Samstag, 23.10.2021 19:13

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum

 zurück  STATUS: * suchend *
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 847329
Name: Anastasia
aus 34... Deutschland (D)

Rasse:Braque francais (Mix?)
Geschlecht:Hündin
Alter: geb. ca. 05/2018
Farbe:braunschimmel
Schulterhöhe:ca. 60 cm
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
Krankheiten:Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass
Zuordnung: (Größe):Mischling-gross
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter:

Siehe bitte Beschreibung!  

weitere Bilder:

Beschreibung:

Die hübsche Anastasia kommt leider aufgrund veränderter Lebensumstände in die Vermittlung zurück. Ursprünglich stammt sie aus Italien. Dort wurde die Hündin mit einem Wurf Welpen auf der Straße aufgegriffen und durch unseren Partnerverein versorgt. Später konnten wir eine Familie für sie finden und Anastasia reiste nach Deutschland. Auch ihren Welpen fanden alle ein Zuhause.

Da es sich bei Anastasia um eine Jagdgebrauchshundrasse handelt, möchten wir hier überwiegend Menschen ansprechen, die sich grundsätzlich bereits mit Vorstehhunden auskennen und entsprechend bereit und fähig sind, mit einem solchen Hund jagdalternativ zu arbeiten. Die junge Hündin möchte gefordert und gefördert werden, um ihrer Passion nachkommen zu dürfen.

Die Braunschimmelhündin ist sehr menschenbezogen, freundlich, allerdings auch sehr intelligent, mit vielen Einfällen und viel Dynamik und zeigt ein großes Spektrum an Kreativität. „Geht nicht?  Gibt es nicht!" ist das Motto der durchsetzungsstarken Anastasia. Mit anderen Hunden kommuniziert sie sauber und weiß, sich einzuordnen, lässt sich von frechen oder jüngeren Kandidaten aber auch nicht die Butter vom Brot nehmen. Im Spiel mit anderen Hunden rennt sie gerne und zeigt ihren großen Bewegungsdrang.

Schreckreize wie laute Geräusche oder ungewohnte Situationen beeindrucken Anastasia eher wenig. Umweltängste lassen sich ebenso nicht feststellen, sie nähert sich Unbekanntem trotzdem mit der nötigen Vorsicht, erkundet diese aber auch nach sehr kurzer Zeit. Schuss- bzw. gewitterfest ist Anastasia nicht. Das ist leider ein häufiges Problem bei den Hunden aus Italien, weshalb sie dort dann für die Jagd unbrauchbar sind.

Anastasia ist neugierig und recht forsch, aber nicht kopflos oder überdreht und orientiert sich im Zweifel an anderen, sicheren und souveränen Hunden oder am Menschen - wenn dieser in der Lage ist, sie zu führen. Denn sie weiß auch, wie man Menschen manipulieren kann und zu ihren Gunsten dies dann nutzt - womit wir damit auch bei dem Thema „Alleinebleiben“ sind. Das ist bei ihr aktuell schlicht nicht möglich und wurde in ihrem vorherigen Zuhause leider auch nicht grundlegend geübt. Sobald ihre Bezugspersonen das Haus verlassen, versucht sie sich einen Ausweg zu suchen. Vorzugsweise durch Türen oder Fenster. Ein weiterer vorhandener Hund spielt hierbei keine Rolle. Bereits in Italien ist sie mit stetiger Vehemenz überall ausgebrochen, wo man sie „eingesperrt“ hat; sie überspringt Zäune, beißt sich durch Maschendraht, geht durch offene Fenster oder versucht, Türen zu zerbeißen.

Da unsere Ansprechpartnerin den Hund selbst als Pflegeshund bei sich hatte, würde sie Menschen, die sich ernsthaft für Anastasia interessieren, eine sehr genaue Anleitung geben können, wie man auch bei einem Hund wie Anastasia zumindest eine Akzeptanz eines kurzzeitigen Alleinebleibens erreichen kann. Das muss sehr strukturiert und kleinschrittig aufgebaut werden und wird vermutlich auch eine lange Zeit dauern, ist aber durchaus trainierbar.

Wir suchen also Menschen, die sich der Tragweite dieses Problems absolut bewusst sind und die die zeitlichen sowie räumlichen Möglichkeiten haben, mit der jungen Hündin ein stressfreies Alleinebleiben zu erarbeiten.

Weitere fachliche Informationen erhalten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch mit Anastasias Ansprechpartnerin.

Hier finden Sie ein kleines Tagebuch von Anastasia.





 


STATUS: * suchend *

weitere Informationen zu Anastasia:

Datum: So, 16.05.21, 20:33 - Besucher: 1038
Schutzgebühr: 350,- €
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Deutschland, 34... Deutschland - (Vereins)-Sitz: 79183 Waldkirch (Verwaltungssitz)

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 847329






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1109): Hundepfoten in Not e.V.
Ansprechpartner: Verena Baurichter
Anfrageformular:* >>Vermittlungsanfrage
Telefon:* 05295 - 284040
E-Mail Kontakt:* baurichter@hundepfoten-in-not.de
Homepage: www.hundepfoten-in-not.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Hundepfoten in Not e.V.

 


Dakota


Chulin


Lima


Gulliver


Aaron


Arena II


Chispi


Bimba


Nota


 

135 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 


Gabriela


Lassy


Rock


Gaston


Dimoni


Aston


Porthos


Coco (II


Marco

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

|

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

 

Registrierung

generiert in 0.05 Sek.
© 2000-2021 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen