Freitag, 22.02.2019 11:11

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 734134
Name: Boby

Rasse:Mischling
Geschlecht:Notfall/Rüde
Alter: 6 Jahre
Kastriert/Sterilisiert:Nein
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
Handicap:blind
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

Boby – auch ein blinder Hund findet mal ein… Ja, ein was eigentlich? Ein Zuhause? Wenn wir versuchen, Hunde wie Boby zu vermitteln, ernten wir oft entweder ein mitleidiges Lächeln oder ein verständnisloses Kopfschütteln. Sicher, einen Hund aus dem Tierschutz zu vermitteln, ist schon schwierig genug. Einen Tierschutzhund aus dem Ausland – noch schwieriger. Einen Hund, der das Welpen- und Junghundealter bereits hinter sich gelassen hat – sehr schwierig. Aber einen Hund, der all diese Attribute aufweist, und dazu noch blind ist, vermitteln zu wollen, erscheint nahezu aussichtslos. Aber wer wären wir, wenn wir nicht versuchten, das Unmögliche möglich zu machen?

Bobys Geschichte ist traurig, und sie wäre es auch geblieben, wenn es nicht einen mitfühlenden Menschen gegeben hätte, der sich seiner annahm. Die Leiterin unseres italienischen Partnertierheims fand Boby während eines Aufenthaltes in Rumänien auf der Straße – ausgemergelt, blind, verängstigt, ständig attackiert von anderen Straßenhunden. Er tat ihr so leid, dass sie ihn auf eigene Kosten in einer Tierpension unterbrachte und alles für seine Ausreise veranlasste. Als alle Formalitäten erfüllt waren, reiste sie wieder nach Rumänien, um Boby persönlich abzuholen und mit nach Italien zu nehmen. Wie er sein Augenlicht verlor, werden wir wohl nie erfahren – ob durch eine Erkrankung, durch seine Artgenossen, oder im Zuge der abscheulichen Gräueltaten, die schon immer, aber seit 2013 massiv an den rumänischen Straßenhunden verübt und offiziell geduldet werden – Boby kann es uns nicht erzählen, aber da er geschätzt im Frühjahr 2013 zur Welt kam, wäre diese Erklärung durchaus denkbar.

Nun befindet sich Boby in unserem Partnertierheim zwar in Sicherheit, aber was ihm fehlt, ist ein liebevolles Zuhause, in dem er endlich Geborgenheit und uneingeschränkte Fürsorge erfahren darf und warmherzige Menschen Licht in das Dunkelheit seiner geschundenen Seele bringen. Boby ist ca. 50 cm groß und sieht aus, als wäre unter seinen Vorfahren ein Sheltie oder Collie gewesen. Trotz seiner schrecklichen Vergangenheit ist er dem Menschen sehr zugetan und freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit. Mit Hündinnen versteht er sich sehr gut, bei Rüden ist er aufgrund seiner schlechten Erfahrungen eher zurückhaltend. Abgesehen von seiner Blindheit ist der sechsjährige Rüde gesund, und er wurde auch negativ auf Leishmanien und Filarien getestet.

Für Boby suchen wir nun ein Zuhause, in dem nicht jede Woche das gesamte Mobiliar umgestellt wird. Kinder sollten schon größer und verständiger sein, wären aber sicher wunderbare Kuschelpartner für den armen Kerl. Natürlich ist ein blinder Hund eine Herausforderung auch für hundeerfahrene Menschen, aber aufgrund des hervorragenden Gehörs und Geruchssinnes merkt man blinden Hunden ihre Behinderung oft gar nicht auf Anhieb an. Es gibt sehr gute Literatur zu diesem Thema, aber auch Selbsthilfegruppen, Blogs etc., so dass es nicht gar so schwierig ist, den Umgang mit einem blinden Hund zu lernen.

Boby ist ein zauberhafter Bursche, für den wir uns sehr eine eigene Familie wünschen – sind vielleicht Sie es?


Kontakt
Birgit Mieske
mieskebirgit(at)gmail.com
039863-400013
0157-85254500  

weitere Informationen:

Datum: Mo, 10.12.2018, 14:58 - Besucher: 117

Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Italien - (Vereins)-Sitz: 97076 Würzburg

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 734134






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 
 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1102): Hundehilfe Mariechen e.V.
Ansprechpartner: Birgit Mieske
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 039863-400013 oder 0157-85254500
E-Mail Kontakt:* mieskebirgit@gmail.com
Homepage: www.hundehilfe-mariechen.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Hundehilfe Mariechen

 


Ali


Brio


Jack


Bricco


Leon


Brown


Mentolo


Calabron


Elliott


 

155 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.32 Sek.
© 2000-2019 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen