Donnerstag, 16.09.2021 12:32

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof

 zurück  STATUS: * suchend *
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 832097
Name: Maxim
Pflegestelle gesucht

Rasse:Pointer
Geschlecht:Rüde
Alter: geb. ca. 03/2012
Farbe:blue belton
Schulterhöhe:ca. 65 cm/32,5 kg
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
Graue Schnauze:Ja
Krankheiten:Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet.
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
Zuordnung: (Größe):Rassehund-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter:

Siehe bitte Beschreibung!  

weitere Bilder:


Videoanzeige:
Video laden Video laden
Video:



Beschreibung:

Pointerrüde Maxim ist in einem italienischen Canile gelandet. Sein Jäger wollte ihn nicht mehr und sortierte ihn einfach aus. Dabei spielte es keine Rolle, dass der ca. 8 Jahre alte Rüde jahrelang seinen Job gemacht hat, jetzt ist er zu alt, nicht mehr schnell genug für die Jagd.

Leider haben Jagdhunde in Italien sehr selten die Chance, von einer Familie aufgenommen zu werden und so haben uns unsere Tierschutzkollegen um Hilfe bei der Vermittlung gebeten. Sie beschreiben Maxim als sehr lieben, sanften Hund, so wie es eigentlich alle Pointer sind.

Maxim scheint vom Pech verfolgt zu sein. Eine Magendrehung wurde glücklicherweise rechtzeitig entdeckt. Maxim wurde in die Tierklinik gebracht. Damit sich das nicht wiederholt, wurde eine Gastropexie (Befestigung des Magens an der Bauchwand) durchgeführt. Allerdings kann es trotzdem noch zu Aufgasungen kommen, die behandelt werden müssen. Außerdem wird Maxim dauerhaft Spezialfutter benötigen.

Aber damit war das Thema für Maxim leider noch nicht erledigt. Obwohl er mit gutem Appetit fraß, verlor er zusehends an Gewicht. Unsere italienischen Tierschutzkollegen brachten Maxim schließlich zu einem Spezialisten, nachdem diverse Futterumstellungen und -zusätze keine Veränderung brachten. Maxim wurde erneut operiert, dabei wurde die Fixierung des Magens entfernt, da sie offenbar die Ursache für die rapide Gewichtsabnahme war. Der Spezialist rät nun, auf eine weitere Fixierung des Magens zu verzichten und stattdessen Maxims Ernährung so umzustellen, dass eine weitere Magendrehung möglichst verhindert werden kann. Eigentlich ist das gar nicht so schwierig, wenn man ein paar Dinge beachtet. Eine Grundregel ist, dass der Hund nach der Futteraufnahme eine Weile ruhen sollte, also weder ausgiebige Gassigänge mitmachen, noch wild herumtoben oder Spielen darf. Die tägliche Futter- und Wassermenge sollte auf mehrere kleine Portionen verteilt werden, dabei sollte möglichst Diätfutter gegeben werden, das leicht verdaulich ist und auf Trockenfutter weitgehend verzichtet werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern und Paten für ihren Beitrag zur Finanzierung von Maxims Operations- und Behandlungskosten.

Nach den kräftezehrenden Jahren bei seinem Jäger und der anstrengenden Zeit nach diversen Operationen suchen wir für Maxim einen kuscheligen Sofaplatz bei ausgesprochenen Pointerfans. Für seinen Jäger zu langsam bedeutet, dass Maxim trotzdem noch eine gehörige Portion Jagdtrieb mitbringt. Sie sollten also im Gebrauch einer Schleppleine geübt sein und Maxim auch die Möglichkeit geben können, sein Laufbedürfnis unter Berücksichtigung seiner Diät stillen zu können. Wenn er dann abends ausgepowert neben Ihnen auf dem Sofa liegen darf und ordentlich gekrault wird, fühlt er sich ganz sicher wie im Hundeparadies. Wir denken, das hat er sich auch verdient. Denken Sie das auch? Dann rufen Sie uns an, Maxim wartet…


Hier finden Sie ein kleines Bildertagebuch von Maxim.



Dieser Hund sucht noch eine Pflegestelle. Informationen zum Thema 'Pflegehund' finden Sie unter diesem Link: Pflegestelleninformationen Falls Sie sich vorstellen könnten, diesen Hund zu sich in Pflege zu nehmen, bis er ein endgültiges Zuhause gefunden hat, wenden Sie sich bitte an die angegebene Kontaktadresse

 


STATUS: * suchend *

weitere Informationen zu Maxim:

Datum: So, 13.12.20, 20:20 - Besucher: 1018
Schutzgebühr: 285,- (inkl. 75,- € Transportkostenpauschale)
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Italien - (Vereins)-Sitz: 79183 Waldkirch (Verwaltungssitz)

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 832097






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Bitte unterstützen Sie Maxim und unseren Verein mit einer Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus oder nutzen den ggf. eingeblendeten PayPal Spendenbutton.

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1109): Hundepfoten in Not e. V.
Ansprechpartner: Madlen Balsam
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0152 - 57501737
E-Mail Kontakt:* balsam@hundepfoten-in-not.de
Homepage: www.hundepfoten-in-not.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Hundepfoten in Not e.V.

 


Pios


Sammy


Topolino


Dakota


Baxter


Tokio


Chucu


Margie


Cher


 

129 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 


Torra


Ginevra


Puma


Gabriela


Vava


Lie


Flash


Cher


Sheldon

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

|

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.04 Sek.
© 2000-2021 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen