Donnerstag, 17.01.2019 14:27

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 736799
Name: Noele (D)

Rasse:Mischling
Geschlecht:Hündin
Alter: 2015
Farbe:schwarz
Schulterhöhe:Angaben folgen
Kastriert/Sterilisiert:Nein
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

Noèle ... man könnte nur noch weinen

*2015 - 30 kg - Athen - Zena & Eirini Notfall

auf einer Pflegestelle in 97775 Burgsinn

07.01.2018 Positive Nachrichten erreichen uns von Noèle. Seine Pfote ist nun komplett verheilt. Dies ist nicht selbstverständlich, da die resistenten Keime uns große Sorgen bereitet haben. Die Antibiotikatherapie ist nun abgeschlossen. Noch ist seine Pfote sehr empfindlich und wird beim Spaziergang geschützt. Ob der Gelenkersatz später implantiert werden muss, entscheidet sich erst, wenn Noèle seine Pfote langfristig wieder voll belastet. Schöne Weihnachtstage hatte Noèle jedenfalls. Einen ganz lieben Dank an seine fürsorgliche Pflegefamilie, die auch die vielen Arztbesuche nicht scheut ....

Wenn Sie eine Patenschaft für Noèle übernehmen möchten:Patenschaft(at)stray-ev.de

https://www.youtube.com/watch?v=kemF0r3UfnM

Vor Weihnachten:

Noèle erholt sich langsam von der Operation. Leider konnte kein Gelenkersatz eingesetzt werden, da er noch immer eine Infektion im Gelenk hatte.

Sollte Noele nach Abklingen des Wundschmerzes und der Infektion gut laufen können, wird keine weitere Operation mehr nötig sein. Das hoffen wir natürlich sehr für ihn. Aber das gilt es abzuwarten. Der Gelenkersatz kann aber durchaus auch später noch eingesetzt werden.

Diesen Bericht erhielten wir kurz vor Weihnachten aus der Kllinik:

Frau S. (PS) hat mich gebeten, Sie über den Stand der Dinge bei Noel zu informieren, was ich hiermit sehr gerne tue. Die Nähte der Zehenamputation vom 4.12. waren am 9.12. leider komplett dehiszent, es lag eine Infektion mit in einer BU nachgewiesenen multiresistenten Keimen vor. Wir haben uns deshalb entschlossen, den Defekt per secundam granulieren zu lassen. Dafür findet ein täglicher Verbandwechsel statt und die Wunde wird mit einer hoch effizienten desinfizierenden Lösung gereinigt, außerdem erhält Noel eine Kombination aus zwei verschiedenen Antibiotika (Amoxiclav und Enrotab). Damit macht die Heilung sehr schöne Fortschritte, wie Sie den angehängten Bildern entnehmen können.
Die Behandlung der Reisekrankheiten habe ich - sofern Sie dem zusitmmen - zunächst zurückgestellt, da Noel im Moment bereits zwei verschiedenen Antibiotika, ein NSAID und im Bedarfsfall auch Novalgin nimmt. Sobald die Wundheilung abgeschlossen ist , werden wir die Reisekrankheiten behandeln. Das wird aber auch im günstigsten Fall noch mindestens 14 Tage dauern.

24.11.2018 Leider ist Noèles Leidensweg noch immer nicht zu Ende, denn die am 15.3.2018 durchgeführte OP an seiner Pfote hat leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Von daher ist eine zweite Operation dringend notwendig, doch leider müssen wir damit warten, bis wir Spenden dafür erhalten. Ganz dringend hoffen wir deshalb auf Hilfe. Nach dem Weiterlesen-Link finden Sie eine Beschreibung der Operation, die Noèle dringend benötigt ...

Über Hilfe bei den OP-Kosten wären wir sehr glücklich.

Wenn Sie eine Patenschaft für Noèle übernehmen möchten:Patenschaft(at)stray-ev.de



Befund:
Am Knochenstumpf hat eine Knochenvermehrung statt gefunden. Das hat zu kleinen Auswüchsen geführt. Gleichzeitig hat sich er Abstand zur Haut um ca. 50 % verringert.
Therapie zur Zeit:
Schmerzmittel, Antibiotika

Wiedervorstellung , Anfang nächster Woche

Wird nichts gemacht, wird diese Situation immer wieder auftreten und in kürzeren Abständen, da die Haut sich weiter verringert.

Weitere Therapievorschläge:
Entweder man amputiert im Gelenk den Knochen, was aber wiederum zur Verringerung der Haut im Laufe der Zeit führen kann.
Kosten: ca-1000, 00 Euro
Oder
Kürzung des Knochenstücks und das fehlende Stück wird dann mit einem Cerclagedraht versorgt, der mit Pins am Knochen fixiert wird.
Am Ende wird ein kleiner Knochenzementsockel aufgesetzt. Dadurch soll die Haut nicht mehr atrophieren.


Die Klinik schreibt:

Leider können wir keinen Tierschutzrabatt gewähren.

Die Kosten für die Amputation (reine Op-Kosten) im Gelenk würden sich auf etwa 800-1000Euro belaufen.

Wohingegen die Kosten für die Methode mit der "Prothese" - wie bereits besprochen- bei etwa 1500 Euro liegen würden (reine Op-Kosten).



Wir hoffen, dass wir Spenden für die Methode mit der "Prothese" erhalten, damit wir Noèle die Amputation am Gelenk ersparen können. Er hat doch schon genug gelitten. Bitte helfen Sie Noèle.

04.04.2018: Noele wird nun auf seiner Pflegestelle aufgepäppelt. Die Operation an seiner Pfote ist gut verlaufen und es bildet sich schon Hornhaut.



23.03.2018: Noele wurde am 15.03. operiert (plastische OP der Pfote), es ist alles gut geglückt und er wird bald besser laufen können. Wir freuen uns sehr für ihn, er ist so lieb und unkompliziert und hat es sehr verdient.

Wenn Sie eine Patenschaft für Noèle übernehmen möchten: Patenschaft(at)stray-ev.de


03.03.2018 Dr. Schweda hat eine umfangreiche operative Versorgung der Pfote vorgenommen, dazu ein Antibiogramm angefertigt. Die Pfote sieht aktuell gut aus und Dr. Schweda versucht, sie zu erhalten. Vorne links fehlen ebenfalls zwei Zehen. Noèle hat jedoch am Ellenbogen eine alte, schlecht zusammengewachsene Fraktur mit Arthrose und diese auch am Handgelenk. Dadurch ist seine Beweglichkeit eingeschränkt. beide Bereiche wurden mit Goldimplantaten versehen.



25.02.2018 Noèle befindet sich in der Obhut von Dr. Schweda. Hier wird alles getan, um ihm optimal zu helfen.

29.01.2018 Noch immer suchen wir händeringend nach einer Pflegestelle für Noèle, damit er hier operiert werden kann. Am Wochenende nahm Zena Noele mit zum Fabrikgelände. Sie wollte sehen, wie er auf andere Rüden reagiert. Es war alles sehr entspannt und die zwei Rüden wurden schwanzwedelnd von ihm begrüßt. Es war nicht einmal auch nur ein Hauch von Aggression zu sehen, siehe Video....(auf unserer Homepage)

Ganz dringend Zuhause oder Pflegeplatz gesucht, wo er nach der OP aufgenommen wird

....17.01.2018 Noèle braucht dringend einen Platz, wo er nach der OP (Dr. Schweda) aufgenommen wird.

Wenn Sie eine Patenschaft für Noèle übernehmen möchten: Patenschaft(at)stray-ev.de

02.01.2018: Neuigkeiten:

Unsere Lore Bobe schreibt: „Das ist sein Hinterfuß (Foto aus dem Beitrag vom 26.12.2017).

Die kompletten Zehen wurden entfernt. Nur der Hauptballen ist noch da. Es kann auf gar keinen Fall durch einen Unfall entstanden sein, sagt der Tierarzt. Da ihm ja auf der entgegengesetzten Seite auch Zehen am Vorderfuß fehlen.
Wie auf dem Foto sehen ist, hat er am Ballen eine kleine Wunde. Der Tierarzt vermutet, dass die Wunde von den kleinen spitzen Überresten der kleinen Knochenstückchen kommt.
Vermutlich wurden die Zehen mit einem Hammer oder so was zerquetscht bzw. abgequetscht.
Sein Therapievorschlag ist:
Er bekommt jetzt Antibiotika, und falls die Wunde sich schließt und keine weiteren Probleme entstehen, es also nicht wieder aufgeht, würde er die Knochenstücke drin lassen.

Laufen mit dem Hinterbein fällt ihm schwer, da das Bein kürzer ist. Der Tierarzt spricht von 3-4 cm.
Daher schlägt der Tierarzt eine Art plastische OP vor.
Dabei würde er Haut transplantieren und den Ballen nach unten verlagern. So würde das Bein wieder verlängert und er könnte damit laufen.
Wenn er jetzt dieses Bein benutzt, würde es zu einer Schiefhaltung des Beckens kommen, was zu einer Fehlstellung und später auch zu Arthrose führen kann.
Auch würde das linke Bein mehr strapaziert werden und auch dort könnte Arthrose entstehen.“


***02.01.2018: Neuigkeiten:

Wenn Sie eine Patenschaft für Noèle übernehmen möchten: Patenschaft(at)stray-ev.de

Unsere Lore Bobe schreibt: „Das ist sein Hinterfuß (Foto aus dem Beitrag vom 26.12.2017).

Die kompletten Zehen wurden entfernt. Nur der Hauptballen ist noch da. Es kann auf gar keinen Fall durch einen Unfall entstanden sein, sagt der Tierarzt. Da ihm ja auf der entgegengesetzten Seite auch Zehen am Vorderfuß fehlen.
Wie auf dem Foto sehen ist, hat er am Ballen eine kleine Wunde. Der Tierarzt vermutet, dass die Wunde von den kleinen spitzen Überresten der kleinen Knochenstückchen kommt.
Vermutlich wurden die Zehen mit einem Hammer oder so was zerquetscht bzw. abgequetscht.
Sein Therapievorschlag ist:
Er bekommt jetzt Antibiotika, und falls die Wunde sich schließt und keine weiteren Probleme entstehen, es also nicht wieder aufgeht, würde er die Knochenstücke drin lassen.

Laufen mit dem Hinterbein fällt ihm schwer, da das Bein kürzer ist. Der Tierarzt spricht von 3-4 cm.
Daher schlägt der Tierarzt eine Art plastische OP vor.
Dabei würde er Haut transplantieren und den Ballen nach unten verlagern. So würde das Bein wieder verlängert und er könnte damit laufen.
Wenn er jetzt dieses Bein benutzt, würde es zu einer Schiefhaltung des Beckens kommen, was zu einer Fehlstellung und später auch zu Arthrose führen kann.
Auch würde das linke Bein mehr strapaziert werden und auch dort könnte Arthrose entstehen.“


26.12.2017 Oft wissen wir schon, bevor wir eine Mail öffnen, dass mit ihr ein besonders schlimmer Notfall in unser Haus kommt. Und wir haben Angst, was uns erwartet. Doch das ist gar nichts im Vergleich zu dem, was Noèle ertragen musste, dem man nicht nur die Ohren, den Schwanz, zwei Vorderzehen und eine Hinterpfote abgeschnitten hat. Welche Qualen und Panik er erleiden musste, kranken Bestien ausgeliefert zu sein, ohne fliehen zu können, ist unfassbar grausam ....

Wenn Sie eine Patenschaft für Noèle übernehmen möchten:Patenschaft(at)stray-ev.de

Ein hilfsloser Hund, den Menschen ausgeliefert, so wird Noèle auch vor seinen Peinigern gelegen haben...

auch jetzt sieht man noch die Hilflosigkeit in seinem Blick und die Frage, was ihn erwartet ...

Unsere Tierschützerin Zena schreibt (übersetzt):

Hier ist die Geschichte des armen Jungen, den wir vor zwei Tagen gefunden haben.
Das Leben ist hart für alle Streuner. All diese Jahre haben wir viele Vorfälle von Tiermissbrauch gesehen. Wir lernen, stark und ruhig zu sein, um unsere Gefühle unter Kontrolle zu bekommen und ihnen so gut wie möglich zu helfen. Bis zu dem Tag, als wir Noèle kennenlernten.

Es war nicht seine Schuld, dass er als Streuner geboren wurde, es war nicht seine Schuld, selbst wenn er eine Familie hatte und sie ihn im Stich ließen.

30% der streunenden Hunde haben keinen Schwanz oder keine Ohren, weil manche Leute sie zum Spaß abschneiden. Es sieht so aus, als wäre das allein nicht lustig genug für die Menschen gewesen, die Noële gequält haben, also haben sie auch zwei „Finger“ einer Vorderpfote und die Pfote seines linken Hinterbeins abgeschnitten.

Niemand kann sich vorstellen, welchen Schmerz er wegen eines kranken Menschen ertragen hat, der nachts mit gutem Gewissen schläft.

Wir würden verstehen, wenn Noèle ein ängstlicher Hund oder ein aggressiver Hund sein würde. Aber er scheint uns zu vertrauen.

Unser Wunsch für Noèle ist es, eine Familie zu finden, die ihm zeigen kann, dass das Leben nicht so schwer ist, dass Menschen nicht böse sind und dass er keine Angst mehr haben muss.

Wie auf dem Video(auf unserer Homepage) zu sehen, hat der Junge Schmerzen, wenn er läuft (Hinterbein). Ich habe so etwas wie eine weiche Socke für ihn gemacht und wie Ihr erkennen könnt, läuft er schnell. Wir müssen etwas für sein Hinterbein tun.

Wir wissen noch nicht genau, wie wir Noèle helfen und wir für ihn das Laufen mit einer abgeschnittenen Pfote erträglich machen können.

Ein perverser Geist kann so viel Unglück über ein Hundeleben bringen ...

Und immer noch ist Noèle bereit, Menschen zu vertrauen und sich auf sie einzulassen, obwohl sie es waren, die ihm Höllenqualen zugefügt und unsagbare Angst bereitet haben.

Wir wünschen uns sehr, dass er - trotz seiner Behinderung - ein Zuhause finden wird.

Und wir wären dankbar, wenn liebe Paten uns helfen, Lösungen zu finden.  

Jetzt sicher Spenden





weitere Informationen:

Datum: Fr, 28.12.2018, 18:46 - Besucher: 53
Schutzgebühr: 240€ + 150€ Transportkosten
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Deutschland, 97775 Burgsinn - (Vereins)-Sitz: Mettmann 40822

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 736799


FLUGPATEN

  GESUCHT

 Stray einsame Vierbeiner E.V.

alle

Athen/Thessaloniki/Mykonos

Wir suchen ständig Flugpaten für unsere Schützlinge von Athen, Mykonos oder Thessaloniki zu allen deutschen Flughäfen!

Ich möchte helfen und Flugpate werden !







U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung
 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1443): stray-einsame-vierbeiner e.V.
Ansprechpartner: Lore Bobe
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0542 48095222
E-Mail Kontakt:* l.bobe@stray-ev.de
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - Stray - Einsame Vierbeiner e.V.

 


Cita


Franzl


Audrey


Charlott


Lucy


Melanie


Sophie


Danos


Fortuna


 

418 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.10 Sek.
© 2000-2019 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen