Freitag, 05.06.2020 13:53

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 805312
Name: GUSTI
aus 29496 Waddeweitz/Ost-Niedersachsen (D)

Rasse:Mischling
Geschlecht:Notfall/Rüde
Alter: 8,5 Jahre
Farbe:weiss-ocker
Schulterhöhe:~ 55 cm
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Nein
katzenverträglich:Ja
Krankheiten:gesund
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter:

Gusti ist nach einer kleinen Eingewöhnungsphase ein bezaubernder, lieber Hund, der das starke Bedürfnis hat, sich einem Menschen sehr eng anzuschliessen. Er hat noch nie eine eigene Bindung haben dürfen und sollte zu sensiblen, leisen Menschen mit einem warmen Herzen und viel Liebe zu Hunden umziehen dürfen.  

weitere Bilder:

Beschreibung:

Es weht ein starker Wind und Gusti rollt sich zitternd zusammen. Obwohl es angenehm warm im Raum seiner Pflegestelle ist, glaubt er zu frieren.
Gusti friert, weil er viele, sehr kalte Winter im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani in Rumänien verbringen musste. Wenn es stürmte und die Temperaturen auf bis zu minus 25 Grad fielen, kam es einem Wunder gleich, wenn der Großteil der dort verwahrten Hunde überlebte.
Gusti war der Hund, den über Jahre hinweg so gut wie niemand sah, da er scheu, vor Kälte schlotternd in seiner maroden Holzhütte lag. Nachts, wenn der Krach der vielen Hundert anderen Hunde ein wenig verstummt war, traute er sich in das winzige Areal, um evtl. vorhandenes Futter zu fressen.
Die meiste Zeit der sechs Jahre, die er dort verwahrt wurde, hungerte und fror er erbärmlich. Er wurde von den Arbeitern „der Unsichtbare“ genannt und es gab keine Fotos von ihm, da man ihn tagsüber niemals vor der Hütte sah.
Niemand hat sich jemals für den blonden Rüden interessiert und es schien, dass er sich aufgegeben hatte.
Bis er eines Tages vom Verein „Pfotenhilfe ohne Grenzen“ ausgewählt wurde, seine Reise nach Deutschland antreten zu dürfen.

Und so lebt Gusti jetzt in einer kleinen Hundepension in der Nähe von Salzwedel/Sachs.-Anhalt und ist dabei, die neuen Lebensumstände langsam zu begreifen und hoffentlich bald zu genießen. Er wird nie wieder frieren müssen, sein Futternapf ist gefüllt und er wird nie wieder hungern müssen. Er hat Gesellschaft in seinem Tages-Auslauf genauso wie im Nachtbereich und verträgt sich mit allen Hunden gut. Die Spaziergänge macht er angeleint ebenfalls in Hundegesellschaft und sicher bald wird er den Rhythmus des täglichen Ablaufs verinnerlicht haben.
Nach seiner Ankunft in Deutschland lebte Gusti aus organisatorischen Gründen für einige Tage in einem Haus mit anderen Hunden und ebenso Katzen.
Da er das Leben in Häusern oder Wohnungen entweder gar nicht kennt oder aber inzwischen vergessen hat, muss mit ihm ein geduldiges und sensibles Training vorgenommen werden. Bleibt er alleine in einer Wohnung, „dekoriert“ er um und räumt die Fensterbretter ab. Er hat aber in seiner kurzen Deutschland-Zeit schon gelernt, in eine Box zu gehen, wenn er einmal kurz alleine bleiben muss. Da er auch sehr geschickt versucht, aus dem häuslichen Umfeld zu fliehen, wäre es von großem Vorteil, wenn nach Möglichkeit eine Einzelperson mit guter Auslandshunde-Erfahrung den kleinen Mann adoptieren würde.
Als Gusti frisch in Deutschland eingereist war, konnte er nicht gleich in seine spätere Pflegestelle umziehen und so ergab sich die Situation, dass er seine Kurzzeit-Betreuerin in ihrem Zuhause besuchte, wegen vorhandener Verabredungen aber auch zwei Mal mit in ein Restaurant genommen wurde. Und kaum zu glauben: es gab keinerlei Probleme. Er verkroch unter dem Tisch dicht ans Bein seiner Halterin und schlief ruhig und entspannt. Bereits am zweiten Tag in Deutschland ließ er sich angstfrei das Sicherungsgeschirr anlegen und nahm im Laufe des Tages sogar schon Leckerlis aus der Hand. Er wird nach ruhiger, geduldiger Gewöhnung ein wunderbarer Hund werden und um ihm seine vermutlich auf Verlustängsten basierenden „Veränderungen“ auf den Fensterbänken abzugewöhnen, folgender Tipp: Gusti hätte im neuen Zuhause ganz sicher einen Vorteil, wenn er dort eine Flugbox vorfinden würde. Falls sie keine eigene besitzen, können Sie sicher eine ausleihen (Tierheim, Kleinanzeige etc.). Die Box kann mit einem schönen Stoff dekoriert werden, damit sie in der Einrichtung nicht hervorsticht. Sie würde Gusti das aus der Rumänien-Zeit vertraute Gefühl des behüteten Raumes geben.

Gusti ist im Oktober 2011 geboren und ist ungefähr 55 cm klein. Er kann gut an der Leine laufen und ist durchaus in der Lage, Vertrauen zu entwickeln. Seine neue Bezugsperson muss aber von vorne herein einkalkulieren, dass es eine ganze Weile dauern kann, bis Gusti keine Fluchttendenzen mehr zeigt und voller Vertrauen im heimischen Umfeld ist. Nach dem, was diesem kleinen Hund in Rumänien widerfahren ist, käme es einem Wunder gleich, wenn er sich unkompliziert und vertrauensvoll sofort einer ihm fremden Person zuwenden würde.
Menschen, die Gusti adoptieren möchten, sollten keine zu hohen Erwartungen hegen, sondern sich liebevoll und geduldig auf diese neue Aufgabe freuen.
Wenn Gusti eines Tages ein vertrauensvoller, völlig auf seine Halter fixierter kleiner Hundemann ist – wäre das nicht eine unglaubliche Erfolgsstory für Herr/Frau und Hund?
Gusti hat eventuell durch eine Misshandlung in jungen Jahren einen hervorstehenden Unterkiefer, der ihn bei der Futteraufnahme aber nicht behindert. Er ist gesund, entwurmt, geimpft und gechippt sowie auch kastriert.
Möchten Sie ihn gerne einmal bei uns kennen lernen?


 



weitere Informationen zu GUSTI:

Datum: Mi, 08.04.20, 07:39 - Besucher: 174
Schutzgebühr: nach Absprache
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Deutschland, 29496 Waddeweitz/Ost-Niedersachsen - (Vereins)-Sitz: 29496 Waddeweitz

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 805312






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1086): HUNDSHUUS
Ansprechpartner: Birgit Schmidt
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* bitte ausschliesslich schriftliche Anfragen
E-Mail Kontakt:* info@hundshuus.de
Homepage: www.hundshuus.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - HUNDSHUUS

 


SIM


GUSTI


KAYRA


HOMER


PAULA


 

5 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

|

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.08 Sek.
© 2000-2020 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen