Samstag, 24.10.2020 18:50

Tierhimmel.org | Flugpate.org | Tiersuchmeldungen.de | Impressum



 ZERGportal

   
       

Home

Hunde

Katze & Co

Neuzugänge

Tiersitter

Tierschutzhelfer

Tiernotruf

Flugpate

Pflegestellen

Suchmeldungen

Happy Ends

Tierfriedhof


 zurück  STATUS: * suchend *
Suche:  Detailsuche Hunde
Anzeigen-ID: 802219
Name: Noa

Rasse:Podcenco
Geschlecht:Hündin
Alter: geb. ca. 01/2013
Farbe:blond
Schulterhöhe:ca. 45 cm
Kastriert/Sterilisiert:Ja
Impfungen:Ja
Mittelmeercheck:Ja
Patenschaft gesucht:Möchten Sie mein Pate werden?
Zuordnung: (Größe):Rassehund-mittel
Lebensabschnitt:Erwachsen
    
Interesse?Zu den Kontaktdaten!

weitere Bilder:

Beschreibung:

NOA

Geschlecht: Hündin
Kastriert: ja
Rasse: Podenco
Alter: geb. ca. 1/2013
Größe: ca. 35 cm
Farbe: creme
Aufenthaltsort: seit 15.12.2017 bei AAA; seit Ende 2018 in Pflegefamilie

Freundliche Hündin sucht aktive und geduldige Menschen, die ihr zeigen, wie schön ein Hundeleben sein kann!

Vorgeschichte:
NOA hatte einem Jäger gehört. Bei ihm lebte sie in einem Gehege bis sie eines Tages ausbrach und nicht wieder zurückkehrte. Der Mann hatte seither von seiner Hündin nichts mehr gehört oder gesehen bis wir sie drei Jahre nach ihrem Verschwinden gefunden haben.

Während der Jahre ihres Verschwindens hatte sie Unterschlupf auf einem Bauernhof auf dem Land gefunden, wo sie Freundschaft mit einem Esel und einem Muli schloss. Ein Mann brachte ihr regelmäßig Futter. So blieb die Hündin dort bei Wind und Wetter und wartete die Besuche dieses Mannes ab, der sie versorgte. Sie verschwand nur zeitweise von diesem Hof, wenn sie trächtig war und ihre Welpen in einem Versteck zur Welt brachte und auch dort aufzog. Sie war eine sehr gute Hundemutter, die mit Klugheit und Kraft zwei Würfe großzog. Die Kleinen wuchsen heran und wurden immer kräftiger und dicker, während ihre fürsorgliche Hundemami mehr und mehr abmagerte. Ihren Welpen wurde geholfen und sie wurden in Familien vermitteln. Nur NOA, die den Menschen misstraute und vor ihnen eher flüchtete, blieb zurück.

Der Mann, der NOA lange Zeit gefüttert hatte, konnte sie selbst nicht bei sich aufnehmen und eines Tages hörte er dann auch auf, sich um sie zu kümmern. denn er wollte keinen Streit mit der Nachbarschaft, die sein Treiben misstrauisch beäugte. Zum Glück begann eine Frau aus der Nachbarschaft damit, der Hündin Futter zu bringen. Sie hatte Mitleid mit NOA. Nach vielen Monaten, in denen sie NOA täglich mit Futter versorgte, schaffte sie es endlich, die Hündin zu sich nach Hause zu locken, wo sie fortan weiter täglich gefüttert wurde. Nur durch den Einsatz dieser Frau war es uns schließlich möglich NOA einzufangen und sie in einer Hundepension unterzubringen, wo sie bis Ende 2018 untergebracht war. Seither lebt sie in einer Pflegefamilie.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
NOA ist anfangs schüchtern und reserviert, wenn sie neue Menschen kennenlernt. Zum Glück lässt sie sich mit Futter sehr schnell davon überzeugen, dass man es gut mit ihr meint. Sie kommt dann vorsichtig auf einen zu und lässt sich streicheln und gibt sogar die Pfote auf eine sehr eigenartige Art und Weise. Vom Tierarzt lässt sie sich durchaus behandeln. Sie bleibt aber wie versteinert stehen, weil sie fürchtet, dass man ihr wehtun wird.

Sie sucht nicht den Kontakt zu Kindern und ist ihnen gegenüber genauso schüchtern und reserviert wie gegenüber Erwachsenen. In der Hundepension hatte sie allerdings täglich Kontakt zu einem dreijährigen Mädchen, von dem sie sich sogar füttern ließ. NOA ist in keinster Weise aggressiv. Sie sollte – wenn überhaupt - eher zu älteren, ruhigen Kindern vermittelt werden.

Wesen:
Wie oben schon erwähnt, lebt NOA seit Ende 2018 in einer Pflegefamilie, was ihr sichtlich gut tut, auch wenn es am Anfang nicht leicht mit ihr war, da sie auf Veränderungen in ihrem Leben erst einmal ängstlich reagiert und eine längere Zeit braucht, um sich umzustellen und einzugewöhnen. Zum Glück ist sie sehr verfressen, was einerseits sehr hilfreich ist bei den ersten gemeinsamen Schritten, aber andererseits auch bedeutet, dass man deheim kein Essen unbeaufsichtigt und in Reichweite von NOA herumstehen lassen sollte.
Wenn NOA sich an einen neuen Menschen gewöhnt hat, ist sie sehr verschmust und anhänglich. Sie kommt von sich aus und fordert einen auf, sie zu streicheln. Hat man erst einmal ihr Vertrauen gewonnen, bindet sie sich sehr eng an ihre Bezugsperson. Sie braucht Stabilität und Zuverlässigkeit, um eine glückliche Hündin zu sein.

Sie ist zwar nicht extrem aktiv, aber natürlich hat sie rassetypisch trotzdem Spaß an Bewegung. Für sie wäre es ideal, wenn sie einen ausbruchssicheren Garten zur Verfügung hätte, wo sie sich frei fühlen und nach Herzenslust rennen kann. Dann ist sie wie ausgewechselt und sie strahlt richtig! Mittlerweile geht sie gut an der Leine, allerdings ist sie nur eine ländliche Umgebung gewöhnt. Straßenlärm, unbekannte Situationen oder Menschen machen ihr nach wie vor Angst.

NOA ist eine sehr intelligente und anpassungsfähige Hündin, die bei Veränderungen aber immer zunächst etwas Zeit braucht.

Die hübsche Hündin ist stubenrein und man kann sie problemlos stundenweise allein Zuhause lassen.

Im Auto mitfahren kennt sie schon und fährt ruhig und entspannt mit.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Mit ihren Artgenossen ist sie gut verträglich. Sie beginnt keine Streitereien, aber sie sucht nicht unbedingt deren Nähe und sie spielt auch nicht mit ihnen. Als Zweithund zu einem souveränen Hund wäre sie aber durchaus geeignet.

Wir haben NOA nicht in einer Wohnungssituation auf ihre Katzenverträglichkeit getestet. Auf der Straße war sie aber häufig von Katzen umgeben und dort hat sie sie ignoriert.

NOA hatte in den Jahren, in denen sie auf der Straße, bzw. auf dem entlegenen Gehöft lebte, Freundschaft mit einem Esel und einem Muli geschlossen. Es war sehr süß mit anzusehen, wie liebevoll die Tiere miteinander umgingen und wie NOA ihre Freunde mit Schwanzwedeln begrüßte und dabei immerzu um sie herum lief. Auch der Esel und der Muli begrüßten sie auf ihre Art.

Wo soll NOA leben:
Für unsere liebe NOA suchen wir aktive Menschen mit Erfahrung im Umgang mit etwas zurückhaltenden Hunden. Sie sollten Geduld und Zeit haben, sich intensiv mit ihr auseinanderzusetzen und sie Schritt für Schritt in ihr neues Leben einzuführen. Kinder im neuen Haushalt sollten schon älter und ruhiger sein. Überhaupt sollte es im neuen Zuhause nicht zu turbulent zugehen, um NOA nicht zusätzlich unter Druck zu setzen.

Ein ausbruchssicherer Garten in einer ruhigen oder auch ländlichen Wohngegend sollte vorhanden sein, in dem sie sich sicher und gleichzeitig frei fühlen kann.

Ideal wäre es, wenn ein souveräner Ersthund bereits vorhanden wäre und mit seiner ruhigen Art entspannend auf NOA wirken könnte. Allerdings ist das keine Vermittlungsvoraussetzung.

Kurzum, wir suchen liebevolle, sensible und geduldige Menschen, die NOA zeigen, wie schön ein entspanntes Hundeleben sein kann, in dem sie umsorgt und behütet wird.

Möchten Sie, dass NOA bei Ihnen einzieht? Sind Sie bereit, ihr die schönen Seiten des Hundelebens zu zeigen und sie bis ans Ende ihres Lebens zu begleiten? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.

Allgemeiner Hinweis:
Zu rassespezifischen Merkmalen und/oder möglichen generellen gesundheitlichen Problemen, die u. a. von der Anatomie eines Hundes abhängen können (z. B. kurze Beine i. V. m. langem Rücken, o. a. typische Probleme vieler großer Hunde, wie Magendrehung etc.) informieren wir Sie bei Interesse an dem Tier und den sich anschließenden Vermittlungsgesprächen gerne ausführlich.

Ausreise:
NOA ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und wird vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort:
Hundepension, Granada, Spanien

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!
Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

 




STATUS: * suchend *

weitere Informationen zu Noa:

Datum: Mi, 11.03.20, 23:32 - Besucher: 601
Schutzgebühr: 380,00 Euro zuzüglich 20 Euro Transportgebühr
Vermittlungsbereich: Europaweit - Aufenthaltsort: Albolote - (Vereins)-Sitz: 72361 Hausen am Tann

 

Quicksuche

 
  D E T A I L S U C H E

Dein Smartphone
QR-Code
Anzeige 802219






U M F R A G E
Wie viel spenden Sie im Jahr für den Tierschutz?
nichts bis 50 €
bis 100 € bis 250 €
bis 500 € über 500 €
 

 


Werbung

...weil wir lieben was wir tun 

Erstellung responsiver WordPress Homepages für Vereine und Unternehmen

 P A T E N S C H A F T   G E S U C H T
Bitte unterstützen Sie Noa und unseren Verein mit einer Spende und füllen dazu dasPatenschaftsformular aus oder nutzen den ggf. eingeblendeten PayPal Spendenbutton.

 D I E  K O N T A K T D A T E N :  Bitte nur hier anfragen!
  

TIER MERKEN !

Organisation/Verein (#2502): Tierhilfe Granada
Anfrageformular:* Direktanfrage
Telefon:* 0170/8855007 (Deutschland)
E-Mail Kontakt:* tierheim.albolote@gmx.deDeutschland
* Für Anfragen nutzen Sie bitte das Anfrageformular oder schreiben eine E-Mail. Ansonsten rufen Sie schnell an!!

Prüfsiegel ZERGportal
 

Foto-Galerie - Tierhilfe Granada

 


PLUTO


PAUL


APHRODIT


LOTTO


MINA


SIERRA


CHICO


NANA


NANA II


 

64 Hunde aus dem Tierschutz suchen bei uns ein Zuhause ! [Alle ansehen]

 


CAPITAN


PANCHO


PLUTO


TARZAN


MINA


POLI


NIEVO


ALICIA


FLORA

 Alle zurück Top  Merkliste  Steckbrief drucken  eBook         DETAILSUCHE

↑O B E N (Top)

|

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Cookies

RSS-Feed

Banner

Content

Werbung

Tierheime

Rechtsanwälte

Bücher

Hundesteuer

News

Registrierung

generiert in 0.07 Sek.
© 2000-2020 by ZERGportal

Suchlinks:  Hundevermittlung - Katzenvermittlung - Welpenvermittlung - Rassehunde - Mischlinge - Handicap-Hunde - Listenhunde / SoKas - Tierpatenschaft - Videoanzeigen