Samstag, 20.07.2024 11:50

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum

 zurück  STATUS: * suchend *
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 984080
Name: JADOOH
aus 29496 Sareitz (D)

Rasse:Indian Pariah Dog
Geschlecht:Notfall/Rüde
Alter: 14 Mon.
Farbe:weiss-hellbraun
Schulterhöhe:60 cm
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Nein
Krankheiten:fit
Zuordnung: (Größe):Rassehund-groß
Lebensabschnitt:Jungtier
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter:

Jadoo ist ein gut sozialisierter Jungrüde, der zusammen mit seiner Schwester aus Indien ausgeflogen und hier in Sicherheit gebracht wurde. Da er in ein bestehendes Rudel integriert wurde und er und seine Schwester ein Team sind, gab es Unruhe und dauernde Rang-Streitigkeiten. Für Jadoo ist eine Vermittlung in ein ruhiges, stressfreies Umfeld weitaus günstiger.  

weitere Bilder:

Beschreibung:

Jadoo (sprich:Dschaduh)

Schönes Wetter, Sonntagsspaziergang oder Strandspaziergang in den Ferien und sehnsüchtige Blicke der Single-Hundehalter auf die tobenden, glücklichen Hunderudel. Eine große Harmonie in den tobenden Hundegruppen, glückliche Augen bei Mensch und Tier.
Aber die meisten von uns wissen, dass die Führung eines Hunderudels etlicher Voraussetzungen bedarf.
Es sind ein geräumiges Umfeld mit einem hohen, unüberwindbaren Zaun, es ist Zeit und häufige Anwesenheit von Seiten der Hundehalter erforderlich. Die wichtigste Anforderung bei einem wild zusammen gewürfelten und nicht natürlich gewachsenem Rudel aber ist eine klare und autoritäre Führung der einzelnen Tiere. Die Hunde müssen gut strukturiert und eindeutig für sie „lesbar“ geführt werden.
Trotz idealer Bedingungen kann es zu Unstimmigkeiten innerhalb des Rudels unter den Hunden, im schlimmsten Fall zu Kämpfen kommen.
Dann sind die Hundehalter in einer entsetzlichen Situation: bei einem großen Anwesen mit Nebengebäuden kann man zukünftig zwei voneinander getrennte Hunderudel führen, um diese entweder mit viel Geduld und vorhandener Erfahrung langsam wieder aneinander zu gewöhnen oder man arbeitet mit hervorragenden Trainern.
Nur: was tun in der dieser Situation in einer üblichen Wohnhaus-Atmosphäre? Bei zu kleinem Grundstück für zwei getrennte Gruppen, bei zu wenigen voneinander entfernten Räumen im Wohnbereich und bei nicht vorhandenen Nebengebäuden?
So schwer es ist und dem Hundehalter einen enormen Herzschmerz verursacht: man muss sich von einem oder zweien der Hunde trennen und ihnen ein neues, wunderbares, vor allen Dingen stressfreies Zuhause suchen.
Ein Zuhause, in dem maximal ein weiterer, sehr verträglicher Hund wohnt und dem abgegebenen Tier gut über den anfänglichen Trennungsschmerz hinweg hilft.
Und aus genau diesem Grunde möchte ich Ihnen heute den graziösen, temperamentvollen und liebenswürdigen Jungrüden JADOO vorstellen.
Die Geschwister Jadoo und Mala wie auch die Elterntiere waren der jetzigen Halterin vom Wurftag an bekannt und die Hunde haben sie im weit entfernten Ausland auf Schritt und Tritt begleitet.
Als die Frau nach langem Aufenthalt das Land verließ und nach Deutschland zurück kehrte, wurde dafür Sorge getragen, dass die Tiere sich nicht weiter vermehren und ebenso über genügend Futter und alle weiteren Annehmlichkeiten verfügen konnten.
Bis zu dem Tag, als fremde Menschen vor Ort eine Bedrohung für die Hunde darstellten. In einer langwierigen und sehr gut geplanten Aktion wurden die jungen Geschwister aus der Gefahrenzone gerettet und nach Deutschland geflogen.
Und so entstand im Haus der engagierten Retterin ein zusammengewürfeltes Rudel, in dem die alten Mitglieder nicht erfreut sind, in ihre harmonische Gemeinschaft das fest verschworene Geschwisterpaar Jadoo und Mala vor die Nase gesetzt bekommen zu haben.
Es kam zu Auseinandersetzungen und der Alltag gestaltet sich für alle Mitbewohner – ob Hund oder Mensch – sehr anstrengend.
Um Ruhe in die Wohngemeinschaft zu bringen, wird der schöne fragile JADOO nun vermittelt werden.
Ist seine Schwester alleine mit den anderen Hunden zusammen, fehlt ihr die sichere Unterstützung durch ihn im Rücken und sie akzeptiert die erfahrenen und älteren ranghöheren Hunde.
Was wir nun für Jadoo suchen, ist ein in jedem Fall ländliches Umfeld bei Menschen, die eine Vorliebe für schlanke, windhundartige Rassen haben. Ein hundesicher eingezäuntes Grundstück ist erforderlich, ebenso das Wissen, dass diese Rassen in den seltensten Fällen ohne Schleppleine frei laufen können (und dürfen).
Jadoo ist ein einjähriger, gesunder, kastrierter Rüde, der entwurmt, geimpft und gechippt ist. Er ist ein „Indian Pariah Dog“, ein indischer Paria-Hund.
Wikipedia sagt über diese Rasse, dass Archäologische Funde darauf hindeuten, dass diese Hunderasse vor etwa 4500 Jahren existierte. Ausgrabungen in der Mohenjo-Daro-Stätte, die in der Region Sindh in Pakistan (Zivilisation des Indus-Tals) gefunden wurden, ergaben einen indischen Pariah-Hundeschädel aus dem Jahr 2500 v. Chr. Außerdem gibt es verschiedene Höhlenmalereien auf dem indischen Subkontinent, die darauf hindeuten, dass Pariah-Hunde eine der ältesten Hunderassen der Welt sein sollen.
Pariah-Hunde sind sehr aufmerksam und sozial. Sie werden als Wachhunde und Polizeihunde verwendet, sie sind territorial und defensiv. Diese hochintelligenten und leicht zu trainierenden Hunde sind bei guter Sozialisation perfekte Familienhunde. Der Tierarzt Premlata Choudhary wundert sich sehr darüber, dass bevorzugt westliche Moderassen in Indien gekauft werden, obwohl die Pariah-Hunde viel intelligenter und gesünder als die überzüchteten Rassen sind.
Da Inzucht oder durch schlechte Zucht vermehrte Gene fehlen, gibt es keine Gelenk-Dysplasien und andere, bei uns häufig vorkommende Hundekrankheiten.
(Original-Bilder der Rasse unter https://www.wikiwand.com/en/Indian_pariah_dog )
Jadoo ist ungefähr 60 cm groß und wiegt 20 kg.
Er ist gut sozialisiert, lebt unkompliziert im Haus, ist ans Autofahren gewöhnt und könnte bei sicherem Lenker gut ans Laufen neben dem Fahrrad gewöhnt werden.
Sollten Sie eine Vorliebe für rassige windhundartige Hunde hegen und die von uns gewünschten Voraussetzungen mitbringen, würden wir uns sehr über Ihre Kontakt-Aufnahme freuen.
Bitte entweder unter info(at)hundshuus.de oder unter Tel. 01523 1815 077



 




STATUS: * suchend *

weitere Informationen zu JADOOH:

Datum: Di, 25.06.24, 09:33 - Besucher: 71
Schutzgebühr: 350 Euro
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Deutschland, 29496 Sareitz - (Vereins)-Sitz: 29496 Waddeweitz

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 984080






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1086): HUNDSHUUS
Ansprechpartner: Birgit Schmidt
Anfrageformular:* <<<
Telefon:* bitte ausschliesslich schriftliche Anfragen
E-Mail Kontakt:* info@hundshuus.de
Homepage: www.hundshuus.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - HUNDSHUUS

 


MALINKA


JADOOH


 

2 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

|

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

 

Registrierung

generiert in 0.07 Sek.
© 2000-2024 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen