Samstag, 11.07.2020 03:15

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 809971
Name: Amai
Pflegestelle gesucht

Rasse:Mischling
Geschlecht:Hündin
Alter: 15.10.2018
Schulterhöhe:ca. 52 cm 25 kg
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
Krankheiten:keine bekannt, MMC bei Einreise
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter:

Einzelhund

 

weitere Bilder:


Videoanzeige:
Video laden Video laden
Video:





Beschreibung:

Update Mai 2020 – Amai weiß nicht wohin mit all ihrer Liebe!
Amai ist blutjung, voller Tatendrang und möchte uns Menschen überhäufen mit Liebe und Zuwendung. Was muss die Süße noch tun, um endlich entdeckt zu werden?! Sie ist nun schon länger auf HOPE und wir sehen täglich, wie sehr die Maus den Menschen zugetan ist. Amai möchte gefallen, möchte sich binden, möchte uns nah sein und mit uns durch Dick und Dünn gehen.
Ganz selten haben wir einen Hund in unserer Auffangstation gehabt, der SO hingebungsvoll, freundlich, fröhlich, aufgeschlossen und begeisterungsfähig ist wie Amai. Ihr einziger „Makel“ ist, dass sie ihre Liebe und Bindungsbereitschaft nicht mit Artgenossen teilen möchte. Es ist nicht wirklich ein Makel, sondern eine durchaus verständliche Folge ihres kümmerlichen Daseins im Canile.

Also: Wer kann dieser Gute-Laune-Hündin eine Pflegestelle oder idealerweise ein Körbchen auf Lebenszeit anbieten? Ihr schöner Name allein macht nicht glücklich. Amai freut sich darauf, vielleicht schon im nächsten Shuttlebus nach Deutschland zu sitzen und jemandem konsequent ein Lächeln oder auch ein herzliches Lachen zu entlocken. Bitte erfüllt ihr diesen Wunsch, sie ist ein Juwel!



Aktualisierung Amai Dezember 2019:

Der erste Schritt in Amais neues Leben ist getan. Wir konnten sie aus dem Canile übernehmen und auf unser Hope Gelände holen. Wir hatten nun Gelegenheit, sie über eine längere Zeit beobachten zu können und uns einen weiteren Eindruck von ihr zu verschaffen.
Als Amai aus ihrer Transportbox stieg, war sie erst einmal schwer beeindruckt von der ihr neuen unbekannten Gegend. Sie durfte sofort in den Auslauf und es schien, als könne Amai nicht fassen, was gerade mit ihr geschieht. Erst vorsichtig, dann interessiert und neugierig erkundete sie das große Grundstück und beschnüffelte jeden Strauch dort. Sie taute von Minute zu Minute immer mehr auf.
Menschen findet Amai ganz toll, sie ist ihnen gegenüber sehr aufgeschlossen und sucht immer deren Nähe. Wird sie angesprochen, wedelt ihr Stummelschwänzchen ohne Unterlass. Es ist das erste Mal in ihrem Leben, dass Amai so viel Aufmerksamkeit bekommt und sie ist sehr glücklich darüber. Sind andere Hunde dann in der Nähe die auch die Aufmerksamkeit der Menschen suchen, reagiert Amai auf die Hunde mit Abwehr schnappen. Sie möchte ihre Menschen nun ganz für sich alleine haben, aber wer will ihr das nach ihrem bisherigen Verzicht auch verdenken. In ihrem neuen Zuhause oder auch auf einer Pflegestelle sollte sie daher Einzelprinzessin sein dürfen.


Alida, Amai, Amica, Amico und Aristo... sie sind zwar nicht alle verwandt miteinander, aber dennoch haben sie das gleiche Schicksal...

Denn unsere freundlichen und sehr hübschen Junghunde teilen sich in einem Canile zu fünft einen Zwinger. Sie alle waren unerwünscht bei ihren Besitzern und nach und nach landeten sie an diesem furchtbaren Ort. Da der Platz im Canile auch nur begrenzt ist, setzt man irgendwelche Hunde einfach zusammen. Es spielt für die Betreiber keine Rolle, ob die Hunde untereinander verträglich sind, denn für jeden von ihnen bekommen diese Leute ja täglich ein paar Euro. Wird einer der Hunde dann tot gebissen... na und? Wen interessiert das schon?
Alida, Amai, Amica, Amico und Aristo sind Gott sei dank alle nett und freundlich und leben friedlich zusammen. Damit sie bald ein Leben in Freiheit genießen können, möchten wir Ihnen die Fünf hier vorstellen und ans Herz legen.

Sie sind eingesperrt in einem Zwinger. Spielen, rennen? Keine Chance, denn der Zwinger ist viel zu klein und Freilauf bekommen die Hunde dort nicht. Nur für die Fotoaufnahmen durften sie einmal ihr Gefängnis verlassen.
Wir waren unendlich traurig als wir bei unserem Besuch dort diese muntere und so hübsche Bande sahen. Wir wurden stürmisch von ihnen begrüßt, unsere Streicheleinheiten genossen sie sehr. Ihr Glück dauerte aber leider nur ein paar Minuten und als wir gingen, schauten sie uns traurig hinterher. Wir konnten ihre Blicke in unseren Rücken regelrecht spüren. Wir waren sehr wahrscheinlich die ersten Menschen, die es gut mit ihnen meinten.

Wir wissen, dass keiner der Fünf jemals ein Zuhause auf Sardinien finden wird, denn so jung wie sie noch sind, sind sie den Sarden schon viel zu alt und in einem Tierheim mit mehreren hundert Hunden werden sie schlichtweg übersehen, da hilft ihnen weder ihr toller Charakter noch ihre hübsche Optik.
Von uns werden sie aber nicht übersehen und so kämpften wir für Alida, Amai, Amica, Amico und Aristo und hoffen, dass sich ihr Leben bald zum Guten verändern wird.
Wir brauchen also dringend Ihre Hilfe. Sind Sie nicht auch der Meinung, dass Alida, Amai, Amica, Amico und Aristo unbedingt hierher kommen müssen? Dann zögern Sie bitte nicht und nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Egal ob Pflegestellenangebot oder Endzuhause, wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Natürlich kommt erst einmal eine Menge Arbeit auf Sie zu, denn die Fünf kennen nur ihren kleinen Zwinger. Sie sind noch nie über Gras gelaufen, kennen kein Halsband oder eine Leine, sind noch nie in einem Auto mitgefahren oder Treppen gelaufen, das alles müssen sie erst noch mit Ihrer Hilfe lernen. Aber denken Sie doch einmal an die Zeit nach dieser Zeit. Ein neues Familienmitglied, ein täglicher Begleiter, ein Spaßmacher und manchmal mit Sicherheit auch ein Tröster.
Kurzum: Es kommt eine schöne Zeit auf Sie zu!

Sollte eine Adoption oder ein PS-Angebot für einen der Fünf dann in trockenen Tüchern sein, beginnt für diesen Hund schon ein besseres Leben, denn wir übernehmen ihn dann auf unser Hope Gelände, wo er auf seine Ausreise vorbereitet wird. Natürlich lebt er auf Hope dann bis zur Ausreise auch in einem Zwinger, aber er bekommt tägliche Streicheleinheiten von unserer lieben Kollegin und darf auch einmal täglich in den Freilauf. Nur mit Ihrer Hilfe können aus Alida, Amai, Amica, Amico und Aristo glückliche Hunde werden.

Wir vermitteln bundesweit.


Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7003377
E-Mail k.loebnitz(at)saving-dogs.de

Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Die Angaben zur Körpergröße und zum Gewicht sind geschätzt. Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.


 

Die Coronavirus-Krise macht auch vor Tierschutzvereinen nicht Halt: Mit deiner Spende können Tiere in Not wie AMAI hoffentlich bald zurück ins Glück finden. Bitte unterstütze uns jetzt in dieser sehr schwierigen Zeit!




weitere Informationen zu Amai:

Datum: So, 17.05.20, 10:09 - Besucher: 431
Schutzgebühr: 250,00 Euro + 150,00 Euro Transport (Landweg) + 75 Euro MMC
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Sardinien - (Vereins)-Sitz: 41363 Jüchen

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 809971






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Bitte unterstützen Sie Amai und unseren Verein mit einer Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus oder nutzen den ggf. eingeblendeten PayPal Spendenbutton.

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2921): saving-dogs.de
Ansprechpartner: karin Loebnitz
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0177 7003377
E-Mail Kontakt:* K.Loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - saving-dogs e.V.

 


Ulyssa


Flirt


Carmelo


Batida


Hippo


Piuma


Xelia


Odin


Virgola


 

88 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 


Jughissa


Niedina


Nelson


Virgola


Avani


Simba


Mia


Watson


Jek

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

|

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.13 Sek.
© 2000-2020 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen