Montag, 18.01.2021 11:09

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück  STATUS: * suchend *
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 831415
Name: Punto
Pflegestelle gesucht

Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde
Alter: 1.1.2012
Farbe:hellbraun
Schulterhöhe:52 cm und 22kg
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:wird nachgeholt
Krankheiten:keine bekannt, MMC : Babesiose positiv,Behandlung bereits erfolgt und abgeschlossen! ansonsten komplett negativ
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter:

Zahnsanierung erfolgt !!

 

weitere Bilder:

Video:





Beschreibung:

Aktualisierung Oktober 2020
Manchmal fällt es schwer Geduld zu haben…wir würden so gerne von großen Fortschritten in Punto´s Entwicklung berichten, aber seine Unsicherheit ist wirklich tief verankert…
Richtig wohl fühlt er sich im Wald und im Feld und möglichst ohne andere Hundebegegnungen. Seine Zeit im Tierheim auf Sardinien hat tiefe Narben gesetzt. Es ist zu vermuten, dass er dort viel Aggression durch andere Hunde im Zwinger erlebt hat.
Es gibt aber dennoch Entwicklungen. Seine Pflegefamilie berichtet:
„Hallo Frau Hölling, so, jetzt wird es wirklich Zeit für ein Update von Punto.
Er geht morgens mit Armin zur Hundewiese, was je nach Tages form mal mehr oder weniger gut funktioniert. Er läuft einige Meter und bleibt dann einfach stehen, dann muss man ihn liebevoll ermutigen weiterzugehen. 😉Ist er dann erst einmal an der Hundewiese erleichtert er sich dann auch und rennt auch mal mit Aly (Ersthündin der Familie), aber es kostet ihn schon noch viel Überwindung. Ich geh auch mindestens einmal am Tag mit ihm dort hin, den dritten Spaziergang fahr ich dann mit den beiden raus. Nachts muss er auch mit, wenn Aly rausgeht. Hundebegegnungen mag er immer noch nicht, aber er panikt nicht mehr so. Er braucht noch immer viel persönlichen Raum und läuft dann einen großen Bogen, versucht aber nicht wegzurennen. Ans häusliche Leben hat er sich gut angepasst, mit Emma (Katze) ist alles gut, er kommt seit ein paar Wochen auch mit hoch und schläft vor unserem Schlafzimmer. Er fängt jetzt an Besucher anzubellen und anzuknurren was nicht unbedingt so positiv ist. Das schaut er sich bei Aly ab🙄. Mit unserer Nachbarin versteht er sich sehr gut, freut sich immer sehr, wenn er sie sieht und nimmt mittlerweile auch Leckerlis von ihr. Autofahren funktioniert nach wie vor gut. Grundkommandos üben wir, er hat aber noch eine sehr kurze Konzentrationsspanne und gibt schnell auf, wenn er nicht gleich versteht was wir von ihm wollen. Jagd - oder Weglauftendenzen hat er keine. In seinem zukünftigen Zuhause braucht er keine Kinder“.
Wir sind sicher, dass es Menschen gibt, denen Punto vertrauen wird und die ihn und seine Unsicherheiten verstehen.
Wir geben die Suche nicht auf! Das sind wir Punto schuldig ….


Punto … noch nicht richtig angekommen….
Am 20.6. durfte Punto auf seine Pflegestelle nach Rodgau reisen. Wir freuen uns so sehr für ihn, denn auf einer Pflegestelle in Deutschland zu sein ist eine große Chance auf Vermittlung in ein endgültiges Zuhause. Punto sieht es nicht so. Für ihn scheint es gerade so zu sein, als hätten wir ihn auf den Mond ausgesetzt. Alles ist so fremd für ihn und er traut sich kaum vor die Tür. Besonders Spaziergänge mit anderen Hundebegegnungen lassen ihn „einfrieren“. Auch die vorhandene Katze erscheint ihm wie ein Monster. Er hat offensichtlich wenig Zivilcourage. Am liebsten möchte er sich im Haus verstecken und nicht gesehen werden…ein großer Hund mit Hasenherz.
Seine Angst ist verständlich, aber man darf ihn hier nicht bemitleiden. Es wird viele kleine Schritte brauchen bis der Knoten platzt. Jeder absolvierte kleine Schritt ist ein Gewinn. Geduld ist wichtig. Auch Rückschläge werden sich immer wieder einstellen.
Weggesperrt in einem sardischen Tierheim hatte er nie die Chance die einfachsten Dinge lernen zu dürfen…die Hunde sind dort komplett sich selbst überlassen und haben keine Ansprache. Es gibt entsprechende Strategien ihn an das neue Leben zu gewöhnen. Gut gesichert und auf einsamen Wegen hat er Freude und Interesse am Spaziergang. Die Neugierde ist noch recht zaghaft und er hat nicht die Ruhe sich auf die spannenden Gerüche zu konzentrieren. Sein Kopf ist immer noch im „Alarm“-Zustand. Manchmal orientiert er sich schon an der vorhandenen Hündin. Im Haus wird nicht zugelassen, dass er sich verstecken kann. Er lässt sich auch streicheln und kann es auch bereits genießen. Seine Pflegestelle berichtet:“ Wir haben kleine Erfolge. Er traut sich jetzt schon mal hinterm Sofa vor, läuft im Erdgeschoss umher, aber sobald Emma (Katze!) auftaucht, ist er weg 😳. Er geht jetzt auch öfter in die Hundekörbe. Ins Auto (Kofferraum) klappt beim Einsteigen gut, nur will er dann nicht mehr raus🤷♀️“
Vielleicht finden Sie das alles sehr abschreckend: ein Hund mit solchen Ängsten!!!
Unsere Erfahrung zeigt uns immer wieder, dass auch diese Hunde es schaffen. Punto ist in keiner Weise aggressiv. Manche Hunde brauchen etwas länger, denn im Tierheim haben sie kein Vertrauen zu Menschen aufbauen können. Sie werden dort nicht wie ein lebendes Wesen behandelt, sondern eher wie ein Möbelstück, das man beliebig verschieben kann, …
Es lohnt sich um Hunde wie Punto zu kämpfen. Es sind spezielle Hunde für Menschen mit Ausdauer und viel Verständnis. Ihr Vertrauen zu gewinnen ist ein großartiger Gewinn!
Eine vorhandene Hündin wäre sicher eine Bereicherung für Punto. Sie sehen ihn auf den aktuellen Bildern mit der Hündin der Pflegestelle. Er lebte bislang mit seiner Schwester Virgola zusammen. Auch Virgola ist ähnlich unsicher wie Punto.https://www.saving-dogs.com/hunde/hunde-tuvwx/virgola/
Wir sehen ihn nicht bei Hundeanfängern und in einer Familie mit Kleinkindern. Kinder ab 14 Jahre mit Verständnis sind denkbar. Ein gut gesicherter Garten ist uns wichtig. Die Zaun Höhe sollte bei 1,60 m liegen.
Gerne informieren wir sie intensiver über Punto in einem persönlichen Gespräch. Punto kann auf seiner Pflegestelle besucht werden…

Wenn Sie Punto auf den Weg zu einem glücklichen Hundeleben begleiten und fördern wollen, rufen Sie mich gerne an.



Punto und Virgola, ein Geschwisterpaar sucht ein Zuhause........

…...vielleicht bei IHNEN? Die beiden werden getrennt vermittelt, dass heißt Sie können entweder den süßen Punto bei sich aufnehmen oder die etwas heller gezeichnete Virgola. Ein Pflegestellenangebot wäre für die beiden Mäuse das Sprungbrett in ein neues Leben und Sie könnten schauen, ob Virgola oder Punto zu Ihnen und Ihrer Familie passt. Dann könnten Sie entscheiden, ob sie einem der beiden ein Zuhause für immer anbieten? Sind Sie neugierig geworden?
Dann erzähle ich Ihnen soviel zu den beiden Hübschen, wie ich erzählen kann, nämlich dass die Geschwister auf Sardinien leben, oder besser gesagt, ihr Dasein in einem dieser fürchterlichen Canili fristen und das seit sie winzige Hundekinder von etwas acht Wochen waren! Restaurant Abfälle als Futter, medizinische Versorgung so gut wie gar nicht, menschliche Zuwendung: Null!!! So lange Zeit praktisch Isolationshaft......dennoch sind die beiden hoffnungsvoll, etwas schüchtern, aber neugierig, jederzeit bereit sich auf die Menschen einzulassen, das ist das Wunderbare an Hunden! Wenn Sie sich für einen der beiden entscheiden, sei es als Pflegestelle oder als Adoptionsangebot, können wir Punto oder Virgola auf unser Hope-Gelände holen, unsere kleine Auffangstation auf Sardinien. Dort werden sie dann von unseren Mitarbeitern liebevoll versorgt und tierärztlich durchgecheckt! Es gibt täglich Freilauf, gutes Futter und viele Streicheleinheiten, bis die Hunde nach Deutschland ausreisen können. Aber Sie haben dann auch noch etwas zu tun: Als Erstes: anrufen für einen der beiden Hunde!
Dann erkläre ich Ihnen gern die weiteren Abläufe. Bei Ihnen Zuhause ist dann etwas Geduld gefragt, die beiden müssen sich ja erst eingewöhnen, wir wissen nicht, ob sie schon einmal in einem Haus gelebt haben, die Treppe gehen können oder stubenrein sind.
Aber die Erfahrung hat uns gezeigt, dass die Hunde, selbst nach längerer Zeit im Tierheim, alles sehr schnell lernen! Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!
Hat Virgola´s oder Punto´s Schicksal IHR Herz berührt? Dann rufen Sie mich an! Es eilt, der Winter kommt und auf Sardinien kann es auch bitterkalt werden. Sie entscheiden für Punto oder Virgola: Beton oder Körbchen..........



Ansprechpartner für diese Vermittlung:

Claudia Hölling
Tel.: 02864/ 885369
mobil : 0174-1903713
E-Mail: c.hoelling(at)saving-dogs.de
Fax: 02864 /6786

Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich. Sofern unbekannt, können keine Angaben zum Verhalten gegenüber Kindern und zur Katzenverträglichkeit gemacht werden. Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen. Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
 

Die Coronavirus-Krise macht auch vor unserem Tierschutzvereinen nicht Halt. Bitte spende jetzt, damit wir auch weiterhin Tiere retten können!





STATUS: * suchend *

weitere Informationen zu Punto:

Datum: So, 06.12.20, 13:05 - Besucher: 148
Schutzgebühr: 250,00 Euro + 150,00 Euro Transport (Landweg) + 75 Euro MMC
Vermittlungsbereich: Deutschland + Österreich + Schweiz - Aufenthaltsort: Deutschland, PS: 63110 Rodgau - (Vereins)-Sitz: 41363 Jüchen

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 831415






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Bitte unterstützen Sie Punto und unseren Verein mit einer Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus oder nutzen den ggf. eingeblendeten PayPal Spendenbutton.

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2921): saving-dogs.de
Ansprechpartner: Claudia Hölling
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* mobil : 0174-1903713 oder 02864/ 885369
E-Mail Kontakt:* c.hoelling@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - saving-dogs e.V.

 


Peloso


Carlos


Inush


Kimo


Olivia


Yuki


Zazoo


Collo


Wally


 

96 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 


Astore


Vania


Carol


Olivia


Woody


Alberto


Arty


Mirko


Spillo

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

|

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.04 Sek.
© 2000-2021 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen