Samstag, 20.07.2024 10:48

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum

 zurück   vermittelt -> Nein
Suche:  Detailsuche Katze&Co
Anzeigen-ID: 145993
Name: Martha

Tierart:Katze
Rasse/Gattung:Hauskatze
Haltung:Wohnungskatze
Geschlecht:Notfall/weiblich
Alter: geb. 07.02.2022
Farbe:beige - braun
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Krankheiten:Megacolon, Herzfehlbildung,
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

Charakter: Megacolon, Herzfehlbildung, verschmust, verspielt, sozial  






Beschreibung: 

Liebe Interessenten,

unserem Vermittlungstext möchten wir ein paar Worte voranstellen:
Wir haben überwiegend ganz besondere Fellchen in unserer Vermittlung, die
chronisch krank, körperbehindert oder auf andere Weise speziell sind. Diese Tiere
warten oft lange auf ihre Menschen und ihre Vermittlungen sind nicht immer einfach!
In der Vergangenheit mussten wir leider häufiger erleben, dass auch bei Tieren, die
an sich unproblematisch sind, bei Problemen jeder Art Rückgaben an uns erfolgten.
Diese Rückgaben stellen uns immer vor ein großes Problem, da wir nur mit wenigen
Pflegestellen zusammenarbeiten, Ihnen jedoch garantieren, dass wir unsere Tiere
stets zurücknehmen. Daher bitten wir um Verständnis, dass wir erwarten, dass nicht
gleich „die Flinte ins Korn geworfen wird“, sondern auch Menschen, die diese Tiere
vielleicht schon jahrelang betreuen, versuchen, Lösungen zu finden und sich
selbständig Hilfe suchen, anstatt uns die Tiere ohne jeden persönlichen Einsatz
wieder zurückzugeben. Es gibt immer Situationen, wo es keine andere Lösung gibt,
jedoch muss man Verständnis haben, dass es uns auch nicht möglich ist, von jetzt
auf gleich Tiere unterzubringen.
Daher ist es für uns selbstverständlich, dass unser Vertrag eingehalten und
interessierte Menschen sich diesen bereits im Vorfeld auf unserer Homepage
durchlesen und sich über unseren Vermittlungsablauf informieren. Sollten für Sie
Vorkontrollen, Fahrten zwecks Abholung Ihres Tieres sowie eine lebenslange
Verantwortung ebenso selbstverständlich wie für uns ihr, freuen wir uns sehr
über Ihre Vermittlungsanfrage!

Martha (geb.07.02.2022) und ihre Geschwister stammen aus einem sogenannten Animal Hoarding Haushalt. Die Besitzerin hatte über 40 Katzen und nahm trotzdem immer wieder neue Streuner auf. Sie hatte kein Geld, um die Katzen zu kastrieren, und sokam es auch zu mehreren Würfen. Das Leid wurde immer größer…

Glücklicherweise wurde der Fall bekannt und die Frau hat sich bereit erklärt Hilfe
anzunehmen und einige Katzen an ANAA abzugeben.
Unter diesen Katzen war auch die kleine (tatsächlich eine kleine Minimaus) Martha,
ein bildhübschen Langhaarmädchen mit leuchtend blauen Augen, ein ganz
entzückendes kleines Fellknäuel.

Da es im Animal Hoarding immer um das Aufnehmen, nicht jedoch das Versorgen
der Tiere geht, haben eigentlich alle Tiere eine Last mit sich zu tragen; die
gesundheitlichen Zustände sind oftmals ein Desaster.

Wie alle Tiere durchlief auch Martha bei ANAA Madrid das Aufnahmeprocedere.
Erfreulicherweise waren der FeLV und FIV-Test negativ. Leider wurden aber
gesundheitliche Probleme gefunden:
Zum einen war Martha so verstopft, dass eine Darmausräumung unter Narkose
notwendig war. Ein Röntgenbild zeigte, dass sich im Enddarm ein Megacolon
gebildet hatte. Das ist eine Aussackung des Darmes, in dem sich der Kot sammeln
(kann) und dann eine Verstopfung verursacht. Dies kann durch falsches Futter oder

zu viel aufgenommene Haare entstehen, allerdings kann dieses Problem auch
angeboren sein. Wie auch immer, die Kleine hat bestimmt ganz viel Kummer und
Schmerzen mit diesem unversorgten Problem gehabt. Mit Spezialfutter und
Lactulose hat man das Problem sehr gut im Griff.
Damit nicht genug, hat Martha eine eher seltene Fehlbildung des Herzens, ein Cor
triatriatum. Bei Martha ist der linke Herzvorhof durch eine Membran zweigeteilt, was
zu Konsequenzen bei der Blutversorgung führt. Deshalb wurde Martha im Dezember
2023 bei einem Kardiologen zum Herzultraschall vorgestellt, Dr. Tobias in Hannover.
Erfreulicherweise sah er keine Erfordernisse, die eine medikamentöse Behandlung
notwendig machen. Martha soll im Dezember 2026 wieder bei einem Kardiologen zur
Kontrolle vorgestellt werden.
Bitte befragen Sie zu Marthas gesundheitlichen Einschränkungen unbedingt den
Tierarzt ihres Vertrauens und seien Sie sich bewusst, dass diese Einschränkungen
dauerhaft Spezialfutter, Lactulose sowie ärztliche Kontrollen notwendig machen, u.U.
können auch Operationen notwendig sein.

Dafür bekommen Sie jedoch ein Goldstück! Martha ist ein recht kleines Mädchen,
anfangs eher schüchtern und zurückhaltend. Sie taut jedoch zügig auf, mag es, wenn
man mit ihr spielt und sie streichelt und knuddelt. Dabei hat sie einen kleinen Motor,
der die ganze Zeit über schnurrt. Sie liegt gern mit auf dem Bett und dem Sofa.
Bei Ankunft auf der deutschen Pflegestelle wurde sie nicht gleich von unseren
Katzen willkommen geheißen. Besonders Juanje war ständig überllaunig und auf
Krawall gebürstet. Inzwischen ist es so, dass Martha mit allen Katzen gut zurecht
kommt, Juanje jedoch wird von ihr zeitweilig gestalkt und wirklich gejagt – dabei geht
ihr die Puste auf jeden Fall nicht aus.

Leider hat Martha aber noch ein anderes Problem… sie setzt ihr Geschäft mit aller
Regelmäßigkeit außerhalb der Toiletten ab. Da wir überall Fliesen oder Laminat
haben und ihr Kot immer gut aufnehmbar ist, haben wir uns damit arrangiert. Auf
Rücksprache mit Spanien wurde mir mitgeteilt, dass sie das, solange sie bei der
dortigen Pflegestelle noch nach draußen durfte, nie gemacht hat, es fing erst mit
Wohnungshaltung an. Sowieso ist Martha die erste auf dem gesicherten Balkon und
sitzt stundenlang am Fenster und schaut hinaus. Sie miaut und jammert oder kratzt
auch nicht, jedoch sollte sie unbedingt gesicherten Freigang bekommen, d.h. einen
Garten, aus dem sie nicht ausbüxen kann. Das Problem ist die Tatsache, dass sie
auf keinen Fall fremdes Futter fressen darf und daher nicht nach Belieben in der
Gegend umher streunen kann.

Kämmen ist für Martha kein großes Thema, sie findet es nicht toll, aber es ist gut
machbar. Allerdings machen wir das hier mit einem Kamm, mit der Bürste geht es
nicht so gut.

Für Martha wird ein Zuhause gesucht mit Menschen, denen klar ist, das Martha
immer Spezialfutter (Royal Canin Fibre response) und Lactulose benötigt. Eine 1l
Flasche Lactuose kostet in der Apotheke um die 14€, sie benötigt tgl. 2x 1,5ml.
Durch die Herzfehlbildung könnte später auch eine Medikamenteneinnahme
notwendig werden, aktuell sind keinerlei Einschränkungen sichtbar.

Martha zeigt hier bis auf das Jagen ihres ärgsten Feindes keinerlei Interaktionen mit
anderen Katzen, sie beschnüffelt sie und geht dann ihres Weges, lediglich mit dem
Ataxiekater deutet sie mal spielen an. Sie liegt gern bei allen mit im Zimmer auf dem
Kratzbaum, abends kommt sie immer mit auf das Sofa, allerdings muss sie sich den
Platz dann mit 1-2 weiteren Katzen teilen. Hier auf der Pflegestelle lebt Martha mit 4
weiteren Katzen und einem großen Hund zusammen, den sie jedoch ignoriert.
Martha kann zu netten anderen Katzen vermittelt werden, jedoch wäre es auch
möglich, bei genügend Zeit für sie, dass sie als Einzelkatze lebt. Bitte bedenken Sie
jedoch, dass sie wirklich viel Aufmerksamkeit haben möchte, es reicht keinesfalls, ihr
das Futter hinzustellen und sie etwas zu streicheln. Bei gesichertem Gartenfreigang
durch eine Katzenklappe wird sie sich allerdings auch draußen beschäftigen.
Hier sehen Sie noch einige Videos von Martha:









Martha ist FeLV und FIV negativ getestet, kastriert, gechipt, entwurmt und geimpft.
Wenn Sie für diese kleine Kuschelmaus trotz ihrer Handicaps die lebenslange
Verantwortung übernehmen können und möchten, melden Sie sich gern bei:

K. Ridder
Kerstin(at)anaaweb.org
05751 7056711
 

Die Coronavirus-Krise macht auch vor Tierschutzvereinen nicht Halt: Mit deiner Spende können Tiere in Not wie MARTHA hoffentlich bald zurück ins Glück finden. Bitte unterstütze uns jetzt in dieser sehr schwierigen Zeit!



Datum: Di, 25.06.2024, 06:59 - Besucher: 97
Schutzgebühr: nach individueller Absprache
Vermittlungsbereich: Deutschland, bundesweit - Aufenthaltsort: 31737 Rinteln - (Vereins)-Sitz: 31737 Rinteln

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 145993




U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung
 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Bitte unterstützen Sie doch Martha und unseren Verein mit einer einmaligen oder monatlichen Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus oder nutzen den PayPal Spendenbutton.

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#1326): ANAA- Katzen Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Kerstin Ridder
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 05751 - 7056711
E-Mail Kontakt:* anaa.katzen2011@gmail.com
Homepage: www.anaa-katzen.de
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal

 

Foto-Galerie - ANAA-Katzen Deutschland e. V.

 


Kimi


Willi


Lucia (L


Nuña


Princess


Tuerty


Martha


Vilma


Señora


 

20 Katzen & Co aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 

 Alle zurück Top  Merkliste   eBook   Steckbrief drucken     DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

 

Registrierung

generiert in 0.08 Sek.
© 2000-2024 by ZERGportal