Montag, 21.01.2019 13:30

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 734796
Name: Armstrong

Rasse:Mischling
Geschlecht:Notfall/Rüde
Alter: Angaben folgen
Farbe:schwarz-weiß
Schulterhöhe:Angaben folgen
Kastriert/Sterilisiert:Nein
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Videos:



Beschreibung:

* ca. 2013 - 60 cm - 32 kg - kastriert - Bulgarien/Aysel Notfall

23.12.2018 Amstrong hat so viel geschafft, so viel "hinter sich gelassen"...als er gefunden wurde, ging es ihm sehr schlecht, er wurde in einer Klinik behandelt, kam in eine Pension, wurde kastriert und zur Herzwurm-Behandlung erneut in die Klinik gebracht. Dort hat er seine Herzwurm-Therapie gestern beendet und darf nun nach Hause. Doch wo soll er hin, wenn es kein Zuhause gibt? Da ist niemand, der den lieben und freundlichen Hund aufnehmen möchte. Es bleibt nur der Weg zurück in die Pension, aber auch da darf / soll er nicht bleiben, weil die Plätze für andere Hunde benötigt werden...

und wohin dann? Zurück auf die Straße, schlafen im Schnee, alles umsonst? Wir hoffen so sehr, auf eine schnelle Lösung.

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten:Patenschaft(at)stray-ev.de

Hier geht Amstrong mit seinem Tierarzt spazieren ...

Der Tierarzt berichtet nur Gutes über Amstrong. Er sagt, Amstrong sei ein ausgesprochen lieber, sehr dankbarer und freundlicher Hund.

Es muss traurig für Amstrong sein, zwischen Pension und Klinik hin und her zu pendeln und jetzt, wo er seine Therapie abgeschlossen hat, zu spüren, dass er auch in der Pension nicht bleiben soll, nicht mehr erwünscht ist.

Der sanftmütige Hundejunge würde sich sicher nichts mehr wünschen, als auch ein eigenes, sicheres Körbchen zu haben und Menschen, die ihn spüren lassen, dass er einen wichtigen Platz in ihrem Leben hat.

Es muss entsetzlich sein, ständig mit dem Gefühl zu leben, ungewollt zu sein, nicht zu wissen, wie man die nächsten Tage übersteht, wo man etwas Futter findet, wo man schlafen kann, ohne in der Kälte und Nässe zu liegen.

Einige Jahre hat Amstrong schon dieses traurige Leben ertragen... wenn die Hundepension ihm nicht mehr lange einen zumindest sicheren Platz ermöglicht, findet er sich erneut in dem Kreislauf von Gefahren, Angst und Hunger eines Straßenhundes wieder.


11.07.2018: neue Fotos von Armstrong ..............

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft(at)stray-ev.de

Update vom 11.07.2018: Endlich konnte Armstrong die Klinik verlassen.Es geht ihm wieder viel besser und er ist jetzt in eine private Pension zu Mike gezogen.

Für Leckerlies und Streicheleinheiten ist der Charmeur immer zu haben, wie man sieht.

Jetzt kann auch endlich mit seiner Herzwurmtherapie begonnen werden, so dass er bald wieder ganz der Alte sein wird.

Schon bald werden wir berichten, wie sich Armstrong in der neuen Pension eingelebt hat und sich in das vorhandene Rudel eingefügt hat.

17.06.2018: neue Fotos und gute Neuigkeiten von Armstrong ..............

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft(at)stray-ev.de

Update vom 17.06.2018:Vor ein paar Tagen fürchtete Aysel noch, dass Amstrong nicht mehr lange leben würde. Die Herzwürmer machten ihm so arg zu schaffen, dass er kaum noch Luft bekam. Aber jetzt erreicht uns die positive Nachricht, dass es ihm wieder deutlich besser geht. Endlich geht es bergauf, so dass nun mit seiner Herzwurm-Therapie begonnen werden kann. Wir sind sehr optimistisch und glauben fest daran, dass Armstrong bald wieder ganz der Alte sein wird.Die neuen Fotos belegen erneut, dass dieser süße Kerl ein Kämpfer ist, der sich nicht so leicht unterkriegen läßt!

Armstrong , der große Charmeur, der die Zweibeiner einfach um den Finger wickelt ! Man kann ihm einfach nicht widerstehen!


Aktualisierung vom 07.06.2018: Wir hatten nicht zu hoffen gewagt, dass er die Nacht nach seiner Einlieferung vor über zwei Wochen in die Tierklinik überleben würde, so geschwollen war sein Bauch und voller Wasser. Als die erlösende Nachricht am nächsten Morgen kam, dass er die Nacht überlebt hatte, haben wir Hoffnung geschöpft und ihn auf den Namen Armstrong getauft. Und wie nun die neuen Fotos zeigen, war die Hoffnung berechtigt.
Sie zeigen einen sichtlich schlankeren und fröhlichen Armstrong, der einen mit seinen leuchtenden Augen anstrahlt, wenn man ihn nur anspricht.Alle erliegen sofort seinem Charme, weil er so ein hübscher und süßer Kerl ist!

Er wurde zunächst mit Antibiotika behandelt und das viele Wasser ist fast ganz aus seinem Körper verschwunden. Seine Herzwurm- Therapie hat bereits begonnen und schon bald wird er wieder ganz gesund und topfit sein.
Es geht ihm von Tag zu Tag besser!Es geht ihm sogar so gut, dass er glaubt, dass er der Chef sei und alle um den Finger wickeln könne....................und das gelingt ihm meistens auch!

Er geht perfekt an der Leine, ist total lieb und verträglich und einfach ein Schatz, den man lieb haben muss!

Jetzt braucht er nur noch seine eigene Familie, dann ist die Welt von Armstrong in Ordnung!

Mal ehrlich………….Armstrong ist doch einfach nur zum Verlieben oder?


13.05.2018: Nein, es ist keine hochträchtige Hündin, wie Aysel zuerst dachte. Es ist ein Rüde, und der geschwollene Bauch ist voller Wasser. Die Qualen, die er ertragen musste und noch immer ertragen muss – unvorstellbar. Er ist aber Dank Aysel nun in Sicherheit und wird medizinisch versorgt. Wir können zur Zeit nur abwarten…und darauf hoffen, dass er es schafft. Wir sind an seiner Seite und werden alles tun, um ihm zu helfen.

15.05.2018, Aktualisierung: Er hat die Nacht überlebt. Er ist nicht mehr ein Niemandshund, er hat einen Namen: Armstrong. Und er hat Menschen, die sich um ihn sorgen: Uns.

Wir haben erste Informationen von gestern Abend:

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft(at)stray-ev.de

Wie bereits geschrieben, ist Armstrongs Bauch durch Ansammlung von Wasser geschwollen. Woher dieses Wasser kommt, steht noch nicht fest.

Sein Herz ist – wie es zur Zeit aussieht – nicht in einem besorgniserregenden Zustand. Die anderen Organe sind ok. Ein wenig Wasser wurde Armstrong in der Erstversorgung mit der Spritze rausgezogen.

Er bekommt nun Medikamente, die dafür sorgen sollen, dass der Bauch langsam entwässert wird. Darüber hinaus hat Aysel mindestens 40 Zecken entfernt.
Wir haben Fotos, die Armstrong in Sicherheit und gut versorgt zeigen – endlich nicht mehr allein und sich selbst überlassen.

**************************************************************

13.05.2018: Simone schreibt: „Vor 5 Tagen hat Aysel diese Hündin in der Nähe ihrer Eltern gesehen.

Sie sah ihren Bauch und ging erst davon aus, dass sie schwanger ist. Doch bei genauer Betrachtung sah man: Es war ein Wasserbauch.

Aysel hatte ihr Futter hingelegt und musste zurück nach Sofia.
Ihre Gedanken waren nur bei dieser Hündin, die ca. 4 Jahre ist und sie rief mich an und sagte: ‚Ich gehe sie jetzt suchen.‘
Sie wusste, ein Hund in dem Zustand und in der Nähe von Kardjali würde irgendwann getötet oder einsam sterben.
Aysel hat sie gestern Abend mit mehreren Leuten gefunden und in die Klinik nach Sofia gebracht. Sie braucht dringend unsere Hilfe.“

Und wenig später schreibt Simone: „Gerade einen Anruf bekommen, es ist ein Rüde. Er ist in der Klinik atmet sehr schwer die Nacht wird zeigen ob er überlebt.“

 

Jetzt sicher Spenden





weitere Informationen:

Datum: Fr, 14.12.2018, 15:58 - Besucher: 118
Schutzgebühr: 240€ + 150€ Transportkosten
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Noch in Bulgarien - (Vereins)-Sitz: Mettmann 40822

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 734796


FLUGPATEN

  GESUCHT

 Stray einsame Vierbeiner E.V.

alle

Athen/Thessaloniki/Mykonos

Wir suchen ständig Flugpaten für unsere Schützlinge von Athen, Mykonos oder Thessaloniki zu allen deutschen Flughäfen!

Ich möchte helfen und Flugpate werden !







U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung
 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1443): stray-einsame-vierbeiner e.V.
Ansprechpartner: Simone Hasenauer
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0157 39411412 (Frau Hasenauer ruft zurück)
E-Mail Kontakt:* s.hasenauer@stray-ev.de
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - Stray - Einsame Vierbeiner e.V.

 


Fineas


Faye


Agata


Armstron


Ash-Baha


Leah


Bastian


Lulu


Dafne


 

419 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.13 Sek.
© 2000-2019 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen