Sonntag, 19.05.2019 21:13

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 754794
Name: UMO

Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde
Alter: ca. 09/2010
Farbe:schwarz-braun
Schulterhöhe:ca. 50-52 cm
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
Graue Schnauzen:Ja
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Senior
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

UMO
Rüde
geboren ca. 09/2010
Schulterhöhe: ca. 50-52 cm
Stummelschwanz
kupierte Ohren
Aufenthaltsort: Tierheim Albolote

Ein Leben jenseits von Zwingern und Gitterstäben - gibt es das für Umo und seine Schwester Ula?

Unser Schützling Umo wurde mit seinen Schwestern Uva und Ula als Welpe ausgesetzt. Sie waren wohl der unerwünschte Wurf einer nicht kastrierten Mutter. Bevor man die drei Kleinen aber loswurde, amputierte man noch Umos Ohren und Rute und Uvas und Ulas Ruten. Wie grausam! Wohl wissend, dass man die drei Kleinen auf die Straße setzt, quält man sie vorher auch noch? Was müssen die Mäuse gelitten haben?

Wie viele "unserer" Welpen kamen die drei Geschwister vorerst auf eine Nebenstelle des Tierheims Albolote, einer kleineren Hundepension, unter. Als Umo, Ula und Uva alt genug waren, zogen sie ins Tierheim Albolote um. Uva durfte schon vor einiger Zeit auf eine Pflegestelle nach Deutschland umziehen; sucht aber auch noch nach einer eigenen Familie. Für Umo und Ula hat sich bisher leider überhaupt nichts verändert. Sie leben nun schon seit 2010 (!) im Tierheim.

Früher lebten sie mit anderen Hunden zusammen und haben natürlich in all den Jahren jede Menge Hunde kommen und gehen sehen. Da sie nun schon älter sind und sie es ein bisschen ruhiger haben sollen, leben sie nun nur noch zu zweit im Zwinger.

Niemand wollte je einem der Hunde ein Zuhause schenken, niemand hat in all der langen Zeit je nach ihnen gefragt. Zugegeben, vielleicht ist Umo ein bisschen unscheinbar, die abgeschnittenen Ohren und die kupierte Rute tun ihr Übriges, dass Umo nicht unbedingt dem gängigen Schönheitsideal entspricht. Noch dazu ist Umo, der Menschen eigentlich sehr mag, auch noch zurückhaltend. Niemand schenkt ihm einen zweiten Blick, jeder Besucher geht an seinem Zwinger vorbei, Umo ist scheinbar unsichtbar.

Umo spielt nur wenig, ist eher ein unabhängiger Hund, der still beobachtet. Wie erwähnt mag Umo Menschen eigentlich sehr, tut sich aber schwer, über seinen Schatten zu springen. Man sieht ihm die Freude regelrecht an, aber er traut sich nicht, sich zu nähern. Er würde so gerne, aber dem armen Kerl fehlt schlicht der Mut. Seine vertrauten Pfleger begrüßt er freudig, hält ihnen das Pfötchen entgegen und möchte gekrault werden. Ganz viel Potential also, das im Tierheim brachliegt.

Umo hatte nie ein Zuhause, nie eine Familie, er kennt viele Dinge nicht - auch daher rührt natürlich seine Unsicherheit. Tägliche Spaziergänge, regelmäßige Zuwendung, Streicheleinheiten, Menschen, die sich mit ihm beschäftigen, all das kennt er nicht. Er durfte in all den Jahren erst ein paar Mal das Tierheim zum Gassi verlassen. Umo geht sehr gut und ruhig an der Leine. Er geht offen mit der Situation um: Natürlich ist er vorsichtig, vor allem aber auch sehr interessiert. Er beschnuppert und untersucht glücklich das Gras, Büsche, Bäume, alles was ihm vor die Nase kommt.

Und er passiert problemlos Autos und fremde Menschen. Umo bleibt zwar vorsichtig und immer auf der Hut, aber er scheint die Spaziergänge sehr zu genießen und neugierig auf die Welt "da draußen" zu sein.

Wie seine Schwestern braucht auch Umo eigentlich nur drei Dinge: Menschen, die ihn lieben - sowie Zeit und Geduld.

Wir wünschen uns für Umo genau diese Menschen, die sich nicht von seinem "gefährlichen" Aussehen durch die kupierten Ohren beeindrucken lassen, sondern die die Hundeseele sehen, die in diesem Pelz steckt.

Die spanischen Kollegen haben uns die Geschwister ans Herz gelegt, weil sie in ihrer Heimat keinerlei Chance auf Vermittlung haben. Wir hoffen also nun alle, dass SIE jetzt diese Beschreibung lesen und sich aus ganzem Herzen für eines unserer Sorgenkinder entscheiden und dass Umo endlich die Zuneigung und Liebe erfahren darf, die ihm sein ganzes bisheriges Leben lang so gefehlt haben.

Umo ist entwurmt, kastriert, geimpft und gechipt und wird vor seiner Vermittlung auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort: Tierheim Albolote/Granada, Spanien

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

 



weitere Informationen:

Datum: Mo, 15.04.2019, 20:52 - Besucher: 39
Schutzgebühr: nach Absprache
Vermittlungsbereich: Europaweit - Aufenthaltsort: Albolote - (Vereins)-Sitz: 18220 Albolote/ Granada

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 754794






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Sie haben Ihr Herz an UMO verloren, können aber derzeit keinen Hund adoptieren? Dann unterstützen Sie doch UMO und den Verein mit einer einmaligen oder monatlichen Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus. Danke!

 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2502): Asociacion Amigos de los Animales
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0170/8855007 (Deutschland)
E-Mail Kontakt:* tierheim.albolote@gmx.deDeutschland
Homepage:
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Asociacion Amigos De Los Animales

 


MIA


Elodie


DARWIN


NELLY


Felician


PRINCESA


Sophia


DAMA


LOLO - A


 

241 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.10 Sek.
© 2000-2019 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen