Dienstag, 31.03.2020 16:15

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Katze&Co
Anzeigen-ID: 119501
Name: Sabe
Pflegestelle gesucht

Tierart:Katze
Rasse/Gattung:EKH
Haltung:Freigänger
Geschlecht:Notfall
Alter: 8 Monate
Farbe:tricolor
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
MMK Test:Ja
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!



Beschreibung:  Sabe ist eine wunderschöne Glückskatze. Glückskatzen nennt man Katzen, die dreifarbig (tricolor) sind. Doch Sabe hatte bisher in ihrem kurzen Leben alles andere als Glück.

Als wir im Oktober 2019 auf Sardinien waren, rief uns unser Kooperationstierarzt an und bat uns, sofort in das Ambulatorio zu kommen. Wir machten uns auf zum Tierarzt und fanden dort ein Häufchen Elend vor, mehr tot als lebendig. Sabe wurde von einer Sardin vor einem Supermarkt gefunden, krampfend und schreiend. Mittlerweile hatte sie unser Tierarzt an die Infusion gelegt und ihr ein wenig Beruhigungsmittel gegeben. Immer noch speichelte sie und zuckte, es war ein furchtbares Bild, was sich in meinem Kopf eingebrannt hat. Sie war da gerade mal drei Monate und winzig klein.

Der Tierarzt vermutete, dass sie vor Hunger Schneckenkorn gefressen hatte und dies alle Anzeichen einer Vergiftung wären. Er gab uns nicht viel Hoffnung. Wir blieben noch etwas und verabschiedeten uns mit der Bitte, alles Mögliche für dieses kleine Wesen zu tun und doch war uns eigentlich klar, dass dies vermutlich das einzige und letzte Mal war, dass wir dieses Geschöpf gesehen haben.

Doch die kleine Glückskatze machte uns ein Strich durch die Rechnung, sie kämpfte tagelang ums Überleben und schaffte es. Sie schaffte es ohne bleibende Schäden; wie das möglich ist, weiß bis heute keiner und es grenzt an ein Wunder. Nachdem sie ein paar Monate beim Tierarzt blieb, wurde sie, gesund und geimpft, sowie auf Katzenaids und Leukose negativ getestet, entlassen. Sie kam in unsere Kooperationspension, die für uns Katzen aufnimmt und sie bis zur Ausreise versorgt. Dort haben die Katzen eine Chance, aber kein artgerechtes Katzenleben, denn sie sind meistens in größeren Käfigen untergebracht. Auch hier hatte Sabe wieder Glück, denn es waren gerade zwei gleichaltrige Kitten in dem Kittenzimmer untergebracht und sie kam dazu. Sie verstand sich sofort mit den zwei jungen Kätzinnen und es begann endlich ein bisschen Leben für Sabe. Sie spielte und flitzte den Kratzbaum rauf und runter. Wenn sie müde wurden, schlangen sie die Pfötchen umeinander und schliefen so ein.

Dann gab es eine Anfrage für zwei Jungkatzen und wir schickten die Fotos der drei Katzenmädchen per Mail an die Familie. Sie entschieden sich für die zwei anderen Jungkatzen. Wir versuchten noch, ob sie nicht doch noch Sabe dazu nehmen würden, aber sie lehnten ab. Für uns war es unmöglich, die anderen zwei Katzen weiterhin in der Pension zu lassen, denn wenigsten sie sollten endlich ein artgerechtes Leben führen dürfen. Sabe blieb zurück.

Sabe ist immer eine scheue und etwas ängstliche Katze gegenüber dem Menschen. Sie ist bis heute nicht richtig aufgetaut, wobei man auch sagen muss, dass die Pensionsbesitzerin so aktiv im Tierschutz ist, dass sie keine Zeit hat, sich um solche Einzelschicksale zu kümmern. Sie hat ganz andere Dimensionen an Hilfe zu leisten.

Was uns bleibt, ist nun für Sabe einen Aufruf zu starten. Einen Aufruf an Katzenkenner und Katzenliebhaber, die vielleicht schon ein oder zwei junge Katzen haben und Sabe die Chance geben möchten, endlich wieder Katze sein zu dürfen. Denen es nichts ausmacht, dass sie zunächst scheu sein wird, sich versteckt und nachts ihre Runden dreht. Die Zeit und Geduld haben, aus Sabe eine Katze zu machen, die langsam Vertrauen aufbaut. Dazu gehört für uns aber auch, dass Sabe, nach einer Eingewöhnungszeit, wieder die Möglichkeit auf Freigang erhält. Sie soll wieder frei sein dürfen, aber immer ihre Familie im Rücken haben. Ich kann nur Positives berichten, denn mit jedem Stück Freiheit schenken die Katzen ein Stück Liebe und Vertrautheit zurück. Sie werden oft sehr liebe und auch handzahme Katzen, wenn man Geduld und Liebe aufbringt.

Wenn Sie kein Problem haben, Sabe aufzunehmen, dann freue ich mich über Ihren Kontakt.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Sabe kann nach Deutschland reisen.


Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

Stefanie Richter
Mobil 0177-3268509
E-Mail stefanie.richter(at)streunerherzen.com
 

Mit deiner Spende können Tiere in Not wie SABE zurück ins Glück finden! Unterstütze uns jetzt!



Datum: Di, 25.02.2020, 21:17 - Besucher: 66

Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: Sardinien-Italien - (Vereins)-Sitz: 50321 Brühl

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 119501




U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung
 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2930): STREUNERHerzen e.V.
Ansprechpartner: Stefanie Richter
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0177-3268509
E-Mail Kontakt:* stefanie.richter@streunerherzen.com
Homepage: www.streunerherzen.com
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - STREUNERHerzen e.V.

 


Giovanno


Sabe


Nonnina


Brunella


Anna und


Darcy


Felix


Trottel


Amy und


 

46 Katzen & Co aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 


Amy und


Karina u


Keshia u


Tanita u


Lidia


Tamara


Gina


Apollo u


Milù

 Alle zurück Top  Merkliste   eBook   Steckbrief drucken     DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Werbung

Content

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.15 Sek.
© 2000-2020 by ZERGportal