Montag, 27.05.2024 01:42

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum

 zurück 
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 975187
Name: Zaira

Rasse:Mischling
Geschlecht:Hündin
Alter: März 2023
Farbe:hellbraun
Schulterhöhe:ca. 53 cm 15 kg
Kastriert/Sterilisiert:Nein
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
katzenverträglich:Ja
Krankheiten:keine bekannt, MMC komplett negativ
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
Zuordnung: (Größe):Mischling-mittel
Lebensabschnitt:Jungtier
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter:

verträglich mit Rüden und Hündinnen, Katzen, verständige Kinder ab 10 Jahren  

weitere Bilder:

Video:



Beschreibung:

Update Anfang Mai
Juhu! Gestern war Zairas Röntgentermin beim Chirurgen, der sehr erfreulich verlaufen ist. Ihre Bruchstellen sind knöchern durchbaut und Zaira hat grünes Licht vom Doktor bekommen! Sie ist nun belastbar für alle Schandtaten, die der frechen Maus so durch den so Kopf gehen. Wir brauchen uns keine Sorgen mehr zu machen, dass etwas instabil sein könnte. Er war mit ihrer inzwischen gut aufgebauten Muskulatur und der damit einhergehenden verbesserten Standstabilität sehr zufrieden. Die Platte am Oberschenkelknochen und die Schrauben, die den Hüftkopf fixieren, würde er belassen, da es Zaira nicht in ihrer Bewegung behindert oder ihr erkennbare Schmerzen bereitet. Zwar sind zwei Schrauben nicht optimal, aber der Chirurg würde von einem erneuten Eingriff in das ohnehin traumatisierte und vorgeschädigte Gewebe und die angegriffene Muskulatur, die wir erst antrainiert haben, absehen. Jeder Eingriff birgt natürlich auch ein Infektionsrisiko oder trophische Störungen! Zaira springt munter umher und ist ein quirliger Floh und somit ist eine erneute operative Belastung momentan nicht angezeigt. Grundsätzlich darf sie nach Aussage des Arztes auch beim Joggen begleiten oder am Fahrrad laufen. Ob und wie sie diese Belastungen verträgt, müssen wir erst testen. Unter der Physiotherapie hat sich die Beugung im Kniegelenk um weitere 5 Grad vergrößert. Die Tierärztin für Physiotherapie erwartet keine weitere Verbesserung des Bewegungsausmaßes und hält Zaira derzeit für austherapiert. Diese Einschätzung teilt der Tierchirurg, da die Muskelverkürzung mechanisch einfach keine größere Beweglichkeit zulässt. Zaira wird also ihren charmanten Gang beibehalten und erklimmt inzwischen fröhlich hüpfend und sicher ein paar Treppenstufen. Sie kommt mit ihrer individuellen Bewegungsstrategie wunderbar zurecht und saust wie ein Wirbelwind durch den Garten!
Insgesamt ist sie deutlich ruhiger und entspannter geworden. Bei der Physiotherapie liegt Zaira gelassen und lässt die manuelle Therapie ohne Zappelei oder Fluchtversuche zu. Bei Begegnungen mit Joggern oder Radfahrern ist sie gut vom Objekt abzulenken und hat nun auch die innere Ruhe, sich auf ihren Menschen zu konzentrieren und Blickkontakt aufzunehmen. Die Straße überquert sie fast vorbildlich am Fuß. In der letzten Woche hat sie die Bekanntschaft mit Gärtnern und deren Rasenmähern gemacht. Diese lauten Dinger wurden natürlich erst mächtig verbellt. Nachdem sie alles inspizieren durfte und ihre Nase in die Laubtaschen gesteckt hatte, verlor alles seinen Schrecken. Und als Belohnung gab viele Streicheleinheiten von den Gärtnern. Schmusen ist ohnehin Zairas Leidenschaft! Am Wochenende fand der erste problemlose Ausflug mit dem Wohnmobil ins Umland statt. An der Schleppleine lief sie aufgeregt schnuppernd den neuen Gerüchen folgend durch Wald und Flur. Ein tägliches Laufpensum von insgesamt 5-7 Kilometern bewältigt Zaira ohne Schwierigkeiten. Ruhezeiten zur Erholung sind selbstverständlich Bestandteil unserer Tagesroutine. Zaira entwickelt sich rundum positiv. Mit Zeit, Geduld und klarer Linie geht es voran und es macht Freude, Zaira auf ihrer spannenden Reise ins Leben zu begleiten!
Liebe Grüße von Zaira und Carola




SOS – Zaira braucht eine versierte PS mit Anbindung an Physiotherapie
Unsere kleine Kämpferin Zaira hat 2 komplizierte Operationen erfolgreich hinter sich gebracht und ist inzwischen auf HOPE. Das hört sich zunächst gut an und das ist es ja auch:Ihr Leben konnte durch Eure tatkräftige Unterstützung gerettet werden! Doch nun muss es unbedingt weitergehen, damitZaira vollständig genesen kann.
Sie darf sich noch nicht überanstrengen, nicht spielen, rennen oder toben. Das bedeutet mehrfach täglich einen 10-Minuten-Spaziergang an der Kurzleine, damit sie sich lösen kann. Die kleinen, kontrollierten Ausflüge sind auch unerlässlich, damit ihre Muskeln sich nach dem längeren, aber notwendigen Still-Liegen (vor der Operation) nicht weiter zurückbilden. Sie braucht jetzt genau das Gegenteil: Behutsamen Muskelaufbau. Dies erreicht man durch gezielte, regelmäßige Physiotherapie.
Wir suchen deshalb händeringend eine versierte Pflegestelle. Es darf kein junger, agiler Hund dort sein, weil man sich dann vermutlich gegenseitig zum Spielen und Toben auffordern würde. Zaira kann und soll jedoch durchaus ruhig! in der Wohnung herum wuseln. Sie sollte möglichst keine Treppen laufen; Spaziergänge wie oben: Mehrfach täglich 10 Minuten, grundsätzlich an einer kurzen Leine. Das gilt auch für den Garten. Keine Schleppleine bitte, die würde ihr zu viel Spielraum bieten.
Ganz entscheidend ist, dass Zaira regelmäßig mit ihrer PS zu einer fundierten Physiotherapie geht.
Wer kann helfen? Unser Mäuschen sollte unbedingt Ende Januar mit dem nächsten Shuttlebus reisen.Bitte meldet Euch bei Karin Loebnitz unter k.loebnitz(at)saving-dogs.deoder Tel. 0177-7003377.

Update 02.12.23
Zaira wurde am 01.12.23 in einem mehrstündigen, komplizierten Eingriff operiert. Es hat sich herausgestellt, dass es auch einen älteren Bruch gab, der bereits Kallus gebildet hatte, schief zusammengewachsen war und nicht von dem letzten Autounfall herrührte. Diese alte Fraktur musste während der OP erneut gebrochen werden, um alles so zu reponieren, dass es sich in normaler Lage befindet und richtig zusammenwachsen kann. Zaira hatte also schon vor dem Unfall über einen längeren Zeitraum unvorstellbare Schmerzen!!
Am Montag, den 04.12.23, muss unser tapferes kleines Mädchen noch einmal unters Messer, dann wird das Becken gerichtet und die Hüfte überprüft. Alles in einer Operation durchzuführen, wäre für ihren geschwächten Körper zu anstrengend gewesen.

Zairas Leben liegt in Trümmern
Und das ist leider wortwörtlich so: Zaira ist etwa 10 Monate alt und wurde nach einem schweren Autounfall ins Canile eingeliefert. Einer ersten Röntgenaufnahme zufolge sind ihre Verletzungen gravierend und extrem schmerzhaft: Ihr Becken ist gebrochen, ebenso ein Oberschenkelknochen. Es sieht außerdem so aus, als seien die Femur-Köpfe regelrecht abgerissen.
Wir versuchen im Moment, Zaira aus dem Canile herauszubekommen und einen zeitnahen OP-Termin in einer renommierten Klinik in der Nähe von Olbia zu realisieren. Wir brauchen weitere Röntgenaufnahmen, um uns ein genauesBild der Verletzungen machen zu können. Eines ist klar: Die Operation wird ein großer Eingriff werden und kostenintensiv sein.
Außerdem darf sich die kleine Maus nicht viel bewegen und schon gar nicht laufen, was bei einem so jungen Hund eine Herausforderung ist.

Zaira hat eine angeborene verkürzte Rute

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7003377
E-Mail: k.loebnitz(at)saving-dogs.de

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern „unbekannt“ angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben zu Kinderfreundlichkeit und Katzenverträglichkeit machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

 



weitere Informationen zu Zaira:

Datum: Mi, 10.04.24, 14:43 - Besucher: 85
Schutzgebühr: Meine Transportgebühr wurde gespendet durch Belinski F.
Vermittlungsbereich: Deutschland + Österreich + Schweiz - Aufenthaltsort: Deutschland, PS 14532 Kleinmachnow - (Vereins)-Sitz: 42349 Wuppertal

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 975187






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Bitte unterstützen Sie Zaira und unseren Verein mit einer Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus oder nutzen den ggf. eingeblendeten PayPal Spendenbutton.

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2921): saving-dogs.de
Ansprechpartner: Karin Loebnitz
Anfrageformular:* >Vermittlungsanfrage
Telefon:* 0177/ 7003377
E-Mail Kontakt:* k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - saving-dogs e.V.

 


Yogi


Zivo


Apollo


Gerolama


Pioppo


Samy


Crudelia


Helio


Kiko


 

121 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 


Annette


Sergio


Fortuna


Bobby


Rovo


Buddy


Timo


Ursula


Oldy

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

 

Registrierung

generiert in 0.06 Sek.
© 2000-2024 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen