Donnerstag, 20.06.2024 08:25

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum

 zurück  STATUS: * suchend *
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 946275
Name: Tilla & Trudchen
aus 88316 Isny (D)

Rasse:Mischling
Geschlecht:Hündin/Hündin
Alter: 2021
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Zuordnung: (Größe):Mischling-klein
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

Tilla & Trudchen – zwei süße Minis



Tilla (weiß-beige), geb. ca. 02/2021, Trudchen (Yorki-Mix, weiß-braun), geb. ca. 03/2018, beide ca. 30 cm, kastriert, geimpft, gechipt, EU-Heimtierpass, negativ getestet auf Babesiose, Borreliose, Ehrlichiose, Anaplasmose, Dirofilarien und Leishmaniose



Die kleine Tilla wurde in Rumänien am Rand einer viel befahrenen Straße gefunden. Dort lag sie mit ihren beiden neugeborenen Töchtern Tammi und Tinka und wusste offensichtlich nicht weiter. Die kleine Familie war vermutlich ausgesetzt worden, entsorgt am Straßenrand … Eine Autofahrerin erbarmte sich ihrer, nahm sie mit und unsere fleißige Tierretterin Andreea räumte den dreien ein Plätzchen in der Welpenstube ein. Mama Tilla kümmerte sich vorbildlich um ihre beiden Mädels und achtete sorgsam darauf, dass keiner der anderen Hunde ihrem Nachwuchs zu nahe kam. Inzwischen hatten Tammi und Tinka ein Zuhause gefunden und Mama Tilla konnte sich anderen Dingen zuwenden: Gern spielte sie mit den anderen kleinen Hunden, tobte über den Hof und kuschelte mit ihrer Pflegemama und deren Sohn. Dabei zeigte sie sich offen und immer sehr freundlich, auch wenn es beim Spiel mal etwas heftiger zuging. Da ging einfach Tillas Temperament mit ihr durch, mehr nicht, denn sie bleibt bei aller Rauferei immer freundlich.

Das arme Trudchen wurde auf einem Friedhof gefunden. Sie trieb sich dort zwischen den Gräbern herum und versuchte sich den Blicken der Besucher zu entziehen. Natürlich wurde sie trotzdem gesehen und man postete sie in einer lokalen Facebookgruppe: Es möge sich doch jemand kümmern. Natürlich kümmerte sich niemand und wie meist fuhr dann unsere Andreea vor Ort. Sie fand ein verängstigtes, aber hungriges Trudchen vor. Das Futter nahm sie gern, ließ sich aber noch nicht anfassen. Doch ein paar Tage später hatte sie bereits Zutrauen zu ihrer Fütterin gefasst und ließ sich mitnehmen. Auf Nachfrage bei einer Friedhofsmitarbeiterin bestätigte diese, dass Trudchen von einer Frau dort ausgesetzt wurde. Trudchen fasste schnell größtes Vertrauen zu ihrer Lebensretterin. Sie und ihren kleinen Sohn mochte sie sehr. Auch die anderen Hunde, mit denen sie nun ihr zeitweiliges Leben teilte. Am liebsten spielte und tobte sie ausgelassen mit Freundin Tilla. Die selbstbewusste Tilla brachte Trudchen schon viel bei. Auch dass nicht jeder fremde Mensch Gefahr bedeutet. Auch Katzen hat Trudchen schon kennengelernt und sich vorbildlich verhalten und kein Interesse gezeigt, sie zu jagen.

Beide sind nun in Deutschland in einer Pflegestelle und haben sich schnell eingelebt. Mit dem vorhandenen Hund Charly verstehen sie sich gut. Sie sind ausgeglichen, sehr anhänglich und verschmust. Auch hier zeigt sich, dass Tilla nach wie vor die Mutigere ist. Das für sie völlig neue Laufen an der Leine hat sie schnell gelernt und freut sich auch schon drauf. Trudchen ist noch ein wenig unsicher und muss noch ein wenig üben.

In der neuen Lebenssituation hat sich die Bindung von Tilla und Trudchen zueinander gelöst. Sie mögen sich nach wie vor, brauchen aber einander nicht mehr und liegen auch getrennt voneinander.

Tilla ist ruhig und ausgeglichen, Trudchen etwas hibbeliger und macht sich auch gern mal bellend bemerkbar. Besuch wird gern lautstark begrüßt, sie beruhigt sich dann aber wieder.

Das Laufen an der Leine bewältigen beide auch gut. Trudchen ist manchmal etwas kess, bellt auch gern mal Radfahrern oder Joggern hinterher. Trudchen braucht eine liebevoll-konsequente Erziehung und Führung.



Der Hauptgewinn wäre, wenn beide zusammen ein Zuhause fänden, es ist aber keine Bedingung. Sie können nun auch getrennt in ein liebevolles Zuhause ziehen.

Sie sollten möglichst in Haus/Wohnung mit Garten und ohne kleine Kinder vermittelt werden.



Tilla und Trudchen befinden sich in 88316 Isny.



Unkostenbeitrag: je 380 Euro



Kontakt: info(at)sos-strassentiere.de, 0175/8093466 (WhatsApp)
 


STATUS: * suchend *

weitere Informationen zu Tilla & Trudchen:

Datum: Fr, 18.08.23, 07:43 - Besucher: 1541
Schutzgebühr: 380 €
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Deutschland, 88316 Isny - (Vereins)-Sitz: 47929 Grefrath

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 946275






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2537): SOS-Strassentiere
Ansprechpartner: Sophia Busch
Anfrageformular:* >Vermittlungsanfrage
Telefon:* 030-64398040 oder 0175/8093466 (WhatsApp)
E-Mail Kontakt:* info@sos-strassentiere.de
Homepage: www.sos-strassentiere.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - SOS-Strassentiere

 


Wotan


Armin


Mini Jim


Kai


Katinka


Tonja


Hanna


Franjo


Boby


 

67 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 


Bolle


Gitti


Brunhild


Kael


Evita


Arnold


Jurek


Mata


Rosie

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

 

Registrierung

generiert in 0.18 Sek.
© 2000-2024 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen