Montag, 27.05.2024 03:28

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum

 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Katze&Co
Anzeigen-ID: 145175
Name: Milan

Tierart:Katze
Rasse/Gattung:Hauskatze
Haltung:Wohnungskatze
Geschlecht:Notfall/männlich
Alter: geb. 01.07.2022
Farbe:braun - getigert
Krankheiten:Harnröhren – OP, Hüftbruch
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter: Blasenentzündung, Harnröhren – OP, Hüftbruch, sehr verschmust, verspielt, sozial  


https://youtube.com/shorts/dDrv4LGN8rM?feature=share


Beschreibung: 

Liebe Interessenten,

unserem Vermittlungstext möchten wir ein paar Worte voranstellen:
Wir haben überwiegend ganz besondere Fellchen in unserer Vermittlung, die chronisch krank, körperbehindert oder auf andere Weise speziell sind. Diese Tiere warten oft lange auf ihre Menschen und ihre Vermittlungen sind nicht immer einfach! In der Vergangenheit mussten wir leider häufiger erleben, dass auch bei Tieren, die an sich unproblematisch sind, bei Problemen jeder Art Rückgaben an uns erfolgten. Diese Rückgaben stellen uns immer vor ein großes Problem, da wir nur mit wenigen Pflegestellen zusammenarbeiten, Ihnen jedoch garantieren, dass wir unsere Tiere stets zurücknehmen. Daher bitten wir um Verständnis, dass wir erwarten, dass nicht gleich „die Flinte ins Korn geworfen wird“, sondern auch Menschen, die diese Tiere vielleicht schon jahrelang betreuen, versuchen, Lösungen zu finden und sich selbständig Hilfe suchen, anstatt uns die Tiere ohne jeden persönlichen Einsatz wieder zurückzugeben. Es gibt immer Situationen, wo es keine andere Lösung gibt, jedoch muss man Verständnis haben, dass es uns auch nicht möglich ist, von jetzt auf gleich Tiere unterzubringen.
Daher ist es für uns selbstverständlich, dass unser Vertrag eingehalten und interessierte Menschen sich diesen bereits im Vorfeld auf unserer Homepage durchlesen und sich über unseren Vermittlungsablauf informieren. Sollten für Sie Vorkontrollen, Fahrten zwecks Abholung Ihres Tieres sowie eine lebenslange Verantwortung ebenso selbstverständlich wie für uns ihr, freuen wir uns sehr über Ihre Vermittlungsanfrage!


Als Milan (geb. 01.07.2022) glücklicherweise auf der Straße gefunden wurde, hatte er sichtlich Schwierigkeiten beim Laufen. Es schien, als wäre der arme Katzenjunge angefahren und schließlich einfach seinem Schicksal überlassen worden.
Milan kam sehr abgemagert zu ANAA, er wog nicht mal einen ganzen Kilo und war auch sehr dehydriert. Leider konnte der kleine Tiger seine Blase nicht kontrollieren.
In der Tierklinik stellte sich heraus, dass Milan eine gebrochene Hüfte hatte.
Die spanischen Tierärzte mussten Milans Harnröhre rekonstruieren, da diese durch den Unfall beschädigt wurde. Zudem wurde eine sogenannte Urethrostomie durchgeführt. Diese war notwendig, da sich die Harnröhre von Milan sehr verengt hat und er so Probleme beim Wasserlassen hatte. Eine Harnröhrenverengung kann durch Narbenbildung infolge von langanhaltenden/wiederkehrenden Harnwegsinfekten oder auch durch ein, von außen zugefügtes, Trauma entstehen. Wir vermuten, dass auch hier der Autounfall die Ursache ist.

Da die Harnröhre von männlichen Katzen zum Ende hin grundsätzlich enger zuläuft, kann es hier auch schneller zu einem Verschluss kommen. Bei der Urethrostomie wird dieser sehr enge Abschnitt der Harnröhre chirurgisch entfernt und die Harnröhre so zwar verkürzt, aber der Urin kann auch wieder besser abfließen. Durch die Urethrostomie befindet sich der Harnröhrenausgang bei Milan nicht mehr wie gewöhnlich zwischen den Beinen, sondern etwas weiter vorne Richtung Bauchraum.
Momentan hat Milan eine Blasenentzündung, diese könnte als Folge der Operation entstanden sein. Hierfür bekommt er ein Antibiotikum.
Leider kann Milan seinen Harnabsatz weiterhin nicht kontrollieren und verliert deswegen ungewollt, auch außerhalb des Katzenklos, Urin. Wie das aussieht, können Sie in diesem Video sehen:



Die spanischen Tierärzte können leider nicht einschätzen, ob Milan jemals wieder seinen Urin vollständig halten kann.
Es wurde bereits eine neurologische Untersuchung durchgeführt, um zu schauen, ob es sich hier um beschädigte Nerven handelt und er deswegen den Harnabsatz nicht kontrollieren kann. Die neurologische Untersuchung zeigte jedoch keine Auffälligkeiten, die Reflexe in den hinteren Gliedmaßen waren auch normal. Die Ursache dafür, dass er unkontrolliert Urin verliert, bleibt weiterhin unklar.
Sollte Milan seinen Urin auch in Zukunft nicht halten können, empfehlen die spanischen Tierärzte weitere bildgebende Verfahren, wie ein MRT oder CT, um mögliche Schäden im Bereich der Lenden- und Kreuzwirbelsäule auszuschließen. Diese halten die Tierärzte allerdings eher für unwahrscheinlich, da es keine neurologischen Defizite gibt.

Mit dem Stuhlgang hat Milan keine Probleme und dieser wird immer vollständig im Katzenklo erledigt.
Als Zufallsbefund stellte sich bei der Untersuchung heraus, dass Milan eine kleine Fehlbildung an den Schwanzwirbeln hat, was ihn aber keinesfalls beeinträchtigt.

Momentan lebt Milan, auf Grund der fehlenden Impfungen, ohne andere Katzen auf einer spanischen Pflegestelle. Dort zeigt er sich von seiner besten Seite.
Wie man in folgendem Video sehen kann, ist Milan ein absoluter Schmusekater:



Er zeigt dabei mit wohligem Schnurren und vollem Körpereinsatz, wie sehr er es genießt gestreichelt zu werden. Milan mag es ebenfalls sehr auf dem Arm getragen zu werden.

Der kleine Katermann ist altersentsprechend sehr aktiv und verspielt. In dem nächsten Video sieht man, wie der Kleine voller Freude rumtobt und mit der Angel spielt:



Die katzentypische Neugierde darf bei Milan selbstverständlich auch nicht fehlen und so beobachtet er ganz gespannt, was um ihn herum geschieht.

Milan wünscht sich in seinem neuen Zuhause geduldige und einfühlsame Menschen, die ihm nicht böse sind, wenn er Urin außerhalb des Katzenklos verliert. Sie sollten sich vorab genau überlegen, ob das für sie wirklich in Ordnung wäre. Natürlich macht es auch etwas mehr Aufwand regelmäßig die Böden etc. zu reinigen, das sollte Ihnen bewusst sein. Leicht zu reinigende Bodenbeläge wären hier sicherlich angebracht.

Auch wenn Milan momentan isoliert von anderen Katzen lebt, gehen wir davon aus, dass er sich mit seinen Artgenossen gut verstehen wird. Deswegen wünscht er sich in seinem neuen Zuhause mindestens einen weiteren Katzenfreund zum Spielen, Schmusen und gegenseitigem Putzen. Dieser sollte idealerweise etwa im gleichen Alter sein.
Ob Milan sich in einer etwas größeren Katzengruppe wohlfühlen würde, können wir noch nicht sagen.

Milan wird ausschließlich in reine Wohnungshaltung vermittelt. Ein gesichertes, weit zu öffnendes Fenster sollte jedoch vorhanden sein, damit der Hübsche die spannende Außenwelt beobachten kann. Noch besser, jedoch kein Muss, wäre natürlich ein gut gesicherter Balkon.

Milan ist FeLV und FIV negativ getestet, gechipt und entwurmt. Auf Grund seines Gesundheitszustandes wurde er noch nicht komplett geimpft. Die Kastration steht auch noch bevor.

Wenn Sie der süßen Fellnase ein liebevolles Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte bei:


U. Gersema
0152 - 29258561 oder 05751 - 75701
ute(at)anaa-katzen.de
 

Die Coronavirus-Krise macht auch vor Tierschutzvereinen nicht Halt: Mit deiner Spende können Tiere in Not wie MILAN hoffentlich bald zurück ins Glück finden. Bitte unterstütze uns jetzt in dieser sehr schwierigen Zeit!



Datum: Sa, 13.04.2024, 09:34 - Besucher: 103
Schutzgebühr: nach individueller Absprache
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: ES - Madrid - (Vereins)-Sitz: 31737 Rinteln

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 145175




U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung
 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Bitte unterstützen Sie doch Milan und unseren Verein mit einer einmaligen oder monatlichen Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus oder nutzen den PayPal Spendenbutton.

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1326): ANAA- Katzen Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Ute Gersema
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 05751 - 75701
E-Mail Kontakt:* anaa.katzen2011@gmail.com
Homepage: www.anaa-katzen.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - ANAA-Katzen Deutschland e. V.

 


Nuña


Blindye


Lucia (L


Valentin


Fibra &


Hollin


Pichipic


Princess


Diva


 

19 Katzen & Co aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste   eBook   Steckbrief drucken     DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

 

Registrierung

generiert in 0.09 Sek.
© 2000-2024 by ZERGportal