Dienstag, 21.05.2019 14:42

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 758430
Name: Dione

Rasse:Mischling
Geschlecht:Notfall/Hündin
Alter: *ca Anfang 2016
Farbe:weiß mit ocker
Schulterhöhe:Angaben folgen
Kastriert/Sterilisiert:Nein
katzenverträglich:Ja
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

Dione - trotz ihrer grausamen Vergangenheit trägt dieses Hundemädchen immernoch die Sonne im Herzen und sucht die Menschen, die sie strahlen lassen...

*ca Anfang 2016 - katzenverträglich - Panagiotis / Poppy

Wir wären sehr glücklich, wenn Dione ihre Behandlung fortsetzen könnte, denn für Dione hängt ihr Leben davon ab. Hierbei sind wir dringend auf Hilfe angewiesen.

25.03.2019: Poppy hat uns neue Bilder von der verschmusten Dione zugesandt.

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten:Patenschaft(at)stray-ev.de

Poppy schreibt: " Vor ein paar Tagen habe ich Dione in der Pension besucht. Sie sieht super aus und hat auch etwas zugenommen. Dione bekommt immer noch ihre Medikamente und der letzte Bluttest war gut. Aber es muss noch ein Ultraschall gemacht werden. Dione hat die Hölle durchgemacht und der Heilungsprozess hat lange gedauert, aber sie hat sich prächtig rausgemacht. Sie ist eine ganz liebe Hündin....die es liebt geknuddelt zu werden. Sie versteht sich mit allen Hunden, egal ob Hündin oder Rüde. Nur wenn sie angegriffen wird, dann wehrt sie sich."

Die hübsche Dione braucht eine Familie...wo sie geliebt wird und das Leben so richtig genießen kann......und wo sie so richtig schmusen kann




21.07.2018 Durch grausame Menschen hat Dione die Hölle durchlebt. Sie wurde misshandelt und sie haben zugesehen, wie sie immer kränker wurde. Dione kannte kein Streicheln, sie kannte nur Schläge. Viele Behandlungen waren in den letzten Monaten notwendig und immer wieder gab es neue Tiefs. Eine zusätzliche Leberentzündung, nahm dem von Parasiten völlig geschwächten Körper die letzte Kraft. Nun geht es langsam "Berg auf", mit Spezialfutter und leider teuren Medikamenten verbessert sich Diones Zusatnd und sie nimmt zu. Doch Ultraschall und Medizin kosten sehr viel Geld, was uns zur Zeit leider überall fehlt. Es wäre schlimm, wenn Diones Behandlung nun abgebrochen werden müsste. Wir wären sehr glücklich, wenn Dione ihre Behandlung fortsetzen könnte, denn für Dione hängt ihr Leben davon ab. Hierbei sind dringend auf Hilfe angewiesen ...

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten:Patenschaft(at)stray-ev.de

Obwohl Dione so viel Leid durch Menschen erfahren und von einer ausgestreckten Hand nur Schläge erwartet hat, sehnt sie sich doch so sehr nach menschlicher Nähe.

Sie ist so anhänglich und liebevoll, dass man sich nur zutiefst für die Menschen schämen kann, die ihr das angetan haben.

Wir hoffen so sehr, dass es Menschen gibt, die Dione eine Fortsetzung ihrer Behandlung ermöglichen, denn ein Abbruch hätte schlimme Folgen.

Und wir hoffen nicht weniger, dass auch Dione einmal das Glück haben wird, ein Zuhause zu finden.

Einem Hund, wie Dione ein Zuhause zu schenken, muss auch "ihre" Menschen mit sehr viel Glück erfüllen.


18.12.2017: Es ist erstaunlich, wie gut sich Dione in den letzten drei Monaten schon erholt hat...

Ansprechpartnerin: Melanie Bremer

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Patenschaft(at)stray-ev.de
**************

*18.12.2017: Obwohl die junge Hündin schon so viel mitmachen musste, freut sich Dione, wenn sie Menschen sieht. Sie ist so dankbar gerettet worden zu sein.

Dione ist unendlich dankbar, denn sie hatte schon fast aufgegeben.

Sie hält Ausschau nach den Menschen, die ihr so viel Gutes getan haben.


Liebevolle Zuwendung ist etwas, was sie früher nicht kannte. Umso mehr genießt sie jetzt jede Streicheleinheit.

Bald ist Dione bereit für ein neues Leben und sie hat so viel zu geben.

24.09.2017/ Dione wird mitten in den Bergen hinter einem Busch gefunden. Sie liegt nicht durch zufall genau dort, in dieser abgeschiedenen Gegend. Ihr "Herrchen", welches sie zuvor schwerst misshandelte hat sie dort zum sterben abgelegt. Die kranke Hündin ist zu schwach um sich zu bewegen - und so ergibt sie sich ihrem Schicksal und möchte einfach nur noch sterben... weg von den Menschen die sie quälten, endlich keine Schmerzen mehr haben... Doch sie wird gefunden und kann ihr Glück kaum fassen - es gibt Menschen die ihre Hände nicht nur zum Schlagen einsetzen...

24.09.2017/ Dione wurde völlig abgemagert hinter einem Busch gefunden. Sie hatte sich dort versteckt um einsam zu sterben und ihren weiteren Qualen endlich zu entkommen. Einst diente sie einem Schäfer treu als Hüte- und Schäferhund, doch als sie krank wurde überließ er sie ihrem Schicksal. Ihr Körper war bald mit Geschwüren bedeckt und Zecken übersäten ihren sowieso schon geschwächten Körper Der Schäfer brachte sie in eine verlassene Gegend in den Bergen - dort sollte Dione einen langen und qualvollen Tod sterben. Die noch so junge Dione, die eigentlich ihr ganzes Leben noch vor sich hatte, hatte sich bereits aufgegeben und den Glauben an die Menschen verloren.

Poppy schreibt uns " Es war ein herzzerreißender Anblick, als Dione gefunden wurde. Sie musste schreckliches erlebt haben. Wir wissen nicht, wie sie von den Menschen, denen sie einst vertraute misshandelt wurde. Niemand hat sie jemals gestreichelt. Als ihre Finder sie anfassen wollten erstarrte sie vor Todesangst. Sie war in keinster Weise bösartig. Man konnte in ihren Augen sehen, dass sie bei dem Näherkommen unserer Hand darauf wartete geschlagen zu werden. Sie wartete auf die unerträglichen Schmerzen, wie sie sie von ihrem "Herrchen" schon so oft hatte erfahren müssen. Doch dann merkte sie, dass diese Hand ihr nun das Leben retten würde"

Alle Shelter waren bereits voll und hatten keinen Platz mehr für Dione. Sie wurde vorerst auf ein abgesperrtes Grundstück, wo bereits zwei anderen Hunden übergangsweise Alys gegeben wurde untergebracht. Dieser Bereich auf dem das Grundstück lag wurde als Dione (Dione ist in der griechischen Mythologie die Mutter der Aphrodite) bezeichnet - deswegen trägt sie diesen schönen Namen.

Poppy schreibt uns weiter "Als die Besitzer des Grundstückes mich anriefen und mir von Dione erzählten fuhr ich sofort zu ihr. Als ich ihr näher kam, legte sie ihr vorderes linkes Bein auf meinen Arm, wie sie mir "hallo" sagte, und ihre Augen, die in einem schrecklichen Zustand waren, baten um Hilfe. Sie ist ein nettes und süßes Hundemädchen. Vor einigen Tagen begann Diones Läufigkeit. Dies galt förmlich als "Einladung" für viele Rüden in der Umgebung mit viel Lärm vor dem Grundstück zu verweilen. Bevor die Nachbarn sich beschweren würden und die drei Hunde das Grundstück verlassen müssten brachten wir Dione in eine Pension."

Sie ist eine absolut unkomplizierte Hündin, die sich sowohl mit Rüden als auch mit anderen Hündinnen versteht. Auch Katzen stellen für sie kein Problem dar.

Dank lieber Menschen ist die medizinische Versorgung und die Unterkunft in dieser Pension für Dione bereits sicher.

 

Jetzt sicher Spenden





weitere Informationen:

Datum: Di, 07.05.2019, 18:51 - Besucher: 67
Schutzgebühr: 240€ + 150€ Transportkosten
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: noch in Griechenland - (Vereins)-Sitz: Mettmann 40822

 Hilf mit, teile die Anzeige und sag es weiter!

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 758430


FLUGPATEN

  GESUCHT

 Stray einsame Vierbeiner E.V.

alle

Athen/Thessaloniki/Mykonos

Wir suchen ständig Flugpaten für unsere Schützlinge von Athen, Mykonos oder Thessaloniki zu allen deutschen Flughäfen!

Ich möchte helfen und Flugpate werden !







U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 K O N T A K T D A T E N :  Haben Sie Interesse?
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1443): stray-einsame-vierbeiner e.v.
Ansprechpartner: Melanie Bremer
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* Handy: 01525 3334873
E-Mail Kontakt:* m.bremer@stray-ev.de
Homepage: www.stray-einsame-vierbeiner.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - Stray - Einsame Vierbeiner e.V.

 


Imany


Lilly


Elvis


Silvio


Heide


Otto-Geo


Spike


Marvin


Bijou


 

385 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook  RSS Feed   DETAILSUCHE

ZERGportal übernimmt keine Gewähr für die Anzeigen und deren Inhalt. Verantwortlich und Ansprechpartner - auch für die Vermittlung - sind ausschließlich die unter Kontaktdaten angegebenen Tierschutzeinrichtungen.
*Zu Ihrer Sicherheit wird unsere gesamte Webpräsenz SSL/TLS-verschlüsselt.

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.11 Sek.
© 2000-2019 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen