Geduld und Verständnis. Wer ihr das entgegenbringt, wird mit dem Laufe der Zeit eine wunderbare, gehorsame und halbwegs normale Hündin bekommen.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Mit ihren Artgenossen zeigt sich SANDA sehr sozialverträglich. Sie liebt es mit anderen Hunden im Auslauf zu rennen. Sie sucht keine Konflikte und ist im Gegenteil sehr verspielt. Sie sollte unbedingt mit einem souveränen Ersthund leben.

Was sie vom Zusammenleben mit Katzen hält, wissen wir nicht. Auf der Straße lebte sie friedlich mit Straßenkatzen zusammen und zeigte sich eher gleichgültig ihnen gegenüber. Wir vermuten daher, dass sie katzenverträglich ist.

Wo soll SANDA leben:
Für unsere besondere SANDA suchen wir ganz besondere Menschen. Menschen, die viel Zeit haben, auf die Eigenheiten von ihr einzugehen. Menschen, die viel Erfahrung haben, im Umgang mit schwierigen, ängstlichen Hunden und natürlich Menschen, die sehr aktiv sind und Freude daran haben, viel gemeinsam mit SANDA zu unternehmen, wenn sie soweit ist.

Im neuen Zuhause sollte mindestens ein weiterer, souveräner Hund leben, an dem sich SANDA orientieren kann.

Es sollen keine kleinen Kinder im Haushalt leben und auch nicht häufig zu Besuch kommen. Wir wünschen uns ein eher ruhiges Zuhause, in dem die Tagesabläufe geregelt sind und nicht zu viel Trubel herrscht.

Zwingend erforderlich ist ein Haus mit sicher eingezäuntem Garten, in dem man anfangs mit SANDA in Ruhe üben kann, wo sie aber auch einfach nur Hund sein darf und sorglos toben und rennen darf. Die Umgebung ihres neuen Zuhauses sollte eher ländlich sein oder wenigstens in ruhiger Stadtrandlage. Quirliges Großstadtgetümmel ist sicher nicht das Richtige für ein sensible Hündin wie SANDA.

Fühlen Sie sich angesprochen? Glauben Sie, dass SANDA zu Ihnen passt? Haben Sie Hundeverstand, Erfahrung und das Herz am rechten Fleck? Wenn Sie SANDA das Zuhause schenken können, dass wir uns für diese tolle, sensible Hündin wünschen, dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.

Ausreise:
SANDA ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und wird vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort:
Hundepension, Granada, Spanien

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

 



weitere Informationen:

Datum: So, 12.08.2018, 21:00 - Besucher: 126
Schutzgebühr: 380,00 Euro zuzüglich 20 Euro Transportgebühr
Vermittlungsbereich: Europaweit - Aufenthaltsort: Albolote - (Vereins)-Sitz: 18220 Albolote/ Granada

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 715209






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung
 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Sie haben Ihr Herz an SANDA - ANGS verloren, können aber derzeit keinen Hund adoptieren? Dann unterstützen Sie doch SANDA - ANGS und den Verein mit einer einmaligen oder monatlichen Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus. Danke!

 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2502): Asociacion Amigos de los Animales
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0170/8855007 (Deutschland)
E-Mail Kontakt:* tierheim.albolote@gmx.deDeutschland
Homepage:
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Asociacion Amigos De Los Animales

 


PANCHO


DANKO 2


VITOR


ROKY


Anne


ATHOR


SICA


UMO


JUANITO


 

153 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.11 Sek.
© 2000-2018 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen