Montag, 27.06.2016 02:31

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum


ZERG®portal

   
       

Home

Neue Einträge

Hunde

Katze & Co

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpaten

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy End

Tierfriedhof


 zurückADMIN II - Hauptzugang beantragen (kostenpflichtig) Stand 01/2016
Suche: 
 

 

 

 
HINWEIS: Nur Tierheime, Tierschutzvereine-/Organisationen oder Tierasyle können einen Hauptzugang erhalten, einzelne Pflegestellen leider nicht.

Stellen Sie bitte nur einen neuen ANTRAG, wenn Ihre Tierschutzeinrichtung selber auch wirklich über eine gültige §11-Genehmigung nach dem neuen dt. TierSchG (§ 11 Abs.1 Nr. 3 und/oder Nr. 5) verfügt und uns die benötigten UNTERLAGEN zur Überprüfung auch einreichen kann.

§11-Genehmigungen von Vereinen (e.V.) können nur anerkannt werden, wenn aus der Erlaubnis hervorgeht, dass der "Erlaubnisinhaber" der Verein ist. Bei eingetragenen Vereinen - als juristische Person - muss der Verein, vertreten durch den Vorstand, Träger der Erlaubnis sein (AVV-TierSchG Ziffer 12.1.6) und nicht eine natürliche Person, wie z.B. ein Vorstandsmitglied.

Grundsätzlich werden nur Tierheime und Tierschutzvereine mit Sitz in Deutschland aufgenommen.

Tierschutzorganisationen und Vereine mit Hauptsitz im Ausland können nur aufgenommen werden, wenn sie auch eine Filiale/Geschäftsstelle (Betriebsstätte) bzw. einen verantwortlichen Vermittler in Deutschland besitzen und dieser als "Verantwortlicher für den Verein im Ausland" die Erlaubnis nach § 11 Abs.1 Nr. 5 TierSchG nachweisen kann. Der Name des Tierschutzvereins aus dem Ausland muss in der Erlaubnis genannt sein.

Vereine aus Drittländern können nur aufgenommen werden, wenn diese Länder im Anhang II Teil B Abschnitt 2 und Teil C der Verordnung (EG) Nr. 998/2003 oder aber im Anhang II Teil 1 der Verordnung (EG) Nr. 206/2010 genannt sind. Achtung: VO (EG) 998/2003 zum 29.12.2014 aufgehoben durch VO (EU) 576/2013. Zudem müssen alle vorgenannten Punkte erfüllt sein.

Tierschutzorganisationen die gewerbsmäßig arbeiten, also eine Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 8a und/oder Nr. 8b TierSchG (Handel mit Wirbeltieren) besitzen, erhalten bei ZERGportal keinen Zugang mehr. Bitte stellen Sie in dem Fall keinen neuen Antrag.


Werden Hunde oder Katzen aus dem Ausland nach Deutschland verbracht bzw. eingeführt oder aber diese Tiere aus dem Ausland abgegeben oder vermittelt, benötigen wir den Nachweis der Erlaubnis nach § 11 Abs.1 Nr. 5 des neuen Tierschutzgesetzes (Stand 13.07.2013). Der Nachweis der neuen "Erlaubnis für die Vermittlung aus dem Ausland verbrachter Hunde oder Katzen" wird in dem Fall immer benötigt, ansonsten erfolgt keine Freischaltung.

Verfügt Ihr Verein schon über eine Erlaubnis nach dem alten TierSchG (Stand 18.05.2006), so müsste die Erlaubnis um die Tätigkeit nach § 11 Abs.1 Nr. 5 von Ihrer zuständigen Veterinärbehörde geändert bzw. erweitert werden, sollten Sie diese ausüben. Die neue Erlaubnis verlangt immer einen neuen Antrag beim Veterinäramt und betrifft alle dt. Tierheime, Tierschutzorganisationen und Privatpersonen, die Auslandstierschutz betreiben, selbst wenn schon eine Genehmigung z. B. nach § 11 Abs. 1 S.1 Ziff. 3 (ehemals Ziff. 2) oder 8b) (ehemals Ziff. 3b) TierSchG besteht, da es sich hierbei um einen eigenständigen Tatbestand handelt, der unter Erlaubnispflicht gestellt wurde. Auch in dem Fall stellen Sie bitte erst einen neuen Antrag für einen Hauptzugang, wenn diese Ergänzung/Erweiterung bereits vorliegt bzw. ein offizielles Bestätigungsschreiben über die Antragsstellung und veterinärbehördliche Duldung der zuständigen Veterinärbehörde mit eingereicht werden kann.

Weiterhin erwarten wir die Einhaltung der bestehenden Gesetze und Verordnungen, insbesondere dem Bundesdatenschutzgesetz, Telemediengesetz, Tierschutzgesetz, sowie Binnenmarkt-Tierseuchenschutzverordnung und Verordnung 1/2005 (EU) zum Schutz der Tiere beim Transport, ebenso die Verordnung (EG) Nr. 998/2003 und Richtlinie 92/65/EWG, soweit inkaftgetreten die neue Verordnung (EU) Nr. 576/2013 über die Verbringung von Heimtieren zu anderen als Handelszwecken (gültig ab 29. Dezember 2014) und die Richtlinie 2013/31/EU vom 12. Juni 2013 zur Änderung der Richtlinie 92/65/EWG hinsichtlich der tierseuchenrechtlichen Bedingungen für den Handel mit Hunden, Katzen und Frettchen innerhalb der Union und deren Einfuhr in die Union.

Anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs und der eingereichten Unterlagen werden alle Verein vor der Aufnahme überprüft. Seit Anfang 2008 erhalten zertifizierte Tierschutzvereine exklusiv ein Prüfsiegel von ZERGportal.

 


Hauptzugang I - ANZEIGENVERWALTUNG - Nutzungsgebühr 12,50 € im Monat (Stand 01.01.2016)
 

Deutsche Tierheime erhalten immer einen kostenfreien gesponserten Zugang, wenn überwiegend dt. Tierheimtiere (Abgabe- und Fundtiere) vermittelt werden

komfortable Verwaltung aller eingestellten Anzeigen über den internen Admin-Bereich

Anzeigendauer bis 12 Monate - Verlängerung ohne Neueingabe möglich

automatisch generierter Patenschaftsantrag mit SSL-Verschlüsselung für Ihre Nottiere und Verwaltung sowie Controlling der gewonnenen Paten im Admin-Bereich. Durch die Auswahlmöglichkeit von sieben unterschiedlichen Patenschaftsarten (Tierpatenschaft, Vermittlungspatenschaft, Kastrationspatenschaften / OP-Patenschaft, Paketpatenschaft, Futterpatenschaft und Vereinsspende) und einfache Handhabung ist das ZERG-Patenschaftsprogramm seit Mitte 2006 für die angeschlossenen Tierschutzvereine zu einem außergewöhnlichen Erfolg geworden. Monatlich erzielen selbst kleiner Vereine innerhalb kurzer Zeit 150 - 500 Euro an regelmäßigen Einnahmen für Ihre Nottiere. Größere Tierschutzorganisationen erzielen bis zu 2.500 Euro an monatlichen Einnahmen über unser Patenschaftsprogramm.

Thumbnail-Galerie mit bis zu 8 Bildern

Videoanzeigen mit Livestream, Einbindung von youtube-Videos

Steckbrief zun Speichern und Drucken aller Vermittlungsanzeigen

eCard und eBook bei allen Anzeigen

kostenlos bis zu 10 zusätzliche ADMIN-Zugänge als Unterzugang für Ihre Helfer-/innen zur gemeinsamen Verwaltung der Anzeigen

Interessentenverwaltungssystem aller Kontaktanfragen inklusiv Controlling im Admin-Bereich

Schieben-Funktion - mit einem Klick können Ihre Notfälle oder schwer vermittelbare Tiere jederzeit "gesponsert" werden

Happy End Verwaltung - Sie können jederzeit z.B. Rückläufer wieder zurückholen

Fotogalerie Ihrer eingestellten Tiere im öffentlichen Bereich

Flugpatengesuch in der Detailansicht bei jeder Anzeige im öffentlichen Bereich

kostenlose und in der Anzahl unbegrenzte Exklusiv-Gedenksteine im virtuellen Tierhimmel mit 1.100 Kerzeneinträge

dynamisches Content-Panel Ihrer eingestellten Hunde für die eigene Homepage

eigene RSS-Feeds der Hunde oder Katzen für jeden Verein

(OPTIONAL) Designtemplates als CMS-System - nie wieder selber die HP pflegen. Ihre Anzeigen werden dynamisch in Echtzeit generiert, und erscheinen nach Ihren Vorgaben, in Ihrem persönlichen Design, auf der eigenen Homepage - Beispiele: »Helfende Hände e.V.  »Tierhilfe Fuerteventura

  

Als weiterer Service bietet ZERGportal optional komfortable Schnittstellen für Joomla! und WordPress an, worüber die vorgestellten Tiere automatisch auch auf der eigenen Vereinshomepage präsentiert werden. Somit können die HelferInnen und Webmaster die vielen Arbeitsstunden für die Vorstellung der Tiere einsparen, der Verein spart zudem die Hostinggebühren ein. Die Neuvorstellung und Aktualisierung der Anzeigen inkl. Schiebenfunktion erfolgt vollkommen automatisch über die ZERG®-APIs.

 

(OPTIONAL) Schnittstelle Joomla! (Datenbankanbindung Hunde in Not und Happy Ends) »A.C.E. - Animal Compassion Europe - Tiere in Not e.V.

 

(OPTIONAL) Schnittstelle WordPress (Datenbankanbindung Hunde in Not und Happy Ends) »Hundepfoten in Not e.V.

CONTENT-NETZWERK - Ihre Anzeigen erscheinen automatisch auf über 750 Partner- und Contentseiten im WWW. Wir arbeitet hierbei schon über 10 Jahren homepageübergreifend mit Designtemplates. Beispiele: »Mischlinge-in-Not  »Couch-gesucht  »Hundevermittlung.info  »Setter-in-Not  »TIEREvermittlung  »Schwarze Hunde

Newsletter Service an über 1.950 Tierfreunde

Hauptzugang II - ANZEIGENVERWALTUNG + MEHRWERT-/TIERSCHUTZDATENBANKEN - Nutzungsgebühr 20,00 € im Monat (Stand 01.01.2016)
Falls Sie als Tierschutzverein, Tierschutzorganisation oder Tierasyl Ihre Tiere bei ZERGportal vorstellen, können Sie zusätzlich einen ADMIN-Zugang für die "Mehrwert-/Tierschutzdatenbanken" beantragen.
Deutsche Tierheime erhalten immer einen kostenfreien gesponserten Hauptzugang II, wenn überwiegend dt. Tierheimtiere (Abgabe- und Fundtiere) vermittelt werden

Negativliste

(externer Anbieter/Verlinkung)

Pflegestellenliste

2394 Angebote

Tierschutzhelferliste für Vor- und Nachkontrollen

968 Einträge

Patenschaftsverwaltung

2895 Einträge

Flugpatendatenbank und Verwaltung

61 Angebote

Tiernotruf Datenbank

264 Einträge

Tiersuchmeldungen

983 Einträge



A N T R A G   H A U P T Z U G A N G
Registrierung für Tierheime, Tierschutzvereine und Tierasyle (keine Pflegestellen)


 Alles  Neu 

Organisation:
Nachname:
Vorname:
Strasse:
Ort:
PLZ:
Telefon/Fax:
EMail:
HP:
Zugang Anzeigenverwaltung: Ja  Nein
ADMIN1: Hunde in Not / Happy End
ADMIN2: Tiere in Not (Katzen und Co)
Zugang Mehrwertdatenbanken: Ja  Nein
ADMIN3: Tierschutzhelfer f. Platzkontrolle
ADMIN4: Pflegestellenliste
ADMIN5: Biete Heim (Suche Tier)
ADMIN6: Flugpaten Angebote
ADMIN7: Negativliste / schwarze Liste
Anmeldenamen:
Kennwort:
Kommentar:
Nutzungsgebuehr: Ja  Nein
Zahlungsart: vierteljährlich  halbjährlich  jährlich  Anders
Ueberweisungsart: Dauerauftrag  Einzugsermächtigung
Umsatzsteuerpflicht: Ja  Nein
Passbild_anzeigen: Ja  Nein
Passbild: Leer Neu:

Füllen Sie bitte dieses Anmeldeformular mit Ihren Adressdaten, Ansprechpartner mit Festnetzrufnummer sowie Ihre gewünschten Anmeldedaten aus. Insbesondere müssen Sie die Nutzungsgebühr für den Hauptzugang bestätigen und die Angabe zur Zahlungs- und Überweisungsart angeben, ansonsten ist Ihr Antrag ungültig!

Bitte verwenden Sie bei den Zugangsdaten (Anmeldenamen und Kennwort) keine Leer- und/oder Sonderzeichen und auch keine dt. Umlaute. Das Kennwort sollte mindestens 8 Zeichen lang und aus einer Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben mit Zahlen bestehen, damit es nicht so leicht zu erraten ist.

Auswahl der Zugänge und Datenbanken:
Möchten Sie lediglich den kleinen Zugang zur Anzeigenverwaltung, so wählen Sie beim Antrag "Zugang Anzeigenverwaltung" mit "Ja". Zusätzlich muss unter ADMIN1 und/oder ADMIN2 der/die gewünschte(n) Zugäng(e) mit ausgewählt werden und "Zugang Mehrwertdatenbanken" mit "Nein".

Benötigen Sie den großen Zugang so wählen Sie zustätzlich zur Auswahl der Anzeigenverwaltung beim Antrag "Zugang Mehrwertdatenbanken" mit "Ja". Unter ADMIN3 bis ADMIN7 müssen dann die gewünschten Mehrwert- und Tierschutzdatenbanken mit auswählt werden. Achten Sie bitte darauf, dass bei der Auswahl alles vollständig ausgewählt wurde.

HINWEIS Nutzungsgebühr:
Wir erheben als Kostenbeteiligung eine monatliche Nutzungsgebühr in Höhe von 12,50 Euro für die Anzeigenverwaltung und 7,50 Euro für die Mehrwert-/Tierschutzdatenbanken. Der Gesamtzugang kostet somit 20,00 Euro im Monat (Stand 01.01.2016). Die Nutzungsgebühr deckt z.Zt. nicht einmal mehr 30% der anfallenden Kosten für ZERGportal; 15-20 % werden durch Werbeeinnahmen gedeckt, der Rest wird von uns privat finanziert. Dies ist mittlerweile jeden Monat ein 4-stelliger Euro-Betrag. Aus diesem Grunde kann es zu einer längeren Wartezeit kommen (durchaus auch mehrere Monate), bis wir einen neuen Hauptzugang nach positiver Überprüfung überhaupt freischalten können. Falls Sie unsere Nutzungsgebühren nicht akzeptieren, wird der Antrag nicht bearbeitet.

Gesponserter Zugang:
ZERGportal bietet für dt. Tierheime und Tierschutzvereine auch einen gesponserten Zugang an. Eine Voraussetzung ist, dass überwiegend schwer vermittelbare Tiere in Deutschland betreut werden, oder aber der Schwerpunk auf die Betreuung und Vermittlung von Listenhunde (SoKas) liegt. Deutsche Tierheime erhalten immer einen kostenfreien Zugang, wenn überwiegend dt. Tierheimtiere vermittelt werden. Sprechen Sie uns einfach für einen gesponserten Zugang an.

Kündigungsbedingungen:
Wenn Sie Ihren Zugang nicht mehr länger möchten, reichen Sie uns eine schriftliche Kündigung per E-Mail, Post oder Fax ein. Der ADMIN-Zugang ist jederzeit mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende kündbar.

Kostenlose Unterzugänge für TeamhelferInnen:
Wenn Sie weitere Unterzugänge für Ihren schon registrieren Tierschutzverein beantragen wollen, nutzen Sie bitte nicht dieses Anmeldeformular. Loggen Sie sich dazu in Ihren ADMIN-Zugang für den Hauptzugang ein. Unter "Nutzerverwaltung" finden Sie ein Antragsformular, worüber Sie dann selber weitere kostenlose Unterzugänge für Ihre Helfer/Innen einrichten lassen können. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit individuelle Rechteeinschränkungen für den jeweiligen Zugang mit einrichten zu lassen.

Genehmigungsverfahren Hauptzugang:
Bitte geben Sie unbedingt die genaue Organisation/Verein (inkl. Ansprechpartner, Festnetzrufnummer) an für die Sie tätig sind, damit wir evtl. Rücksprache halten können.

Folgende Unterlagen werden nach Antragsstellung zur Überprüfung von Ihnen benötigt:

  1. Retourmail als Bestätigung des Antrages und Einwilligung nach § 4a Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) innnerhalb von 24 Stunden

  2. §11-Genehmigung neues TierSchG (Stand 13.07.2013) der zuständigen Veterinärbehörde am Vereins-/Wohnsitz (nicht §11-Sachkunde)

  3. Alternativ bis 01.08.2014: Offizielles Bestätigungsschreiben der zuständigen Veterinärbehörde das ein Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gem. § 11 Abs.1 Nr. 5 des neuen Tierschutzgesetzes eingegangen ist, derzeit bearbeitet wird und in Kürze erteilt werden kann

  4. Nach dem 01.08.2014: Neben dem Bestätigungsschreiben ist eine Erklärung der Behörde einzureichen, dass die erlaubnispflichtige Tätigkeit im Sinne des § 11 Abs. 1 Nr. 5 TierSchG derzeit veterinärbehördlich befristet geduldet wird

  5. Registernummer nach §4 Binnenmarkt-Tierseuchenschutzverordnung oder TRACES-Nummer

  6. Auszug Vereinsregister

  7. Nachweis der Gemeinnützigkeit

  8. Verpflichtungserklärung zum Datengeheimnis gemäß § 5 BDSG

  9. Kopie Fragebogen bzw. Bewerberbogen oder Link zum Onlineformular mit einer gültigen Datenschutzerklärung (schriftl. Einwilligung nach § 4 Abs. 1 BDSG)

  10. schriftliche Bestätigung des oder der für das Tierheim bzw. für die Tierschutzorganisation verantwortlich Handelnden, dass zum Zeitpunkt der Antragstellung für einen Zugang bei ZERGportal gegen ihn bzw. der Tierschutzeinrichtung weder ein Straf- noch ein Bußgeldverfahren anhängig ist oder während der letzten fünf Jahre anhängig war

  11. schriftlicher Nachweis, dass die Vermittlungs- bzw. Schutzgebühr für kastierte Hunde maximal 350 Euro beträgt, für kastierte Katzen max. 175 Euro, unkastrierte Hunde max. 300 Euro und Katzen 150 Euro. Die maximale Schutzgebühr gilt ohne Ausnahme auch für Rassehunde und Rassekatzen

  12. Nachweis gesetzeskonformes Impressum nach TMG (Vereins- oder Organisationsnamen, komplette Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon / Fax, Vertretungsberechtigte Personen, Vereinsregister-Nr., Ust.-ID oder Steuernummer, Aufsichtsbehörde (Veterinäramt), Datenschutzerklärung inkl. Weitergabe von Daten nach § 4 Abs. 1 BDSG, Datenschutzerklärung für Facebook, Google, Twitter (falls erforderlich)
    Gem § 5 Abs. 1 Nr. 3 TMG müssen in einem Impressum einer Internetseite auch Angaben zur zuständigen Aufsichtsbehörde vorhanden sein, wenn die über die Internetseite angebotenen Tätigkeiten einer behördlichen Zulassung bedürfen (z.b. erlaubnispflichtige Tätigkeit nach §11 Abs. 1 Nr. 5 oder Nr. 3 TierSchG).

    Hilfe: Impressum-Generator

  13. Nachweis einer deutschen Kontoverbindung der verantwortlichen Betriebsstätte in Deutschland (mit §11-Erlaubnis TierSchG) für Tierschutzvereine aus EU-Länder oder gelistete Drittländer - (Ausnahme: kostenfreien gesponserten Zugang für deutsche Tierheime)


Die geforderten Nachweise, Verträge und Bescheide müssen uns nach Antragstellung unaufgefordert per Kopie eingesandt werden. Kopien senden Sie bitte an unsere Postanschrift oder per Telefax an 0 32 21 - 1272 756. Natürlich können Sie uns auch Ihre eingescannten Unterlagen per Email zusenden. Seit Anfang 2008 erhalten zertifizierte Tierschutzvereine exklusiv ein Prüfsiegel von ZERGportal. Das erteilte Prüfzertifikat ist ein besonderes Prädikat und erscheint bei den Vermittlungsanzeigen neben den Kontaktdaten.

ZERGportal kann weiterhin nur eine begrenzte Anzahl von Tierschutzvereinen mit einem Zugang unterstützen. Soweit es uns finanziell und von der Kapazität her möglich ist, wird ein Zugang freigeschaltet. Wir weisen noch einmal deutlich darauf hin, dass es durchaus mehrere Monate dauern kann, bis wir einen neuen Hauptzugang nach positiver Überprüfung überhaupt freischalten können. Bei Rückfragen nehmen Sie bitte nur telefonisch mit uns Kontakt auf.

Nicht vollständig ausgefüllte Anträge werden nicht bearbeitet.

Sie erhalten nach Antragstellung direkt ein Antwortmail von ZERGportal.
Schauen Sie zeitnah in Ihrem Email-Postfach, möglicherweise ist unser Mail bei Ihrem Provider auch im SPAM-Ordner gelandet.
Bitte senden Sie unbedingt dieses Mail als Bestätigung Ihres Antrags für einen Zugang sowie Ihrer Einwilligung zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 4a BDSG) innerhalb 24 Stunden zurück, ansonsten müssen wir leider alle Daten wieder löschen lassen.


 

 

 
ADMIN-Login TIERHEIM

Name:
Kennwort:   

Neu bei ZERGportal?

Registrierung
 

MEINE FAVORITENLISTE !



TIERPATENSC

HAFTEN

"Spenden-Bar

ometer"
 Anzahl Tierpaten 6036 
 monatliche Spenden   € 86.818 
 einmalige Spenden   € 96.843 


Tierpaten gesucht

Hunde

KatzenHilfe?


Tierpaten gesucht


TierSchG - Sind Sie sachkundig?
Lehrbuch Tierfachkraft


Impressum

Kontakt

Datenschutz

Content

RSS-Feed

Banner

Werbung

Partner

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.07 Sek.
powered and © by ZERGportal